Fremdlesen: Warum Wolfsburg in Freiburg unbedingt gewinnen will

21. April 2010, 00:24 Uhr

hoeness-450

Dieter Hoeneß, Manager des VfL Wolfsburg, hat die Qualifikation für die Europa Liga noch nicht abgeschrieben – aber nur, wenn der Verein in Freiburg gewinnt, erklärt Hoeneß der WAZ.

Petr Ara fragt: Wolfsburg will in Freiburg gewinnen. Wird der SC den Wölfen die Suppe versalzen?

  • ja, der SCF feiert den vierten Heimsieg (42%)
  • nein, Wolfsburg wird ein spannendes Spiel für sich entscheiden (42%)
  • jein, beide müssen mit einem Unentschieden leben (16%)

Abgegebene Stimmen: 79

Loading ... Loading ...

192 Kommentare zu “Fremdlesen: Warum Wolfsburg in Freiburg unbedingt gewinnen will”

  1. Paul Schmidt

    die Wölfe können nicht gewinnen, weil wir wieder da,dada,dadada sind :razz:
    von wegen da daes daester!
    hat was mit der magic3 zu tun.

  2. A5

    Wolfsburg will wieder international spielen und den deutschen Fußball wieder so hervorragend vertreten wie diese Saison?
    Das muss, kann und wird verhindert werden! :twisted:

  3. Fairness

    Geduld, am Samstag wissen wir mehr ;-)

  4. Rudi R.

    Der SC leistet doch schon die ganze Saison sein “Bestes”, um den deutschen Fußball alles andere als hervorragend zu repräsentieren. :twisted:

  5. A5

    Rudi R.: Der SC leistet doch schon die ganze Saison sein “Bestes”, um den deutschen Fußball alles andere als hervorragend zu repräsentieren.

    Und eben deshalb spielt der SC nächste Saison auch nicht international.
    Und das Selbe wünsche ich mir für Wolfsburg …

  6. herby

    Ran an den Autokonzern ! Die Nobelkarossen im Sturm werden ausgebremst. Meint Tip: 2:0 – stehende Ovationen schon 10 Minuten vor dem Ende des Spiels. :mrgreen:

    Rudi, nur das Beste wird geboten.

  7. Rudi R.

    herby: 10 Minuten vor dem Ende des Spiels

    beginnt bestenfalls – wie gegen Nürnberg – die SC-typische “Hosenschisser-Schlußphase” mit Nervenkrise für die Fans. Schlechtenfalls ist schon alles für Dzeko & Co gelaufen.

  8. herby

    Diesmal lehnen sich ab der 80. Minute 24.000 Zuschauer zurück und genießen den Freiburger Kreisel. Ballsicherndes Kurzpasssiel – hinterherlaufende Wölfe.
    Rudi staunt nicht schlecht. :mrgreen:

  9. Rudi R.

    herby: Kurzpasssiel

    Ein Siel ist ein Gewässerdurchlass am Deich … So durchlässig wie unsere Ballzauberer Barth und Butscher beim Kurzpass … :mrgreen:

  10. Petr Ara

    hm
    Was ich mich lange schon grüblerisch frage:
    Hat Rudi eigentlich schon mal selber gekickt?
    Von mir weiß man ja, dass mehr schlechtestens als Recht. Aber RR :?: :?: Bei all dem oft schon recht forsch daherkommenden Abqualifizieren muss er entweder aus Erfahrung sprechen (als grottenschlechter Schlappekicker) oder aus dem Olymp einer (ehemals) großartigen Fußballerkarriere. Ja vielleicht isser ja Messi, Beckenbauer ,Pele, Ronaldo, Netzer, Schuster. Alles in einer Person. Und deshalb so ratlos…
    Nur nicht bei Urteilen und Seitenhieben.
    Der SC könnte schon am Sonntag bitte mal den RRs dieser Erde zeigen, dass sie halt manchmal schiefer als schiefer liegen und ihren zornigen Zischlauten Zügel anlegen. Wär erfrischend. Und vor allem hätte dann Ara das so gefürchtete Oberwasser. (worauf allerdings meinerseits KEIN Wert gelegt wird)
    Dass das Gewinnen allerdings wesentlich schwerer wird als gegen Nürnberch, dass ahnt jeder. Und fürchtet Ara im Besonderen.

  11. medarax

    da muss ich für Rudi schon eine Lanze brechen.

    Seine Meinung bildet er sich halt aus den Berichten der Sportschau. :???:

    Aber immerhin – Ruth macht jetzt den SC zum Topfavoriten im Abstiegskampf um schon mal vorzusorgen. So kann sie wenigstens nichts verlieren.

  12. Rudi R.

    So sei es. Nur wer selber so gut wie Messi kickt (gekickt hat) und jedes Spiel neben Dutt sitzt kann sich ein Urteil zu den aktuellen SC-Leistungen bilden. Geht’s eigentlich noch blöder?

  13. Rudi R.

    Muss ich vllt. noch meinen alten Spielerpass posten? :roll:

  14. Rudi R.

    Ara, was ist eigentlich mit dem Angebot von Magath an Uzoma? Das wäre doch endlich mal was wirklich Interessantes? Also?

  15. herby

    @Rudi Ratlos

    Rück in raus, den Spielerpass. Mittelfeld – du hast v e r s u c h t, daß Spiel zu machen – später Kassenwart, das klappte wie am Schnürchen. :mrgreen:

  16. herby

    @Petr Ara

    Da kommt wirklich eine andere Nummer als Nürnberg. Ich freu mich auf Riether, hoffe allerdings, daß er keinen Schaden anrichtet. Wie die beiden Topstürmer “gedämpft” werden sollen, weiß ich auch nicht. Vielleicht so, wie die Inter-Verteidiger Messi aus dem Spiel genommen haben. Die haben ihm schon bei der Ballannahme weh getan, Tempo konnte der kleine Zauberer selten aufnehmen.
    Unsere Verteidiger werden genau hingeschaut haben.

  17. Rudi R.

    herby, ich habe die linke Seite beackert … :mrgreen:

  18. motard

    Rudi R.: So sei es. Nur wer selber so gut wie Messi kickt (gekickt hat) und jedes Spiel neben Dutt sitzt kann sich ein Urteil zu den aktuellen SC-Leistungen bilden. Geht’s eigentlich noch blöder?

    Das ist halt bei Diskussionen ueber Fussball die letzte Notbremse, wenn die Argumente ausgehen: Hesch du ueberhaupt scho’ kickt?

  19. Rudi R.

    herby: später Kassenwart,

    das verwechselst Du mit Henry, dem Ex-Schiri! (Nachzulesen bei Keller: Der grüne Heinrich)

  20. Rudi R.

    scho klar, motard. Aber mit der Magath/Uzoma-Story bringt man ihn zuverlässig zum Schweigen …

  21. herby

    Bayern stark und wenn man Robben spielen sieht, geht einem das Herz auf. Seine technisch/fußballerischen Fähigkeiten trennen ihn Sonnenentfernungen von Gomez und Müller. :grin:

    Denkt man an die WM, kann einem Angst und Bange werden. Gomez und Klose sollen die Deutschen durchs Turnier schießen. Müller ist auch im Gespräch (!). Podolski ohne Tore und Selbstvertrauen. Jogi Löw bringt es fertig und läßt Marin, den einzigen Dribbler zu Hause. Da kann Özil noch so genial vorbereiten, das wird nicht reichen.

    Ich schlage vor, Jürgen Klinsmann zu reaktivieren. Natürlich als Stürmer. :mrgreen:

  22. Rudi R.

    Schweiiiiiiini, nobody does it better!
    Vom nächtlichen Badeevent mit der weiblichen Verwandtschaft auf dem Bayerngelände vor Jahren bis zum Augenhöhendialog mit Franz heute Abend, der hat sich schon entwickelt. Auf dem Platz vor allem …
    PS: Robben hat sich bei einer deutschen Mannschaft so toll positioniert …

  23. Ruth Ellis

    medarax: Aber immerhin – Ruth macht jetzt den SC zum Topfavoriten im Abstiegskampf um schon mal vorzusorgen. So kann sie wenigstens nichts verlieren.

    Unsinn. Was sollte ich denn verlieren? Geld, die Oma, Kunden?
    Ich fasse nur zusammen, was die erlauchten Echt-Fans die ganze Saison über schreiben. Es sind Erwartungen, mein Lieber, die ich habe. Nichts als Erwartungen. Getreu den Sprüchen, die hier immer losgelassen werden.

  24. medarax

    rudi hat seinen Spielerpass aufgehoben :lol:

    Bist du so stolz auch mal dabei gewesen zu sein?

    @Ruth

    Erwartungen hat hier niemand, nur die Hoffnung.

    Das ist der Unterschied zu dir.

  25. AndiZ

    medarax: medarax
    am 22. April 2010 um 07:36 Uhr.
    rudi hat seinen Spielerpass aufgehoben

    Bist du so stolz auch mal dabei gewesen zu sein?

    @Ruth

    Erwartungen hat hier niemand, nur die Hoffnung.

    Das ist der Unterschied zu dir.

    Was soll das?

  26. AndiZ

    @Ruth
    Dass Du Dich bei diesen offensichtlich rein persoenlich gemeinten Angriffen bzw. Versuchen, Leute, die keine blinden “Fans” sind, zu dissen auch noch rechtfertigst, ehrt Dich. Aber dazu faellt mir nur ein Wort ein: Zeitverschwendung.

    Schoenen Tag allerseits, lasst’s Euch gut gehen und genießt das geniale Wetter. Bis zum W’burg-Spiel.

  27. herby

    Die Wölfe dürfen heulen, mehr lassen wir nicht zu. :grin:

  28. herby

    Ruth, dein Papa, doch ein eifriger SC-Besucher, wünscht sich den Klassenerhalt, das vermute ich mal.
    Du, die Tochter dieses “Mitfühlenden” bist bestimmt nicht so weit weg von ihm (in SC-Hinsicht). :grin:
    So ist das irgendwie bei Töchtern und den Papas und umgekehrt. Ich spreche aus schöner Erfahrung. :mrgreen:

  29. naturalbornrational

    medarax: Erwartungen hat hier niemand, nur die Hoffnung.

    Da würde ich einige Sätze wie z.B. Herbys “Die Nobelkarossen im Sturm werden ausgebremst.” , aber anders verstehen. Das ist keine Hoffnung, nicht einmal eine Erwartung, es ist eine klare Ansage. Mag sein, dass sie dem berühmten Pfeifen im Walde gleicht, dennoch.

    Nichts desto trotz halte ich es für sehr vernünftig, nichts mehr zu erwarten, so kann der SC auch nicht mehr enttäuschen, sondern nur noch hin und wieder besser sein als sein Ruf.

    Das letzte Spiel habe ich nur nachträglich auf Liga Total geschaut, da wusste ich, was mich erwartet…

    Und seien wir mal ehrlich: Wer hätte gedacht, dass der SC noch dazu in der Lage ist, durch ein Eigentor des Gegners unverhofft in Führung gegangen zu werden? Das ist doch eine Riesen-Leistung, auf die man ebenso stolz sein kann wie darauf, auch bei einem 2:0-Stand das Spiel bis zuletzt noch spannend zu halten: Schaffen sie es, die Führung zu halten, oder retten sich wenigstens in ein Unentschieden?

