white.jpg Die Playoffs bei fudder Badische Zeitung Online


RSS-feed

Suche


Kommentare:

DJ Service Hamburg: Moin !, würde mich ja freuen, wenn die Wölfe in die schönste Stadt der Welt nach

DJ Hamburg: Eishockey ist immer irgendwie etwas ganz besonderes. Unserer Mannschaft, nun ja ein gänzlich anderes Thema.

Jan: Wann kommt endlich mehr?

Bathroom Fitting: I didn't see this one.. Who won ?

Online Vermarkter: Die veränderten Marketingstrategien und der daraus erwogene Aufwand haben sich ja doch gelohnt, wie man

Vender en internet: Die Wölfe-Verantwortlichen spielen ein gefährliches Spiel. Auch die Spieler sehen ja die Zuschauermenge und sie


Kategorien

Juni 2010
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  
Vertragsverlängerung

Billich bleibt

Foto: Patrick Seeger
Die Freiburger Wölfe haben den Vertrag mit Eigengewächs Chris Billich verlängert. Der 23-Jährige war in der vergangenen Saison punktbester deutscher Stürmer bei den Wölfen. Zum BZ-Artikel

Kommentare

Kommentar von Philipp
16. Juni 2010, 19:51

freut mich sehr !!!

Kommentar von Geronimo
16. Juni 2010, 20:04

Super, das war eine sehr wichtige Weiterverpflichtung.
Gratuliere den Herren um Manager Vozar zu dieser gelungenen Aktion. Vor dem Jungen ziehe ich den Hut ! Er hätte sicher bei einem anderen Club anheuern können, hat aber in einer für seinen Heimatverein schwierigen Situation Charakter gezeigt u. ein Zeichen gesetzt ! Klasse !!!

Kommentar von JAROMIR JAGR
16. Juni 2010, 23:21

Giga-starke Sache!Enorm wichtige Verpflichtung für eine junge,kampfstarke Truppe.

Kommentar von Rugard
17. Juni 2010, 08:12

Aus Freiburger Sicht: enorm wichtige Vertragsverlängerung. Einen ähnlich qualifizierten Spieler von einem anderen Verein wegzulotsen wäre schwierig, wenn nicht gar unmöglich gewesen (zumindest hätte viel Geld gekostet).

Wenn man sich die Sache neutral ansieht bleibt eine Frage: ist Chris Billich wirklich nur der Charakter-Spieler, der dem Verein die Treue hält, oder ist er zu bequem, um sich anderswo gegen größere Konkurrenz zu beweisen? Oder ist es eine Mischung aus beidem?

Kommentar von Philipp
17. Juni 2010, 10:07

“Wenn man sich die Sache neutral ansieht bleibt eine Frage: ist Chris Billich wirklich nur der Charakter-Spieler, der dem Verein die Treue hält, oder ist er zu bequem, um sich anderswo gegen größere Konkurrenz zu beweisen? Oder ist es eine Mischung aus beidem?”

Ähm, dass kann uns doch total egal sein !!!

Du meine Güte, ruf ihn doch an, die Billichs stehen im Telefonbuch.

So ein dämliches spekulieren über Dinge, die völlig uninteressant sind.

Kommentar von Sash
17. Juni 2010, 14:27

Aus Vereins- und Fansicht: SUPER GENIAL… Ich freu mich!!!
Er als junger Spieler sollte aber zuschauen, dass er so bald wie möglich in die DEL kommt, um sich zu verbessern!

Kommentar von JAROMIR JAGR
17. Juni 2010, 15:27

Egal wo und warum Chris Billich Eishockey spielt: Dieser Spieler hat Charakter und gibt immer exakt 100% !

Kommentar von Dennis
17. Juni 2010, 15:42

Und ich glaube für jeden Spieler, besonders für einen jungen Spieler ist es immer schöner in seiner Heimat zu spielen, wo er das ganze umfeld und alles kennt. Er ist ein Wolf, schon lange und wird es hoffentlich noch lange bleiben. (was leider unrealistisch ist, wenn er weiter so macht)

Kommentar von evfüssen
17. Juni 2010, 16:09

Super das Chris bleibt , des isch halt a Freiburger Bobele.
Kleine Anmerkung Chris war schon mit 15 beim EV Füssen Jugend Bundeliga Kapitän.

Kommentar von Geoff
17. Juni 2010, 18:48

@Rugard
Chris identifiziert sich mit den Wölfen und weiß, daß er eine tragende Rolle übernehmen kann/soll. Er hat zudem nicht nur Talent, sondern auch das, was ihn von manch anderem unterscheidet: Ehrgeiz! Ich glaube nicht, daß er sich vor Konkurrenzkampf scheut.

Aus sportlicher Sicht bekommt er aber in Freiburg sicherlich mehr Eiszeit und mehr Verantwortung als bei anderen Zweitligisten. Ravensburg galt ja als heißer Kandidat, dort hätte er sicherlich auch in einer starken Reihe spielen können, aber aufgrund der Breite wie Tiefe des Kaders wären Eiszeit und Verantwortung auf weitaus mehr Schultern verteilt gewesen.

Man kann das ganze zudem umkehren: Billich ist sich zu bequem, bei einem anderen Verein - für potenziell mehr Geld - lediglich den Platz für die Playoffs auszuspielen und will stattdessen mit einem Außenseiter-Team eine große Herausforderung meistern.

@Leopard
Welcher Chris war wo wann wie Kapitän?

Kommentar von wiesentäler
18. Juni 2010, 04:04

DER Chris jedenfalls nicht in Füssen………….

Kommentar von evfüssen
18. Juni 2010, 08:11

Chris Billich war zwei Jahre im Sportinternat Füssen,der ist nicht zu bequem !

Kommentar schreiben