    So gesehen hat der SC seine Aufgabe beim letzten Spiel unerwartet fantastisch gut erfüllt und fast alle sind zufrieden – was will man mehr? ;-)

  30. herby

    @nbr

    Den Satz “Die Nobelkarossen im Sturm werden ausgebremst”, kannst du unter “Wunschdenken” einordnen. Leicht und beschwingt, ohne Alkoholeinwirkung, dahergesagt. :mrgreen:

    Von unseren Jungs erwarte ich eigentlich nur eine leidenschaftliche Einstellung. Es ist eh eine Riesensache, daß der SC in der ersten Liga dabei ist und ich hoffe und wünsche, noch möglichst lange. Oder besser: Bis in alle Ewigkeit. :grin:
    Erwartungen, Forderungen in diese Richtung gibt es nicht.
    Die eine oder andere lockere Ansage, muß natürlich sein, sonst besteht die Gefahr, mich und den Fußball zu ernst zu nehmen. :grin:

  31. herby

    Erwartungen habe ich bezüglich Neuverpflichtungen (Kein Fallobst) und zu anderen Personalien. Z.B. nicht schon jetzt nach der Kohle zu schielen, sondern Toprak noch ein Jahr zu seinem und zum Wohl des SC in Freiburg spielen zu lassen.

    Auch bei der Mannschaftsaufstellung habe ich Erwartungen und würde gerne, mit Robin und Damian im Austausch, die ideale Formation finden. :mrgreen:

  32. herby

    Cisse, seit vielen Jahren das Beste, was bei Neuverpflichtungen rumgekommen ist. Kompliment, an die Verantwortlichen – muß auch mal sein. :grin:

  33. cantona

    Petr Ara fragt: Wolfsburg will in Freiburg gewinnen. Wird der SC den Wölfen die Suppe versalzen?

    * ja, der SCF feiert den vierten Heimsieg (45%)
    * nein, Wolfsburg wird ein spannendes Spiel für sich entscheiden (45%)
    * jein, beide müssen mit einem Unentschieden leben (10%)

    Wo bleibt die Antwortmöglichkeit:
    * nein, Wolfsburg entscheidet ein einseitiges/langweiliges
    /niveauarmes/was-auch-immer-Spiel klar für sich.

    Warum sollte ein Sieg von Wolfsburg ein spannendes Spiel voraussetzen?

  34. medarax

    nbr

    Ach Gott ach Gott – jetzt war auch noch das Eigentor am Sieg schuld.
    armselig

    Ich dachte du hast das Spiel angeschaut?

    Cantona – du kannst ja mit Rudi die Sportschau anschauen. Dann sind dich richtigen Experten unter sich :lol:

    Aber vorsicht das Spiel ist am Sonntag, nicht das ihr umsonst auf einen Beitrag wartet :roll:

  35. Petr Ara

    @cantona “Wo bleibt die Antwortmöglichkei….”
    Ganz einfach: Weil es nicht nötig ist, auch noch den worst case einzubauen. Niederlage reicht schon.
    Da es auch wettermäßig am Sonntag richtig gut sein soll gehe ich desderhalb von einem guten spannenden Spiel aus.
    So einfach ist das :lol:
    Natürlich setzt ein Sieg nicht immer ein spannendes Spiel voraus.
    Aber an Negativismus hammer doch schon genug hier im Blog. Ich denke, dass Alle die Version 4 bevorzugen würden, eh nicht abgestimmt haben. Oderrr :?: :?: :?:
    Nur so nebenbei:
    Interessant iss schon, dass die jenigen, die beständig persönlich werden und dette nich zu knapp sofort aufheulen und sich “gedisst” fühlen wenn arglose Zeitgenossen mal berechtigte Zweifel an so mancher superfachmännischer Aussage hegen. Oh weia. Vor allem sind die Retourkutschen IMMER die selben

  36. herby

    “Warum sollte ein Sieg von Wolfsburg ein spannendes Spiel vorausetzen ?”

    Weil Freiburg nach einer 4:0 Führung, durch 5 Abseitstore noch 4:5 verliert. Drei “Unparteiische “auf der Flucht. :mrgreen:

    Man findet sie zwei Tage später, unterkühlt und entkräftet, kurz vor dem Feldberggipfel.

  37. Kobi

    Drei Punkte sind Pflicht wenn man wirklich noch weiter an den Klassenerhalt glaubt. Wolfsburg ist sehr konterstark was nur zwei taktische Varianten ermöglicht: Entweder a) Stürmen was das Zeug hält, den Gegner in der eigenen Hälfte binden und mindestens 3 Tore schiessen, damit man selbst bei 1-2 Gegentreffern durch deren Konter gewinnen kann oder b) Ein frühes Tor schiessen und dann Zement anrühren. Ersteres halte ich bei unserem “bedingt belastbaren” Mittelfeld für ausgeschlossen. Die Stürmer über 90 Minuten immer mal wieder mit guten Pässen ins Spiel zu bringen hat die ganze Saison noch nicht geklappt. Zweiteres ist noch fataler, denn Wolfsburg ist immer für ein Tor gut und man muss einfach davon ausgehen das sie mindestens ein Tor im Spiel schiessen werden. Ein Mauern bis der Arzt kommt wird deshalb nicht zum Erfolg führen. Deshalb wird man wohl zufrieden sein müssen, wenn am Ende ein 1:1 zustande kommt in einem Spiel was wohl eher Werbung für Zementhersteller wäre und Masochisten voll befriedigt.

  38. Ruth Ellis

    AndiZ: @Ruth
    Dass Du Dich bei diesen offensichtlich rein persoenlich gemeinten Angriffen bzw. Versuchen, Leute, die keine blinden “Fans” sind, zu dissen auch noch rechtfertigst, ehrt Dich. Aber dazu faellt mir nur ein Wort ein: Zeitverschwendung.

    Du meinst es zeige sich hier die Sache mit der Wurst und dem Metzger? Nun ja, ab und an schmeckt auch das Würstchen, ganz ehrlich.

    herby: Ruth, dein Papa, doch ein eifriger SC-Besucher, wünscht sich den Klassenerhalt, das vermute ich mal.

    Manchmal, herby, würden Väter und Töchter den Klassenerhalt auch tauschen für Anderes. Aber das gehört nicht hierher.

    Aber mein Papa, das ist wahr, wünscht sich den Klassenerhalt ja doch – ach was sage ich: eine nicht erfüllte Erwartung wär’s.
    Und was soll ich auch mit “Hoffnung”, wenn mir Anfang der Saison SChorty erklärt hat, dass er den Fußballverein langfristig in der ersten Liga etablieren will? Das wäre ja so als würde er mir die Ehe versprechen und ich nachher (doch noch) die Hoffnung habe, dass er nicht so oft fremd geht…

    Und Dank an Dr. Arax für den Einblick in die Tiefen der Echt-Fan-Seelen. Ich hätte nie gedacht, dass aus der Hard-Core-Anspruchsgruppe eine esoterische Wunschgruppe wird. Auch in meinem Alter gilt: Frau lernt nie aus

  39. herby

    Wolfsburg muß unbedingt gewinnen, um sich noch eine Chance für den Europäischen Wettbewerb zu erhalten. Das spielt Freiburg in die Karten. Wir vergessen mal die 5 Abseitstore für Wolfsburg und sagen: Durch zwei blitzsaubere Kontertore, mitten in den den Sturmdrang der Wölfe hinein, gewinnen wir 2:1. Ein Tor gelingt den Gästen, nicht mehr.
    Herzkranke und psychisch Labile sollten sich besser für einen Spaziergang entscheiden. :mrgreen:

  40. Rudi R.

    Ob heute Abend Hugh Grant im Stadion ist (wie schon in Wolfsburg)?

  41. herby

    Eine Gedankenspielerei: Gewinnt Freiburg gegen Wolfsburg und verlieren Bochum und Hannover, ist Freiburg fein raus. Die beiden treten nämlich am letzten Spieltag gegeneinander an.

    Meistens kommt es anders, als man denkt. Manchmal aber auch nicht. :mrgreen:

  42. Rudi R.

    Herby, wie findet Dein Harem Hugh Grant? Gucken sie heute abend alle?

  43. Rudi R.

    Kobi, Fleischkloessle: ist von Euch einer heute Abend im Stadion? Pit soll spielen!

  44. Sherlock

    @herby:

    “Meistens kommt es anders, als man denkt. Manchmal aber auch nicht.”

    Einfach Wahnsinn, wie du hier Tag für Tag geistreiche und tiefgründige Beiträge verfasst. Und nicht nur einen oder zwei, nein.
    Allein in diesem Blog ist über ein Viertel von dir. Nehmen wir zB:

    “Weil Freiburg nach einer 4:0 Führung, durch 5 Abseitstore noch 4:5 verliert. Drei “Unparteiische “auf der Flucht. ”

    Wer sich da nich am Boden kugelt, der hat doch wirklich keinen Humor. Danke herby, weiter so.

  45. herby

    @Rudi Ratlos

    Meine Mädels gucken nur zu, wenn er mitspielt.

  46. herby

    Sherlock, ich bin ein Vielschreiber und werde gut bezahlt.

  47. herby

    Noch einer: Mal sehen, was unsere Gazelle vom HSV heute so anstellt. Im Sauseschritt durch die Fullham-Abwehr. Den würde ich sofort wiederholen -man kann ja mal anfragen. :grin:

  48. merton

    herby: Cisse, seit vielen Jahren das Beste, was bei Neuverpflichtungen rumgekommen ist.

    Du meinst hier sicher die letzten 3 Jahre. Ansonsten ein weiterer Klassiker deiner “geistreichen” Ergüsse.

    übrigens, bei der Ablöse sollte man auch etwas erwarten dürfen.
    Es gab mal Zeiten da hat ein Freiburger Fussballlehrer solche Spieler für Kleingeld geordert und später solche Summen als Ablöse kassiert.
    Wie lange hat Cisse eigentlich einen Vertrag ???

  49. herby

    “Du meinst sicher die letzten 3 Jahre”

    Nee, da kannst du viele Jahre länger zurückgehen, wohlgemerkt, was Neuverpflichtungen im Sturm angeht.

    Die Perle hat einen langfristigen Vertrag, 4,5 Jahre, war irgendwo zu lesen -gut so.

  50. Rudi R.

    herby: wohlgemerkt, was Neuverpflichtungen im Sturm angeht.

    Ach ein schnelle Relativierung und gerade noch die Kurve gekriegt? :lol:
    Alles ist relativ, lieber herby: neben den Barths und Butschers, den Mos und Banos wirkt er halt geradezu wie eine grazile “Perle”. Obwohl Dutt das nach dem Hannover-Spiel gänzlich anders sah. Sollte er tatsächlich besser sein als etwa Pitroipa oder Matmour (was ich bezweifle), wird er nicht lange bleiben. Da hilft der Mann :cool: mit dem Blick für die Asche schon nach. Zuerst kommt aber Toprak dran, den hat er ja schon mal ins Schaufenster gestellt. :twisted:

  51. naturalbornrational

    medarax: jetzt war auch noch das Eigentor am Sieg schuld.

    Habe ich doch gar nicht gesagt – ich habe mich doch bloss gefreut, dass sie nicht trotz des gegnerischen Eigentors verloren haben – möglich wäre es durchaus gewesen nach den vorherigen Spielen. Nicht mal mehr loben und zufrieden sein darf man hier… ;-)

    Mit wem ich übrigens durch die gesamte SC-Krise hindurch wirklich weithin zufrieden war, ist Pouplin. Auch wenn das Torverhältnis nicht so aussieht, ohne ihn wäre es eine echte Katastrophe, ich halte Pouplin für einen der ganz klar erstliga-tauglichen Spieler bei SC – wenn in manchen Spielen etwas Freude gemacht hat, dann zu sehen, wie er noch schlimmeres verhindert hat (von den Bremen-Spielen mal abgesehen, aber auch da waren es andere, die eine viel schlechtere Figur machten und dem armen Pouplin wenig Arbeit abnahmen.

    Insofern hoffe ich sehr, dass er bleibt. Und wünsche mir Riether zurück, einer der echten Lichtblicke in der teuren und trotzdem gar nicht mal so gut aufgestellten Wolfsburger Mannschaft.

  52. fleischkloessle

    Dem lieben Fritz Keller würde ich folgendes sagen: Die heutige, für wichtig empfundene, oben plazierte Schlagzeile zum Ausbau der Geschäftstätigkeiten mir dem bekannten Süd-Discounter sind lobenswert und erfolgsversprechend (wenn er denn die Lager- und auch Vertragsbedingungen erfüllen möge), so solle er bedenken, welchen Imageschaden dieses für den SC bedeuten kann, nein: wird!
    Ob Hopp mit Idealismus, die sogenannten Werksvereine mit Blick auf den erhöhten Freizeitwert Ihrer Mitarbeiter – oder Fritz mit seinem Tapser, dem vollendentem Image des SC zum mutierendem Discounter-Verein. Die Mitarbeiter hierfür hat er sich ja angekarrt.- Ich kann dem Fritz eindringlichst raten, dass er möge in der zweiten Reihe bleiben – beim SC!
    Im Hirnli-Hinterstübchen können sich alle Quereinsteiger-Fachangestellten des Vereins bereits zur Discounter-Elite dazugehörig fühlen. – Reine Trikotwerbung anderer Vereine sind harmlos…
    Discounter-Verein – ooooh wie tönt es aus DEM Tale … den Dennis aus diesem hervorgeholt zu haben, verschleudert an den HSV und hochkarätig nach Mailand befördert? Toprak und noch ein Unbekannter(?) sind auf dem Sprung!- Das Tafelsilber schmilzt, keine Überraschungsspieler in der Jugend, resp. im Scouting sind in Sicht -und: ein Verein, der keine Werte, Besonderheiten und Zugehörigkeit mehr vermitteln kann….
    Das Finale ist spannend, von beiden Seiten der Tabelle -oben und unten- UND von der ersten und zweiten Bundesliga aus gesehen – der SC spielt dieses Jahr eine untergeordnete, im Gesamtbild sogar eine nichtssagende Rolle.

    Nächste Woche bin ich wieder “daheim” – und mittendrin. :-) — So rein theoretisch würde ich die in Freiburg bereits verstaubte “Radkappe” persönlich abholen… :-)

  53. merton

    BILD erfuhr: Pro Saison darf jeder Spieler nur fünf Trikots verschenken. „Damit fördern wir das Verantwortungsbewusstsein der Spieler”, sagt Sportdirektor Dirk Dufner.
    Und was passiert, wenn ein Spieler mehr als fünf Trikots hergibt? Dann muss er den Einkaufspreis von 50 Euro bezahlen. Das Geld sammelt Zeugwart Torsten Bauer für die Mannschaftskasse ein. Am Saisonende wird es verprasst. „Wofür, das werden wir uns noch einfallen lassen”, so Dufner.

    http://www.bild.de/BILD/sport/fussball/bundesliga/vereine/sc-freiburg/2010/04/23/trikots-tauschen/profis-duerfen-nur-5-pro-saison.html

    ——————–

    Na dann, Prost der Dufner !

  54. fleischkloessle

    @merton
    Ich habe bisher nicht gewusst, dass dem Torschten zwischenzeitlich soviel Verantwortung übertragen wurde. ;-) Die Trikotregelung in ähnlicher oder gleicher Form hat DD wohl und wohlwollend von Vorgängerzeiten übernommen. Dat ´jehört natürlisch in de B… Zeetung. :idea:

  55. medarax

    nbr – Krise?

    Eine Krise wäre bei mir Platz 15 in der 2. Liga oder 5 Spieltage vor Schluß
    rechnerisch schon abgestiegen. Davon sind wir selbst bei einer sonntäglichen Niederlage ein Stück entfernt.

    Sicherlich gibt es ansehnlicheren Fussball, aber ich sehe nicht, dass eine der anderen 5 Mannschaften da unten besser spielen.

    Die Maßstäbe, die du ansetzt sind wahrscheinlich die Spiel vor 10 – 15 Jahren. Kann man machen, muß man aber nicht.

    Zu Riether – ein Arbeiter vor dem Herrn – vorbildlich. Aber ein grauenhafter Fussballer ( für Bundesliagaverhältnisse). Ich hoffe er darf am Sonntag gegen Idrissou spielen :lol:

  56. cantona

    “….. Kein Wunder, dass im Breisgau sparen angesagt ist….Das Geld sammelt Zeugwart Torsten Bauer für die Mannschaftskasse ein. Am Saisonende wird es verprasst. „Wofür, das werden wir uns noch einfallen lassen”, so Dufner. ………………”

    Da ist ja bescheuert. Was für ein Sparen, wenn die Kohle dann “verprasst” werden soll.
    Da lobe ich mir George Best: “Ich habe eine Menge Geld für Alkohol, Frauen und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst.”

  57. merton

    @cantona

    ganz zu schweigen von dem “Verantwortungsbewusstsein” welches dadurch gefördert wird !!!!!

  58. Rudi R.

    fleischkloessle: Im Hirnli-Hinterstübchen können sich alle Quereinsteiger-Fachangestellten des Vereins bereits zur Discounter-Elite dazugehörig fühlen.

    :o :mrgreen:

    fleischkloessle: So rein theoretisch würde ich die in Freiburg bereits verstaubte “Radkappe” persönlich abholen…

    ;-)
    Großer (Schreib-)Sport, kloessle, (Wäre übrigens interessant zu erfahren, wer den völlig missratenen Discounter-Werbetext verfasst hat … :twisted: )

  59. cantona

    merton: @cantona
    ganz zu schweigen von dem “Verantwortungsbewusstsein”, welches dadurch gefördert wird !!!!!

    Operante oder auch instrumentelle Konditionierung trifft es wohl eher.

    Dabei wird die Häufigkeit von ursprünglich spontanem Verhalten durch seine angenehmen oder unangenehmen Konsequenzen nachhaltig verändert. :cool:

  60. Kobi

    Rudi R.: Kobi, Fleischkloessle: ist von Euch einer heute Abend im Stadion? Pit soll spielen!

    z.Zt in Korea

  61. cantona

    Kobi:
    z.Zt in Korea

    Wie wär’s mit einem kurzen Abstecher? Ist ja ganz in der Nähe. :lol:
    8. Spieltag, Sa., 24.04.2010: Urawa Red Diamonds – Jubilo Iwata

  62. Kobi

    cantona:
    Wie wär’s mit einem kurzen Abstecher? Ist ja ganz in der Nähe.
    8. Spieltag, Sa., 24.04.2010: Urawa Red Diamonds – Jubilo Iwata

    geht leider nicht weil ich von Goejede (oder wie das Kaff hier auch immer heißen soll) nach Busan “umziehen” muß. Morgen ist deshalb Reisetag angesagt. Trotzdem drücke ich alle Daumen für drei Punkte gegen die Wölfe, obwohl ich derzeit da eher schwarz sehe.

  63. cantona

    Sollte das doch zu weit sein, bleibt dir ja noch die Auswahl im Lande :shock:

    24.04 Jeonbuk Hyundai Motors – Ulsan Hyundai
    24.04 Pohang Steelers – Daejon Citizen
    24.04 Incheon United – FC Daegu FC
    24.04 Gwangju Sangmu – Seongnam Ilhwa
    24.04 Suwon Samsung – Gangwon FC
    25.04 Gyeongnam FC – FC Seoul
    25.04 Jeju United – Chunnam Dragons

  64. herby

    Alles Straßenfeger. :mrgreen:

  65. motard

    Hesch Kehrwoch, herby?

  66. herby

    Bald ist “Kehrwoch” in Kaiserslautern. Die bringen es noch fertig und verspielen den Aufstieg. Dann muß viel Frust beseitigt werden.

    Augsburg gewinnt alle drei Spiele und Lauterm, vor lauter Nervenflattern, keins mehr. Ein Alptraum für die Pfalz.

    Das Rostock wieder Hoffnung haben kann nach dem heutigen Sieg, freut mich. Der Osten muß weiter im Profifußball vertreten sein.
    Sonst haben wir dort fußballerisches Brachland und im Westen knuddelt sichs. :grin:

  67. cantona

    Pauli – Koblenz 6:1

    “Die Fans sangen mit viel Ironie “Wir haben die Schnauze voll” und “Stanislawski raus”. “Sie sind mit dem Saisonverlauf nicht zufrieden und das Gegentor war dann wohl zu viel”, sagte Coach Holger Stanislawski mit einem Augenzwinkern ……. ”

    :lol:

  68. Paul Schmidt

    cantona: Pauli – Koblenz 6:1

    ;-)

  69. herby

    Bochum hat seine Aufgabe erfüllt.

  70. Paul Schmidt

    herby: Bochum hat seine Aufgabe erfüllt.

    und unser SC muß seine Hausaufgaben machen :!:

  71. Delmenhorst

    Nach Analyse der festen Bestandteile meiner sonst flüssigen Ausschüttungen kann ich frohe Botschaft vermelden: Der SC wird die Klasse halten! Hoch dramatisch wird noch der eine oder andere Punkt auf hässliche Art ergattert und das wird reichen! Jippieh! Aber auch egal. Plopp zisch, nochmal!

  72. Paul Schmidt

    heja heja scf … :roll:

  73. Kobi

    herby: Bald ist “Kehrwoch” in Kaiserslautern. Die bringen es noch fertig und verspielen den Aufstieg. Dann muß viel Frust beseitigt werden.Augsburg gewinnt alle drei Spiele und Lauterm, vor lauter Nervenflattern, keins mehr.Ein Alptraum für die Pfalz.Das Rostock wieder Hoffnung haben kann nach dem heutigen Sieg, freut mich. Der Osten muß weiter im Profifußball vertreten sein.
    Sonst haben wir dort fußballerisches Brachland und im Westen knuddelt sichs.

    Mag ja sein das es auch Ostdeutsche Clubs in der 1ten und 2ten geben soll/kann aber bitte nicht Rostock ! Diese A$$IS von Fans braucht der Fußball nicht ! Sollen sie sich meinetwegen die Köpfe untereinander einschlagen.

  74. herby

    Unser Plopp Zisch ist wieder zurück, mit einer frohen Botschaft.
    Es geht aufwärts mit dem SC. :grin:

  75. herby

    @Paul Schmidt

    “und der SC muß seine Hausaufgaben machen”. Genau, aber die sind schwer genug. An die Kette, die beiden Himmelsstürmer !

  76. Gevatter X

    Oh Jammer, oh Not – geht bloß in Deckung …

    Gleich gibt es Chefvisite – Urawa vs Iwata 0:1 …

  77. Rudi R.

    Och, lass doch unser “Löwenzähnchen” :lol: kommen.

    PS: Gestern beim Bäcker verlangt doch eine Kundin tatsächlich “Wiesentäler geschnitten” … :o

  78. motard

    Ne Wahlempfehlung:http://exilfinke.wordpress.com/2010/04/23/protestwahler-in-freiburg-wahlt-finke/

  79. Rudi R.
  80. herby

    Sie wollen nicht – wir wollen.

  81. herby

    Sie können nicht – wir können.

  82. Paul Schmidt

    Sie müssen nicht – wir müssen.

  83. Fairness

    Nach dem gestrigen Spieltag bin ich sehr zuversichtlich! Ruth Ellis hat recht, Freiburg wird drin bleiben.
    Sie erreichen mindestens Platz 15 oder sogar 14, was mich freut, denn die Relegationsspiele hätten sie nicht gewonnen.

  84. herby

    Zum Relegationsspiel in St. Pauli oder in Augsburg (evtl. sogar Kaiserslautern) müßte jeder einzelne SC-Spieler, einen Liter Stierblut trinken.

    Aber noch sind wir diesem infernalischen “Besäufnis” nicht entkommen. :mrgreen:

  85. AndiZ

    SCoener Artikel auf spiegelPUNKTde:

    “… Bliebe noch der SC Freiburg, jenes Team, das lange wie ein sicherer Absteiger wirkte. Nun scheint es, als habe die Mannschaft gerade rechtzeitig die Kurve bekommen. Defensiv steht man sicher, das Spiel nach vorne ist längst nicht mehr so schablonenhaft wie zu Beginn der Rückrunde. Am Abend haben sie gegen Wolfsburg (17.30 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) die Chance, an Nürnberg und Bochum vorbeizuziehen. Danach geht es zum 1.FC Köln, dem Team, gegen das auch der FCN am letzten Spieltag drei Punkte holen will. Der FC, der längst gerettet ist, könnte damit zur entscheidenden Kraft im Abstiegskampf werden.”

    http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,691101,00.html

  86. AndiZ

    Ich sag’s ganz klar: Ich denke, der Klassenerhalt ist diese Saison v.a. der Tatsache geschuldet, dass es noch nie so schwer war abzusteigen, wie diese Saison.

    Das liegt nicht mal in erster Linie am “Sicherheitsnetz”, das der Relegationsplatz zur Not bedeutet, sondern an der Tatsache, dass weder Hannover, noch Bochum, noch Nuernberg sich haben absetzen koennen. Waehrend der SC schwaechelte haben diese Teams uns den Gefallen getan, ebenfalls zu schwaecheln. Wir haben gegen Bochum und Hoffenheim die Chance verpasst, aus der Schwaeche der anderen Kapital zu schlagen – hat dann gegen Nuernberg aber Dank eines Eigentors der Nuernberger und der gesteigerten eigenen Leistung gewonnen. Ein weiterer Faktor, dem wir den Klassenerhalt verdanken, ist, dass der SC die Mannschaft mit dem leichtesten Restprogramms ist. Die beiden Heimspiele gegen Saison Ende sind – zumindest auf dem Papier – eine weitere Hilfestellung.

    Positiv war sicher auch, dass Dutt und die Mannschaft die gesamte Saison in Ruhe arbeiten konnten und – zumindest nach außen – immer die volle Rueckendeckung der anderen SC-Leitungs-Menschen genossen hat.

    Letztlich – ich sagte das bereits an anderer Stelle – verdankt der SC den Klassenerhalt auch dem Dutt-Dussel, weniger der “spielerischen” Leistung. Begeisterung loeste diese selten aus, aber wenn es reicht, dann reicht es.

    Finde ich es gut, dass sie oben bleiben? Ja. Denn alles andere waere fuer den Verein eine Katastrophe gewesen – nachdem man einiges investiert hat (nicht in Steine, sondern in Beine) und die Transferpolitik bisher als hoechstens durchwachsen bezeichnet werden darf. Positive Ausnahmen sind fuer mich: Pouplin und Cissé (der darf aber ruhig noch oefter treffen – ins richtige Tor). Ich hoffe nach wie vor, dass die Einkaufspolitik – und auch die anschließende Behandlung der Spieler im Kader – sich wieder ein wenig mehr in Richtung “echte Nachwuchsfoerderung” verschiebt, statt bei Einkauf und nach ein, zwei guten Spielen hochgelobte Spieler reihenweise in der Versenkung – oder leihweise bei einem anderen Verein – verschwinden zu lassen.

    Fuer mich bleibt es insgesamt fraglich, wie gut Dufner und Dutt in der Lage sind, aus dieser Saison ihre Lehren zu ziehen – oder ob sie nach der Devise “Der Erfolg gibt uns recht” stumpf so weiter machen wie bisher.

    Zum Thema “Marke SC Freiburg”: Die hat spaetestens seit dem Wiederaufstieg stark gelitten, naechste Saison werden Pauli und Lautern die Sympathie-Traeger der Bundesliga sein. Vielleicht noch Mainz – bei denen wird es interessant sein zu sehen, ob die gute Leistung aus dieser Saison wiederholt werden kann.

    Was braeuchte der SC? Einen – oder zwei – echte Anschieber, die die Dinge anders angehen und wieder in Bewegung bringen. Das Gejammer: Der SC ist halt ein kleiner Verein, Umfeld, Finanzen und so weiter machen es schwierig und deswegen geht halt nicht mehr, zeugt jedenfalls von Ideen- und evtl. auch Phantasie- und Mutlosigkeit im Fuerhrungskreis des Vereins. Es ist ganz klar, dass die Errungenschaften aus der langen Finke-Zeit kein Polster mehr sind auf dem man sich ausruhen kann – und das Ziel, zu den 25 erfolgreichsten Mannschaften im deutschen Profi-Fussball gehoeren zu wollen, auf Dauer Stillstand und nicht Entwicklung bedeutet. Je laenger der SC so bleibt, wie er jetzt ist, desto schwerer wird es fuer ihn den derz. status quo zu halten.

    So, und nach diesem langen Schwall-Anfall sage ich: Hoffentlich gelingt dem SC heute eine Ueberraschung, ein Unentschieden waere schon toll – man kann aber gegen Wolfsburg schon auch verlieren (so lange es nicht 0:6 oder so ist).

  87. Hard Pressing

    Die “Überraschung” Andi ist gelungen :razz: :razz: :razz: !!!

  88. naturalbornrational

    Puuuhhhhhh, die letzten 15 Minuten waren unerträglich – was für eine Erleichterung und Freude über dieses tolle und weitgehend verdiente Ergebnis. Wolfsburg hat seine Chancen gehabt und nicht genutzt, danke.

  89. AndiZ

    Woah! Komme grad vom Laeufchen retour und was muessen meine mueden Augen sehen? Ein 1a-Welt-Ueberraschungssieg! Ich hab schon gar nicht mehr geglaubt, dass der SC so was noch hinkriegt! Das ist genial! Super! Fuehlt sich prima an!

    Freue mich so richtig auf die Berichterstattung nachher…

  90. herby

    Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa !!!!!!!!!!

    Ein perfekter Spieltag ! Ein Riesenkompliment an die Mannschaft und an alle, die sonst noch an diesem Umschwung beteiligt sind. Was für eine Leidenschaft auf dem Feld und auf den Rängen. Es gibt keine Zweifel mehr, die Jungs haben endgültig die Herzen der Zuschauer erobert.

    Das ist eine wunderbare Erkenntnis, neben der beruhigenden Tatsache, daß die anderen sich enorm abstrampeln müssen, um uns noch da oben ( :!: Erster der letzten Fünf :!: )zu gefährden. Klar ist jedenfalls, daß wir unter allen Konkurrenten, im Endspurt die stärksten Nerven hatten. Das hat besonders dieser Spieltag ganz deutlich gezeigt. Wenn ich z.B. an Gekas Großchance denke im Spiel gegen Schalke und kurz darauf die glückliche Führung der Knappen. Eine Winzigkeit und die Hertha hätte wieder alle Chancen im Abstiegskampf gehabt, bzw. Schalke die Meisterschaft begraben können.

    Freuet euch und laßt nicht nach. Es ist noch nicht vollbracht. Aber und das ist ein Segen, Paderborn ist in weite Ferne gerückt. :mrgreen:

  91. AndiZ

    @herby
    Sehe ich auch so: Jetzt sieht’s richtig gut aus fuer den SC – angesichts des Restprogramms der anderen und der jetzt vergleichsweise guten Ausgangssituation fuer das SC-Team!
    :-)

  92. herby

    @AndiZ

    Darauf trink ich jetzt ein Gläschen. :mrgreen:

  93. Paul Schmidt

    … gegen “frühjahrsmüde Wölfchen” war es ein Leichtes “Bigpoints” einzufahren…
    Mein Glückwunsch geht an die Mannschaft und den immerdranglaubenden OPTIMIST herby…
    magic3 hat wieder zugeschlagen: 3 Punkte 3.Tor von Makiadi :lol: um23.13 Uhr

  94. Paul Schmidt

    naturalbornrational: Puuuhhhhhh, die letzten 15 Minuten waren unerträglich –

    das waren so einige Spiele davor für mich genauso,
    ich erinnere mich an das Spiel auf Schalke :!:

  95. motard

    Ein schwarz gruener Tag fuer den SC Fan Salomon. Mit der Tabelle kann ich leben…

  96. motard

    Wie sachte Werner? Flitzkacke!!

  97. Dreisamtäler

    Endlich mal ein echter Überraschungssieg!

    Die Chancen auf den Klassenerhalt sind deutlich gestiegen. Und wenn Bochum kommenden Samstag in München verliert, dann ist uns zumindest der Relegationsplatz schon mal sicher!

    Mehr aber auch noch nicht, denn Hannover und Nürnberg haben jetzt eher das leichtere Restprogramm: Hannover zuhause gegen Gladbach und anschließend in Bochum und Nürnberg zunächst beim stark schwächelnden HSV und dann zuhause gegen Köln. Im schlimmsten Falle holen die beide 6 Punkte. Wegen des schlechteren Torverhältnisses bräuchten wir dann noch 4 Punkte.

    In Köln gewinnt des SC auch nicht immer (wie zuletzt in der zweiten Liga) und wenn Dortmund am Ende noch Chancen auf den Qualifikationsplatz 3 zur Champions-League haben sollte, dann sieht man, wie weit der Weg des SC zum (sicheren) Klassenerhalt noch ist…

  98. Ruth Ellis

    herby: Sie wollen nicht – wir wollen.

    Wie wahr – eine dermaßen uninspirierte Mannschaft habe ich in Freiburg selten erlebt. Es war deutlich zu sehen, dass der SC alles gibt und Wolfsburg ein kleines Trainingsspielchen absolviert. Für meine mitgereisten Geschäftsfreunde aus dem Ausland, die den amtierenden Deutschen Meister sehen wollten, war das Spiel eine kleine Enttäuschung. Spielerisch gesehen. Das Ergebnis ist stimmig. Und darauf kommt’s ja dieser Tage an.
    Auffallend die Stimmung im Stadion: Auf Nord sind es einige Wenige, die die Gesänge hochhalten. Von Süd ist gar nichts mehr zu hören. Auf der Gegengeraden und der Haupttribüne sitzen mehrheitlich Temporär- und/oder Einmal -Besucher, so wie ich. Das bisschen Choreographie, was geboten wird, reißt es nicht raus. Ansonsten eher individuelles Engagement, das mit dem Schlusspfiff relativ schnell wieder auf Normalniveau ist.
    Ganz erstaunlich: Beim allerersten Rückpass des SC – und das bei einer 1:0 Führung – schon die ersten Pfiffe und lautstarken Unmutsäußerungen. Das wird sicher spannend die nächste Saison.
    Das Zu-Null-Danke-Bitte-Getue ging mir schon seit jeher bei allen Vereinen auf die Nerven. Genauso wie der „Hu_ren_sohn“ (den es leider schon immer gab) und das Sieg-Gebrülle. Aber das ist eine Individual-Meinung. Warum sich die Fans und der Stadionsprecher (!!!) in Freiburg was (Blödes) abschauen, was sowieso alle machen, anstatt sich was Eigenes zu überlegen, habe ich noch nie begriffen.
    Fan- und stimmungsmäßig geht’s Freiburg nicht anders als den meisten anderen Vereinen. Es wird zunehmend ein Theater-Publikum, in dem ein bisschen mehr gepöbelt wird.

  99. medarax

    Ruth

    das muss ja ein ganz schreckliches Wochenende für dich gewesen sein.

    Du wirkst regelrecht traumatisiert.

    Jetzt werden extra Geschäftspartner eingeladen um einen grandiosen Sieg des Deutschen Meisters gegen ganz schwache Freiburger zu sehen und dann sowas. :lol:

    Dazu kommt die fantastische Stimmung die fast jeden von den Sitzen riss und dann auch noch die Heimniederlage des Messias.

    Du tust mir richtig leid. :cry:

  100. AndiZ

    medarax: Du tust mir richtig leid.

    Dieses Kompliment geht gleich mal retour an den besten Fan aller Zeiten, fuer voellig ueberfluessiges Rumgeaetze – statt einfach mal hinzunehmen, dass es auch andere Meinungen gibt als die vorgestanzte Wunsch-Normalo-Echt-Fan-Alles-OK-Stammtisch-MV-kompatible-Haltung. Sorry, aber, nur weil man auf der SCF 2.0 Website jede echte Diskussion ausgeschaltet hat, muss das hier nicht genauso gehen. Freu Dich doch ueber die drei Punkte und das Spiel, Ruth sieht’s eben ein wenig anders, lass ihr den Spaß – oder kannst Du andere Meinungen etwa nicht zulassen? Sieht fast so aus.

  101. medarax

    AndiZ

    AndiZ: oder kannst Du andere Meinungen etwa nicht zulassen? Sieht fast so aus.
    Zitat

    wie siehts mit dir aus? :???:

  102. Strandkorb

    medarax hat doch völlig recht, was Ruth Ellis schreibt ist einfach nur unsinn und zeigt die bittere enttäuschung die sie/er (?) als sc-gegner in sich trägt.

    der sc hat ein super spiel abgeliefert, aber wiedermal hat der gegner natürlich nur ein trainingsspielchen geboten und quasi extra verloren. macht sinn, vorallem wenn man bedenkt das es für die wolfsburger die letzte chance nach europa war.

    den ausländischen geschäftsfreunden (ich schmeiss mich weg :lol: ) hätte man eventuell vorweg sagen sollen das der amtierende deutsche meister längst nichtmehr seinem titel gerecht wird, nur so als vorwarnung … nicht das jetzt die geschäft schlecht laufen? :shock:

    der kommentar zur stimmung ist aber überhaupt das beste, hier spricht wohl der volle frust pur. die stimmung war, wie schon gegen nürnberg, spitzenklasse. die gesamte nordtribüne hat sich an den gesängen beteiligt und die gegengerade (ebenfalls wie schon gegen nürnberg) hat teilweise selbst gesänge und anfeuerungen angestimmt, das gab es so noch nie! wahnsinn! die südtribüne, die dafür bekannt ist keine stimmungs-stehtribüne zu sein, hat sich auch 1A bei den wechselgesängen “SCF” beteiligt. beim “steht auf wenn ihr badner seid” hat es alle von den sitzen gerissen, nur Ruth Ellis inkl. ausländischen geschäftsfreunden nicht :cry: .

    eine choreographie gab es gestern überhaupt nicht, vielleicht war Ruth auch im falschen Stadion? das würde vieles erklären! :roll:

    pfiffe habe ich nicht einmal im gesamten spiel vernommen und das obwohl es doch angeblich so ruhig war im stadion? eventuell kamen die pfiffe auch von den ausländischen geschäftsfreunden weil sie so enttäuscht waren über den deutschen meister? ;-)

    jetzt in köln punkten und wir sind, meiner meinung nach, durch. Hertha ist abgestiegen und Hannover und Bochum klauen sich gegenseitig die punkte am letzten spieltag. dazu verliert bochum nächste woche gegen bayern und nürnberg in hamburg.

    Danke an Dutt, Dufner und vorallem die Mannschaft für das Geschenk eine weitere Saison 1. Liga Fußball sehen zu dürfen! Ich glaube fest daran!

  103. herby

    Natürlich ist hier jede Meinung zu respektieren. Aber meine Verwunderung über Ruths Eindrücke zum Spiel gegen Wolfsburg will ich denn doch kurz äußern. Warum ? Weil sie so gar nichts mit dem realen Geschehen am Samstag zu tun haben.

    Ruth, eine kleine Stichelei muß jetzt sein: Hat das gemeinsame Geschäftsessen nicht geschmeckt oder ist gar der G-Abschluß nicht zur Zufriedenheit ausgefallen ?

  104. Ruth Ellis

    Ach du liebe Zeit, was für ein Bohei.

    medarax: Ruth

    das muss ja ein ganz schreckliches Wochenende für dich gewesen sein.

    Du wirkst regelrecht traumatisiert.

    Ach ja? Danke, dass du dich kümmerst. Ist nicht nötig. Ich habe nicht so ganz verstanden, weshalb. Ich hatte ein ausgezeichnetes Wochenende.

    medarax: Dazu kommt die fantastische Stimmung die fast jeden von den Sitzen riss und dann auch noch die Heimniederlage des Messias.

    Gut, ich bin evangelisch und unser Messias ist nicht so gebeutelt wie der der Katholiken. Insofern könntet Ihr die Käßmann doch einfach jetzt in Ruhe lassen, oder? Ja, gut, sie ist zu Hause mit Alkohol am Steuer erwischt worden, aber daraus gleich eine “Heimniederlage” zu machen, finde ich ein bisschen übertrieben.

    Strandkorb: … nicht das jetzt die geschäft schlecht laufen?

    herby: Ruth, eine kleine Stichelei muß jetzt sein: Hat das gemeinsame Geschäftsessen nicht geschmeckt oder ist gar der G-Abschluß nicht zur Zufriedenheit ausgefallen. ?

    nichts dergleichen, danke der Nachfrage – ich mach’ mich weder stimmungs- noch geschäftsmäßig vom Fußball abhängig.

    Dachte ich mir schon, dass die Nordsteher eine andere Wahrnehmung haben. Aber auch meine Dutt-Hardcore-Freunde von der Gegengerade (oh ja, die gibt’s auch bei mir) finden die Stimmung vergleichsweise müde und nach Abpfiff fragten sie sich, ob Freiburg verloren habe, so eine Langeweile wurde ausgestrahlt. Außer bei mir, ich war bestens gelaunt. Trübe Stimmung habe ich nur manchmal, wenn der Metzger wieder die Würstchen laufen lässt – aber heute kann mir nicht mal das die Stimmung vermissen. (Ich woltte dich jetzt da gar nicht reinmanschen, herby.)

    Zumal – Ihr wisst – die Geschäfte rufen.

    Übrigens, herby: 8. Mai Haupttribüne, darf ich ein Geburtstagsgeschenk einlösen. Ich halte Ausschau nach dir!

    P.S. die komischen Antriebe, die mir da unterstellt werden

    medarax: Jetzt werden extra Geschäftspartner eingeladen um einen grandiosen Sieg des Deutschen Meisters gegen ganz schwache Freiburger zu sehen und dann sowas

    sind ein kleines bisschen übertrieben. So wichtig ist mir das Ganze nicht als dass ich mein Leben strategisch nach dem SC ausrichte. War’s mir noch nie – bin halt nur ‘ne Frau, Ihr Buben.

  105. herby

    Der Kicker wählt Cisse zum Spieler des Spiels.

    “Als einzige Freiburger Spitze sehr guter Ballbehaupter und -verteiler, schaffte dadurch viel Entlastung. Dazu torgefährlich und elegant”

    Das stimmt mit der Realität überein. :mrgreen:

  106. herby

    Ruth, ein Bube war auf der Gegenerade und wurde bestens unterhalten. :mrgreen:

  107. Ruth Ellis

    herby: Der Kicker wählt Cisse zum Spieler des Spiels.

    “Als einzige Freiburger Spitze sehr guter Ballbehaupter und -verteiler, schaffte dadurch viel Entlastung. Dazu torgefährlich und elegant”

    Das stimmt mit der Realität überein.

    Das widerspricht meiner Kommentierung nicht. Übrigens teile ich die Auffassung des Kicker nicht: Plötzlich zog sich Freiburg weit zurück und sah sich einer drückenden Powerplay-Situation gegenüber. Der VfL agierte jetzt deutlich schneller, passsicherer und mutiger
    Auch in der zweiten Halbzeit blieb der VfL weit hinter seinen (möglichen, scheinbaren, eventuellen) Möglichkeiten. Wirklich gefährlich wurde es für Pouplin nicht.

    herby: Ruth, ein Bube war auf der Gegenerade und wurde bestens unterhalten.

    Das habe ich auch, herby, das habe ich auch. Dass ich mich nicht amüsiert haben soll, stammt aus dem Geiste der Metzger Gesellen, nicht aus meinem Kommentar.

  108. medarax

    Ruth

    Es ist halt schon schwierig sich unmissverständlich auszudrücken.

    Schau mal so einfach gehts – dein Geschreibsel ist peinlich.

    Für einen für dich guten Saisonausgang gibt es ja noch Resthoffnung.

  109. Ruth Ellis

    Ich bin froh, dass du die Hoffnung mit mir noch nicht aufgegeben hast. Ab jetzt sollst du mir ein leuchtend Vorbild sein. In Schreibkompetenz und Anstand.

  110. Badische-Zeitung.de

    Werte Runde,

    ich denke, es sind jetzt alle Argumente pro und contra Ruth Ellis’ Kommentar abgetauscht.

    Zugunsten der Atmosphäre im Blog und zur Reduzierung des Admin-Aufwands würde ich bitten, wieder zur Sache, dem Wolfsburg-Spiel und dem SC zurückzukehren.

    Danke und freundliche Grüße
    pd

  111. Nordmann

    Der SC hat ok gespielt, ich fand die Stimmung auf Nord auch iO, abgesehen von den üblichen Ultra Gesängen, die total dumpf sind.
    Habe mich auch wirklich für die Mannschaft gefreut, auch für Barth, der echt souverän gespielt hat und erst recht für Pouplin, die Stütz im Tor. Sonst, danke ich Dutt nicht für eine tolle Saison sondern dafür, dass er die Ruhe behalten haben und
    @ strandkorb: Duffner Dank auszusprechen ist voll neben der Kappe, der hat ja wohl nichts richtig gemacht.
    Ein Punkt in Köln reicht, um dabei zu bleiben, die anderen Mannschaften sind schlechter

  112. cantona

    Von einer Radtour kommend, habe ich die Zusammenfassung zur 1. HZ und dann die 2. HZ ganz gesehen. Die war ja spielerisch schlecht. Wolfsburg hatte viel mehr Zug, ohne selbst zu überzeugen.
    Kämpferisch, einstellungsmäßig hingegen war es eine gute Leistung des SC, auch, wenn zum Schluss einige doch ziemlich KO wirkten. Allerdings war zu sehen: sie wollten.

    Nur: jetzt keinen Punkt in Köln und Dortmund kommt ev. noch mit CL-Ambitionen zum Saisonausklang. Dann wird das nichts mit locker Käffchen trinken auf der Tribüne. :shock:
    Dann könnte es 90 Min. Achterbahn geben. Eine Art Neuauflage des Abstiegskampf 1998/99 ist durchaus drin, wenn dann am 08.05. zwischen der 70. und 90. Minute mehrfach Platz 14, 15, 16 und 17 wechseln.

  113. Fairness

    Also ich meine auch, dass dies eines der besseren SC-Spiele war – sie wirkten geschlossener und über weiter Strecken aktiver als Wolfsburg.
    Mag auch gepasst haben, dass Misimovic nicht auflaufen konnte, man sah gut, dass Grafite uhd Dzeko vorne etwas ‘verhungerten’, bzw. kaum richtig gefährlich vor Pouplins Tor auftauchten, weil überraschende Pässe aus dem Mittelfeld ausblieben.
    Es muss aber auch erlaubt (!) sein, darauf hin zu weisen, dass dieser VfL Welten vom letztjährigen VfL entfernt ist, auch wenn man vorher nicht um Genehmigung durch gewisse Mit-Schreiber hier ersucht hat ;-)

    Der Sieg war ungemein wichtig, vor allem weil es endlich mal gelang zu punkten, während Bochum, Nürnberg und Hannover keinen Erfolg hatten.

    Derzeit gehe ich fest von einem Abschlußplatz 14 oder 15 aus und Ruth sieht das m.E. eben so.
    Zur Euphorie besteht dennoch kein Anlass und Danksagungen an Dutt oder Dufner sind albern.

  114. Petr Ara

    ;-) Oberwasser ist halt besser als unter Wasser.
    Der SC hat den Kopf nun endlich mal wieder gänzlich ÜBER Wasser, wobei noch NICHT gesichert ist, dass er nicht nochmal heftigst getunkt wird. :evil:
    Zum Beispiel beim befreit aufspielen könnenden 1.FCKölle, wo Viele, auch ich, eigentlich einen SCF Sieg erwarten.
    Ansonsten Freude pur über ein richtig gutes und spannendes Spiel. Mit einer fantastischen Stimmung im sonnendurchfluteten Stadionschmuckstück..
    Wolfsburg machte Druck in der zweiten, der SCF war drückend überlegen in der ersten Halbzeit. Fakten sind Fakten…
    Außerdem muss Ara nun wirklich Farbe bekennen und damit auch Federn lassen:
    Äußerungen über Barth, Makiadi und Mo meinerseits sind gemessen an deren Auftreten in den letzten Spielen einfach nicht mehr zu halten. Hut ab.
    Entweder war ich befangen, hab nie richtig hingeguckt oder die Jungs haben sich wirklich stabilisiert und zeigen nun das, was sie können. Allerdings gibts Ähnliches auch über Dutt plus Trainerstab zu sagen. Seitdem die Taktische Aufstellung modifiziert und das Team eine feste Gestalt angenommen hat läuft vieles einfach runder, besser und auch wesentlich attraktiver zum Anschauen.
    Jetzt haben sies, verglichen mit den restlichen Vieren, meiner Meinung nach tatsächlich verdient, drin zu bleiben.
    Schön wärs, wenn das schon in Köln gelingen würde. Aber: Siehe oben. :oops:

  115. merton

    Petr Ara: Entweder war ich befangen, hab nie richtig hingeguckt oder die Jungs haben sich wirklich stabilisiert und zeigen nun das, was sie können.

    Nein ! Einfach Fähnchen im Wind – as ever !

    Ansonsten bleibt festzuhalten, daß der Sc wohl in Liga 1 bleiben wird.

    Dutt / Dufner in den Himmel zu loben ist, wie bereits angemerkt, völlig unangebracht. Der Sc wird unter Dutt einen weiteren negativen Bundesliga Rekord aufstellen : Nichtabsteiger mit den wenigsten Punkten ever.

    Dutt hat im taktischen Bereich fatale Fehler gemacht. Was der Dutt´sche Fussball sein soll bleibt bis heute sein Geheimnis.

    Namouchi = laut Kicker wird er über die Saison nicht weiter beim SC bleiben. Dutt muss einräumen, daß er ihn zu früh gebracht hatte nach seiner Verletzung. Vertrag ging ja eh nur über eine halbe Saison.
    Auch hier wurde unnötig Geld verbrannt.

    Außer bei Cisse und Mo , welche aber beide ihren entsprechenden Preis haben, sind jegliche Transfers wenn überhaupt durchwachsen.

  116. Fairness

    Schon mal drüber nachgedacht Ara, dass die von dir beschriebenen Spieler, ganz besonders Makiadi, erst jetzt ansehnlicher und effektiver spielen, weil sie endlich richtig eingesetzt werden?
    Genau deshalb finde ich Dankeshymnen völlig daneben….es hat entschieden zu lange gedauert bis endlich mal eine Formation gefunden war, welche harmonierte und es wurden dicke Fehler gemacht.
    Eine erschreckende Abschlussschwäche ist immer noch da: Gegen Mainz nur 1:0, gegen Nürnberg nur 1 Tor selbst erzielt, gegen Wolfsburg nur 1 Tor! Falls sich das in der nächsten Saison nicht deutlich bessert, kleben sie von Beginn an am Tabellenende.
    Hoffnung gibt, dass bei Cissè und Makiadi und auch bei einigen anderen Spielern noch Entwicklungspotential vermutet werden darf…..falls der Trainer sie auch nach 1-2 schlechteren Spielen weiter aufstellt :x .

    Gegen Köln tippe ich auf mindestens 1 Punkt, meine sogar ein Sieg ist drin. Die Kölner sind sicher und werden sich nicht mehr ins Zeug legen.

  117. cantona

    Fairness: Schon mal drüber nachgedacht …….
    Gegen Köln tippe ich auf mindestens 1 Punkt, meine sogar ein Sieg ist drin. Die Kölner sind sicher und werden sich nicht mehr ins Zeug legen.

    Fußballer schenken in aller Regel keine Spiele her. Sie wollen gewinnen.
    Und wenn sie sicher sind, spielen manche unverkrampft viel besser. Es sind wahrscheinlich wieder so um die 50.000 Zuschauer da. Meist ist da eine Riesenatmosphäre.
    Ich glaube eher: Das wird ein richtig schweres Spiel.

  118. cantona

    OT: Das war ja zu erwarten. Schlecht für Nürnberg: Gegen den HSV mit neuem Trainer.

    Nach Debakel in Hoffenheim HSV feuert Trainer Labbadia
    Jetzt ist es offiziell: Die Führung des Hamburger SV hat die Notbremse gezogen und sich von Trainer Bruno Labbadia getrennt. Beim Europa-League-Halbfinale gegen den FC Fulham wird Techniktrainer Ricardo Moniz die Mannschaft betreuen. Der Holländer coacht das Team bis zum Saisonende.

    Hamburg – Der Hamburger SV hat sich vor seinem vermeintlich wichtigsten Saisonspiel in der Europa League gegen den FC Fulham von Trainer Bruno Labbadia getrennt. Das gab Club-Chef Bernd Hoffmann nach einer Krisensitzung am Montag bei einer Pressekonferenz bekannt.

    “In dieser Konstellation können und wollen wir nicht mehr weitermachen”, sagte Hoffmann. Man habe die Situation analysiert, so der Clubchef, und “sie hat sich so dargestellt, dass wir nicht erwarten konnten, das Spiel am Donnerstag in Fulham erfolgreich zu bestehen.” Der Verein reagierte damit vor allem auf die schlechten Bundesliga-Ergebnisse der vergangenen Wochen, die in der 1:5-Niederlage bei 1899 Hoffenheim gegipfelt hatten. In den vergangenen sieben Bundesliga-Partien war den Hamburgern nur ein Sieg gelungen. ……………………….” (Spiegel Online)

  119. herby

    Es hat sich “aussterilisiert”. In Hamburg herrschen andere Gesetze, kurz vor einem Europäischen Finale (!), wechseln die mal eben den Trainer.
    An Stelle von Pitroipa und Aogo, würde ich schnellstens den S…laden verlassen.

  120. herby

    Das Spiel in Köln, sehe ich wie Cantona. Für mich eine ganz schwere Nummer. Köln macht vor 50.000 ! Zuschauern sein letztes Heimspiel dieser Saison.
    Was glaubt ihr, wie Spieler und Verantwortliche daran interessiert sind, daß die Zuschauer zufrieden nach Hause gehen ?

    Ein Punkt und ich wäre hochzufrieden.

    Bei aller Euphorie über den Erfolg und der verbesserten Tabellensituation, darf man nicht vergessen, daß es auch zwei Niederlagen hageln kann. Das sei nur mal eben von einem überzeugten Optimisten in den Raum geworfen. Dann hieße es: Ich hab schon mal entspannter ein lecker Käffchen getrunken. :mrgreen:
    Aber keine Panik, was soll die Konkurrenz sagen ? Mein anvisierter 14.-15. Platz ist greifbar und zwar aus eigener Kraft.. Wie immer, sind wir aber auch über die Hilfe der Konkurrenz dankbar. :grin:

  121. Petr Ara

    @Fairness: Richtig. Hab ich ja auch so beschrieben. Wenn mans (merton) lesen kann :grin: Makiadi allerdings hat auf der jetzigen Position auch schon mal vorher sich ausprobiert und es war eher bescheiden……also bitte.
    Und wer schreibt hier Dankeshymnen? Vor allem HYMNEN.:?:
    oder hängt Fähnchen nachm Winde (ausser im Stadion) :?:
    Hm, hm Leute, mit Selbstkrtitik hamms nich Alle so hier im Blogge der Allwissenden und Unfehlbaren…………………
    Aber det is ja ne olle Kamelle…..
    Neu is, dasses der SCF packen kann und höchstwahrscheinlich wird und einige damit nach wie vor schwer leben können. Warum erschließt sich mir, und wird es auch nie, seid Jahren nich….
    @Herby:
    Widerspruch. Die Notbremse zu ziehen hätte nur früher passieren müssen.
    Und weil so mancher hier immer gern auf Dutt schlägt und ihm kaum Entwicklungs- und Lernpotential zugestanden wird: Eines is für mich Fakt. Labadia ist und war einer der schwächsten Trainer in dieser und der letzten Saison. Erst Mannschaften (Leve und HaHa), die sich von der Qualität her fast von selbst aufstellen, trainieren und ihr Spiel machen können, spielen und eine ordentliche Hinrunde machen lassen um dann in der Rückrunde sie zu “trainieren” versuchen und ins Niemandsland zu führen. Katastrophal. Da hat sich der Neuling RD gegen Figuren wie BL wirklich ordentlich geschlagen. Da beißt die Maus kein Faden und Merton kein Mäntelchen ab.
    Thats it. :grin:

  122. herby

    Die beste Situiation wäre die:

    Freiburg ist vor dem letzten Spieltag gesichert, also mindestens 15. Platz und für Dortmund geht es um Alles, d.h. um die CL (so wird es aus Dortmunder Sicht auch kommen).
    Dann lehne ich mich zurück, genieße das Spiel, die Bratwurst, ein Käffchen und den Klassenerhalt. Sollen sie sich doch aufregen, die Borussen. :mrgreen:

  123. herby

    Petr, warte mal den Donnerstag ab. :grin:

  124. naturalbornrational

    herby: In Hamburg herrschen andere Gesetze, kurz vor einem Europäischen Finale (!), wechseln die mal eben den Trainer.

    Das ist durchaus sinnvoll – immerhin ist erwiesen, dass der Effekt eines Trainer-Wechsels meist nur zwei-drei Spiele lang hält – wenn sie also noch etwas mitnehmen wollen davon, dann war der Wechsel jetzt punktgenau richtig. Zumal wenn sie noch mal europäisch antreten dürfen, und zumindest hier noch etwas erreichen könnten.

    Und die Halbwertszeit der Trainer des HSV ist ja bekanntlich recht kurz, da tickte die Uhr rein statistisch schon länger. Taktisch sollten sie an sich eher öfter wechseln – oder noch besser nur alle paar Jahre.

    Für das SC-Spiel in Köln fällt es mir schwer einzuschätzen, was sich hier wie stark auswirkt. In der Tat kann die Tatsache, dass es der Saisonabschluss ist und 50.000 Fans noch mal schön feiern wollen vor der Sommerpause, zu Buche schlagen, ebenso wie der weggefallene Druck, der Köln mutiger machen kann.

    Andererseits geht es für den SC noch mal um viel, und jetzt merkt man den Spielern des SC an, dass sie zwar nicht besser als vorher spielen können und auch die Taktik recht beschränkt ist, aber immerhin haben sie eine Chance, die Liga aus eigener Kraft zu halten, und der eine oder andere Spieler wird auch daran denken, dass sie jetzt mit zwei Spielen und voller Leistung ihre Erstliga-Gehälter ein weiteres Jahr sichern können. Im SC-Kader stehen mittlerweile ein paar Spieler, die wegen des Alters oder auch des Spielvermögens sonst so schnell keinen Erstliga-Verein mehr finden würden. Von daher gehe ich davon aus, dass sie auch in den beiden letzten Spielen noch mal alles geben.

    Ob es reicht, nur ein Tor zu schießen und dann irgendwie dafür zu arbeiten, bis zum Ende keins reinzubekommen, ist allerdings noch die Frage. Ohne Pouplin, und eine wieder erfreulich stabile Abwehr wäre diese Taktik allerdings komplett zum Scheitern verurteilt, und dass Wolfsburg gestern einige Torchancen verhauen hat, lag auch nicht nur am SC…

  125. herby

    @nbr

    Natürlich spielt der SC die letzten Spiele besser als vorher (Spiele gegen Bremen, Hertha etc.) und sie haben vor allem durch die Systemumstellung profitiert. Da hat Dutt noch rechtzeitig die Kurve gekriegt.
    Wäre dem nicht so, stünden wir hoffnungslos hinten drin.

  126. Petr Ara

    @herby:
    Ich denke, dass der HSV “wie befreit” aufspielen und ins Finale einziehen wird.
    BL hat der Mannschaft geschadet, immens, zuletzt durch unsinnigste Aktionen wie die Abstrafung seines noch getreusten Befürworters Rost.
    Der HSV hat gegen Hoffenheim in meinen Augen SO gegen den Trainer gespielt wie vor Urzeiten der VFB beim SCF, als die Mannschaft den ungeliebten Winnie in die Wüste schicken wollte. Was dann ja auch klappte. Im wahrsten Wortsinne. :grin:
    @NBR: “nicht viel besser als vorher spielen ..und auch die Taktik ist beschränkt… Sach ma, ich denke, du warst nich im Stadion. Des is echter , sorry, Mumpitz.

  127. herby

    @Petr Ara

    Für die Europäische Punktewertung wäre es zu wünschen, warten wir mal ab. Ich fürchte allerdings, daß Fullham für den HSV zur Zeit zu stark ist. Vor allem zu Hause.

  128. herby

    Fulham, nicht Fullham. :smile:

  129. Fairness

    Bevor ihr weiterlästert erst mal ein bischen Info zum HSV und Achtung, alles hat 2 Seiten:
    http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,691191,00.html#ref=rss

  130. wiesental

    Sascha Riether sprach vorhin im SüdbadenTV von der hervorragenden Stimmung im Stadion. Achim Sarstedt kam auch sehr freundlich rüber. Interessant zu sehen war, Achim Sarstedt in einem herzlichen Gespräch mit Fritz Keller.
    Trotz des Sieges wird es noch sehr schwer für den SC, der Relegationsplatz ist fast sicher, vorausgesetzt Bayern patzt nicht gegen Bochum, was nicht unmöglich ist, bei der Belastung der Bayern. Hannover hat ein relativ leichtes Heimspiel gegen auswärtsschwache Borussen, und dann das Finalspiel in Bochum. Einer dieser beiden Mannschaften kann uns noch überholen.

    @ cantona, Hertha kann uns nicht mehr überholen, so wie du uns schon die ganze Rückrunde angekündigt hast.

    Was haben wir doch nur für schlechte Neuzugänge in dieser Saison. Felix Bastians wurde in Freiburg zum U21 Nationalspieler und ist aus der Elf des SC nicht wegzudenken. Mujzda hat sich nach Anpassungsproblemen toll entwickelt. Er spielt zur Zeit bärenstark. Cisse ist sein Geld wert. Hamouchi kam ablösefrei, und hat einen stark leistungsbezogenen Vertrag, also kein Risiko für den Verein. Makiadi wird auch immer besser, auch Du Ri Cha hatte seine Einsatzzeiten, hat durch seine Verletzung etwas den Anschluss verloren. Reisinger schoss auch schon wichtige Tore, und war zudem ablösefrei.
    Mit der Saison kann man zufrieden sein, es fehlt nur noch die Krönung, die endgültige Rettung, was aber noch schwer genug wird. Nächste Woche kann alles wieder anders aussehen, der Abstiegskampf bleibt spannend.

    Übrigens, der SC bekam die Lizens ohne Auflagen für die erste und zweite Liga.

  131. herby

    Nie mehr zweite Liga !

  132. stencilizer

    Wenn alle lästern, will ich es gleich tun …

    Der Bart der (Blog-)Propheten ist ab, der SC steigt so schnell nicht ab !!

    Für ein Saisonfazit ist es noch etwas früh, aber im folgenden mein bescheidene Sicht der Dinge, Aber Achtung (Rudi), ich bin ein Fan (des Vereins) …

    Vorab: Nach dem Aufstieg hatte ich mir vorgenommen, mal eine Bundesliga-Saison intensiv zu verfolgen. Statt “Auswärtsfahrer” und gelegentlichen Freiburgtrips zu wichtigen Spielen, Dauerkarte und mitnehmen, was geht (Bochum wie Bayern)… Bis heute sind es jetzt 14 Heimspiele und 6 Auswärtsspiele geworden.

    Mein Fazit: Der SC hat sich am Ende dann doch noch gefunden. Und die Zuschauer gleich mitgenommen. Wer in den Spielen gegen Nürnberg und Wolfsburg keine Heimspielatmosphäre erlebt hat, dem ist nicht zu helfen.

    Am Anfang der Saison war davon wenig zu spüren, keine Aufstiegseuphorie oder dergleichen. Das Spiel des SC hat auch keinen von den Sitzen gerissen, so mancher Punkt wurde “erduttelt”. Die 18 Punkte der Vorrunde waren für das Gebotene eine perfekte Ausbeute. Am Anfang der Rückrunde war der Dusel weg und der SC im freien Fall, nach den Spielen Berlin und Hannover hätte ich nichts mehr auf den SC gesetzt.

    Und mit den Bayern kam die Wende ! Doch wie ? Verloren wurde ja auch in München, aber ich bin mir irgendwie sicher, dass die Bayern dem SC geholfen haben (nicht nur das 7:0 gegen Hannover).

    Der Uli ist Mitglied im Förderverein. Die Bayern haben keine Innenverteidiger. Die Bayern wollen Ömer. Vielleicht nicht jetzt sofort, aber in meinem Jahr, und denken sich, ein Jahr im Farmteam Freiburg tut dem Ömer gut. Also wird eine Hilfsaktion eingefädelt. Spieler können ja nicht mehr ausgeliehen werden (sind ja schon beim Glubb zur Freude motards untergekommen). Doch ist es nicht eh sinnvoller beim Kopf (des Fisches) anzufangen … Der Lehrgangsbeste Robin trifft den Louis nach dem Spiel und wird seither von ihm gecoacht!

    Beweisen kann ich das nicht, aber ist das so abwegig ? Lernen kann der Robin Dut ja offensichtlich. Es kommt halt auf den Stoff an. Sporthochschule oder van Gaal, meine Wahl wäre klar.

    Seither gibt es eine erkennbare Struktur. Kein Traumfussball, aber Fussball mit Kopf und Herz. Die Ergebnisse und die Reaktionen des Publikums sind eindeutig. Und das (verdiente) Glück des Tüchtigen kehrt zurück.

    Wieso in der kommenden Saison aussieht ? Der andiz hat ja einige Punkte angesprochen. Ich hoffe, der Lernprozess ist (noch) nicht zu Ende. Selbstzufriedenheit über das wahrscheinlich gute Ende wäre fatal.

  133. Petr Ara

    ;-)

  134. herby

    @stencilizer

    “Mein Fazit: Der SC hat sich am Ende dann doch noch gefunden. Und die Zuschauer gleich mitgenommen.”

    Punktgenau – während der SC die Kurve gekriegt hat, fahren die Konkurrenten geradeaus ins Dunkel. Und das Publikum ? Ich sage nur, eine neue Liebe, ist wie ein neues Leben, lalalala.

    Was sage ich, eine neue Liebe, nein, eine leidenschaftliche Liebesbeziehung ist entstanden, so heiß wie ein Vulkan. :mrgreen:

    Und Hände weg von Ömer ! Nächstes Jahr sehen wir weiter. Spielpraxis sollte unser Supertalent schon bekommen, Oliver Barth läuft zu Zeit nämlich zur Weltklasseform auf. :mrgreen:

  135. herby

    Trotzdem sollten wir in Köln mindestens ein Pünktchen holen, sonst tauchen die Konkurrenten plötzlich aus dem Dunkel wieder auf. :grin:

  136. cantona

    Ausgehend von der jetzigen Ausgangslage habe ich ein Orakel befragt. Hier das interessante Ergebnis.

    Aktuelle Tabelle
    14. Freiburg 32 30:56 -26 31 Punkte
    15. Nürnberg 32 31:54 -23 28
    16. Bochum 32 32:58 -26 28
    17. Hannover 32 34:66 -32 27
    18. Hertha 32 32:52 -20 23

    33. Spieltag
    Hannover 96 – Bor. M’gladbach 2:1
    Bayern München – VfL Bochum 3:0
    1. FC Köln – SC Freiburg 2:1
    Hamburger SV – 1. FC Nürnberg 1:1

    14. Freiburg 33 31:58 -27 31 Punkte
    15. Hannover 33 36:67 -31 30
    16. Nürnberg 33 31:54 -23 29
    17. Bochum 33 32:61 -29 28
    18. Hertha 3x ??:?? -?? ??

    34. Spieltag
    SC Freiburg – Borussia Dortmund 0:2
    VfL Bochum – Hannover 96 2:1
    1. FC Nürnberg – 1. FC Köln 2:0

    14. Nürnberg 34 33:54 -21 32 Punkte
    15. Bochum 34 34:62 -28 31
    16. Freiburg 34 31:60 -29 31
    17. Hannover 34 37:69 -32 30
    18. Hertha 3x ??:?? -?? ??

    = Relegation gegen Augsburg

  137. A5

    cantona:
    Ausgehend von der jetzigen Ausgangslage habe ich ein Orakel befragt. Hier das interessante Ergebnis.
    Aktuelle Tabelle14. Freiburg 32 30:56 -26 31 Punkte15. Nürnberg 32 31:54 -23 2816. Bochum 32 32:58 -26 2817. Hannover 32 34:66 -32 2718. Hertha 32 32:52 -20 23
    33. SpieltagHannover 96 – Bor. M’gladbach 2:1Bayern München – VfL Bochum 3:01. FC Köln – SC Freiburg 2:1Hamburger SV – 1. FC Nürnberg 1:1
    14. Freiburg 33 31:58 -27 31 Punkte15. Hannover 33 36:67 -31 3016. Nürnberg 33 31:54 -23 2917. Bochum 33 32:61 -29 2818. Hertha 3x ??:?? -?? ??
    34. SpieltagSC Freiburg – Borussia Dortmund 0:2VfL Bochum – Hannover 96 2:11. FC Nürnberg – 1. FC Köln 2:0
    14. Nürnberg 34 33:54 -21 32 Punkte15. Bochum 34 34:62 -28 3116. Freiburg 34 31:60 -29 3117. Hannover 34 37:69 -32 3018. Hertha 3x ??:?? -?? ??
    = Relegation gegen Augsburg

    Sowas kommt raus, wenn man seine Wunschabschlusstabelle zugrundelegt und dann so lange alles ausprobiert, bis die Ergebnisse dazu passen :sad:

    Ein Glück wissen wir bereits Samstag abend, dass das nur Wunschdenken eines abgehalfterten französischen Ex-Fußballers war :mrgreen:

  138. naturalbornrational

    @A5: Ich glaube nicht, dass Cantona sich den Ausgang wünscht, aber möglich ist er natürlich schon noch, wenn auch spekulativ und zum Glück nicht so extrem wahrscheinlich.

    Cantona als abgehalfterten Ex-Fußballers zu bezeichnen, finde ich allerdings so oder so ziemlich daneben (nicht nur weil er sicher selbst mit 44 noch deutlich besser Fussball spielt als Du und ich je gespielt haben).

    Ich versuche ja auch nicht, Dich mit dieser nach zwei Wochen schon wieder insolventen Proleten-Disco A5 im Gewerbegebiet in Zusamenhang zu bringen. Oder wo kommt der Name her, vom Auto, von der Autobahn oder von der nicht minder proletarischen Disco A5 in Karlsdorf?

  139. AndiZ

    “Ein Glück wissen wir bereits Samstag abend, dass das nur Wunschdenken “eines abgehalfterten französischen Ex-Fußballers war

    Sagte die vom Winter arg gebeutelte Schlaglochpiste, die froh war, grade nochmal davon gekommen zu sein. :mrgreen:

  140. herby

    Sei geschmeidig und fügsam, sagte der Mahlstein (SC)) zum Weizenkorn (Köln). :mrgreen:

  141. herby

    Denk ich an Cantona, denke ich an seinen wüst eingesprungen Rittberger gegen einen Fan. Eric hatte sich wahrlich nicht fein, sondern eher proletenhaft benommen.

    Eine Beziehung zu unserem wackeren Blog-Streiter herzustellen, ist unangebracht. :mrgreen:

  142. herby

    Cantonas Verlaufsplan ist möglich, keine Frage. Das Nervenkostüm der Konkurrenz ist aber schon so arg ramponiert, daß es dazu nicht kommen wird.

  143. herby

    Wir feiern ausgelassen am 8.5.2010. :mrgreen:

  144. A5

    @nbr: Ich bin überzeugt davon, dass er sich das wünscht! Nicht auszudenken, wenn die “Mediokren” es doch noch schaffen!
    Der Original-Cantona ist sogar erst 43, wenn ichrichtig gerechnet habe. Dass er besser Fußball spielt als ich ist anzunehmen :mrgreen: … Aber um den gehts hier ja genausowenig, wie wenn andi von Schlaglöchern redet oder motard von Zylinderkopfdichtungen!
    Und falls es wirklich interessiert … Mein Name hat nichts mit Audi zu tun und nichts mit Karlsdorfer Kinderdiscos …

  145. AndiZ

    @nbr
    Gib’s auf! Entweder man geht auf die Echtfanrechthabernachtretvorstandslemmingfraktion nicht ein oder man amuesiert sich einfach ueber den in ihren persoenlichen Angriffen gegen Andersdenkende zum Ausdruck kommenden Minderwertigkeitskomplex. Falls Du versuchen solltest, zu argumentieren, wirst Du hoechstens Hohn ernten – oder man unterstellt Dir niedere Absichten, Hass auf den Vorstand oder schlimmeres, eine WSF-Mitgliedschaft, ja, mindestens, eventuell auch Arroganz, ganz sicher aber mangelndes Expertenwissen. Oder bist Du etwa nicht im Stadion, auf der MV gewesen? Hast Du etwa nie selber gekickt? Und Du traust Dich trotzdem, hier Deine Meinung zu schreiben? Einfach so? Dann kannst Du es gleich vergessen. Aber echt. Ach, es kann so einfach sein. Es regiert die Brachialmeinung, die in Beton gegossene Extremposition – man hat doch so recht, wenn schon sonst nirgends dann doch wenigstens hier im Blog. Und auf der MV, damals, 2007, wie war denn das mit der Mehrheit! Genau! Relativierung, Wille zum Austausch, einer Diskussion oder, huch, Eingestaendnis, dass ein (!) wesentlicher Grund fuer die dauerhaft und nachhaltig vergiftete Atmo der immer noch nicht vorhandene Wille zur Versoehnung von Vorstandsseite ist? Fehlanzeige. Stattdessen: Wir schalten direkt zum aktuellen Ergebnis der Reds nach Japan. Siehste! Aetsch!

    Manche machen sich sicher auch einen Spaß aus der Provokation und freuen sich schon, dass ueberhaupt jemand drauf anspringt – und irgndwer springt ja immer auf solche Posts an. Nicht wahr? Das ist das Repertoire, das auch an jedem anderen Stammtisch oder Bierzelt auch zum Einsatz kommt.

    Es gibt eine Sehnsucht nach einer etwas anderen Art, Fussball zu spielen, zu leben und sich damit auseinanderzusetzen. Eine Sehnsucht, Fußball moege mehr sein als die ueblichen Verhaltensweisen, DSF-Phrasen, Sprueche, Posen, Muster und Mechanismen die man zur Genuege kennt und die jede Woche auf’s Neue langweilen aber den meisten eben doch “normal” und unverzichtbar und nachahmenswert erscheinen.

    Diese Sehnsucht, die gibt es nach wie vor, aber die lebt jetzt woanders (z.B. in Pauli, Mainz, …). Wir dagegen haben jetzt jede Woche ein Phrasen-gefuelltes Videostatement des fuer den PR-Termin zurechtgezupften Dutt (der gar kein so schlechter Trainer ist, von seiner stinklangweiligen Durchschnittsallesschonmalgeshennormalitaet mal abgesehen), bierseelige Grinsephotos von Dufner und Co. in irgendwelchen Freiburger Kneipen und eine Vereinswebseite, auf der man den vorgeblich “neutralen” Moderator der MV in Form eines abgeschafften Diskussionsforums quasi als web2.0 Feature dauerhaft implementiert hat. Ein Ort der Diskussion im/beim/vom Verein? Das gab’s frueher mal bei den Breisgaukickern, heute hat man entweder Recht oder eben nicht. Man wollte nie wieder einen Despoten wie Finke (zumindest sagt eine gewisse Fraktion, dieser sei ein Despot gewesen), einen, der ein Monopol auf die richtige Meinung hatte (oder von verschreckten Provinz-Bobbeles so wahrgenommen wurde, weil er ein Macher war) und hat jetzt die Despotie der einzigen richtigen Meinung: die vom Vorstand, die der Mediokren (wie A5 sie so schoen nennt). Basta. Und – als i-Tuepfelchen – wird das alles offentlichkeitstechnisch ausgesteuert von “Weltbuergern”, die als hauptberufliche Genießer, Bohème, Connoisseur (Kartoffelbrei, Wein, Kaese, schoene Frauen, Kunst, Gadgets und sicher auch Rotwein, wetten?) leider mit dem Oeko-Solar-Anti-Elektrosmog-Gleichberechtigungs-Latzhosen-Batikhemd-Gleichberechtigungs-Rad-statt-Auto-Fraggles in Freiburg aushalten muessen. Meine These: Ach, nee, lieber nicht…

    Aber, was solls, der Klassenerhalt ist schon toll – ich persoenlich hatte es noch nicht aufgeben, drauf zu hoffen (schließlich hat man damals in der ersten Buli-Saison des Vereins die Rettung in letzter Minute quasi neu erfunden), aber dran geglaubt habe ich nicht mehr wirklich. Im Gegensatz zu vielen anderen, die jetzt tierisch stolz drauf sind, hier behaupten zu koennen, dass sie es doch schon immer gewusst und nie, nie und ueberhaupt niemals gezweifelt, sondern sich jede Woche als echtester Echtfan auf’s Neue am schoenen und endlich (was haben wir schon immer gesagt, dass der Iashi zu viele Drehungen um sich selbst hingelegt hat) abschlussstarken Knipser-Vollstrecker-Reinmach-Sturm-Spiel ergoetzt haetten – oder am positiven Trend, der Entwicklung. Ja, ja, wer’s glaubt, wer’s braucht – bitteschoen. Und wem das noch nicht reicht, auch gut, betonen wir nochmal, dass damals beim Finke – wo wir uns sonst jeden Vergleich mit der Vergangenheit strengstens verbitten (olle Kamellen, irgendwann ist auch mal gut, etc.) – auch mal eine, zwei, vielleicht auch drei Horror-Spielzeiten dabei waren. Also so richtige, Tasmania, huch, ihr wisst schon. Gut, mei, von mir aus. Aber insgesamt… fand ich es vorher trotzdem besser, spannender, liebens- und mitleidenswerter und, ueberhaupt, die ganze Art und Weise… :twisted:

    Unabhaengig davon ist es eine Leistung, dass Dutt und die Mannschaft jetzt am Ende der Saison in puncto Klassenerhalt doch ganz gut dastehen und nicht von irgendwelchen Ergebnissen anderer Mannschaften abhaengig sind, sich selbst nochmal rangekaempft haben, es selbst in der Hand haben. Das verdient Respekt. Das freut einen, weil es eine unerwartete Wendung ist. Alles andere, was hier so von den Finke-Hassern und Vorstands-Apologeten an persoenlichen Angriffen, Beleidigungen und Polemik gepostet wird, nicht.

    And the beat goes on…

  146. motard

    Thanx andi z!!!! Die ganze Geschichte auf den Punkt gebracht!

  147. A5

    @Andi Z
    Auch wenn ich in Deinem Post nicht direkt angesprochen wurde, so darf ich hoffentlich dennoch drauf antworten.

    Zunächst
    – ich war nie auf einer Mitgliederversammlung
    – ich bin kein Mitglied beim SC
    – ich kenne keinen der Verantwortlichen beim SC
    und ganz ehrlich … Das alles interessiert mich auch nicht.

    Ich bin Anhänger des SC Freiburg (als Fan würde ich mich nicht bezeichnen, dazu gehe ich zu selten ins Stadion).
    Ich bin kein Anhänger vom SC Dutt, SC Finke, SC Keller oder SC Stocker sondern ganz einfach vom SC Freiburg!
    Mich interessiert auch nicht, wie Finkes Mannschaft im fernen Japan spielt, ebensowenig was Iashi beim KSC treibt, Kehl in Dortmund, Riether in Wolfsburg, Pitroipa beim HSV, usw.

    Was mich nur stört sind die Leute, die – zugegeben eloquent und spaßig formuliert – alles, aber auch alles niedermachen, was beim SC nach Finkes Abgang passiert.
    Wenn ein cantona hierbei von den Mediokren fabuliert, dann ist dies aus meiner Sicht an Arroganz nicht mehr zu übertreffen. Oder um es mit Deinen Worten auszudrücken: Das sind persönliche Angriffe, Beleidigungen und Polemik.
    Und da nehme ich mir das Recht raus ab und an dagegenzuhalten. Schon deshalb, weil die Stinkstiefel hier zahlenmäßig (oder sagen wir Anzahl-Post-mäßig … da fällt mir auf … hat jemand Rudi gesehen? Seit Tagen kein Post mehr :?: ) in der Überzahl sind.

    Und zu St.Pauli: Ich bin gespannt. Die sind ja in früheren Zeiten schon öfters in die 1. Liga gestürmt. Was danach im Oberhaus abgeliefert wurde, war dann doch eher Magerkost.

  148. motard

    Schon deshalb, weil die Stinkstiefel hier zahlenmäßig (oder sagen wir Anzahl-Post-mäßig … da fällt mir auf … hat jemand Rudi gesehen? Seit Tagen kein Post mehr ) in der Überzahl sind.

    Herbert=Stinkstiefel! Heute sechs mal gepostet!

  149. herby

    @motard

    6:1 für mich. Du hast es heute versäumt, wie die Bayern Pressing zu spielen und die Finger flott über die Tastatur laufen zu lassen. 7:1 :mrgreen:

  150. herby

    Noch kurz etwas zu den überhöhten Einschätzungen von St. Pauli und Mainz. Die Kiezkicker werden auf einer Begeisterungswelle schwimmen und dann nach und nach absaufen. So, wie es (fast) allen Aufsteigern ergeht. Mit viel Glück erreichen sie vielleicht das rettende Ufer. Willkommen in der Bundesligawirklichkeit. Den Unterschied machen dann nur noch die Fans aus.
    Mainz darf sich noch über eine überdurchschnittlich gute Saison freuen. Dafür mein Kompliment. Der Alltag holt sie aber schnell wieder ein. Diese Leistung ist nicht wiederholbar und sie finden sich in der nächsten Saison im letzten Drittel der Saison wieder – so wie wir.

  151. motard

    Herbert!! Ruege!!! 6:2 bis dato! 7:3 jetzt!
    Aber das exakte zaehlen war noch nie die Kernkompetenz beim SC Fan oder Mitarbeiter.. siehe z.B Zuschauerzahlen etc.

  152. motard

    & am Ende die Tabelle:
    14. Glubb
    15. Sc FR

    Peace in the valley!

  153. motard
  154. AndiZ

    @A5
    “Auch wenn ich in Deinem Post nicht direkt angesprochen wurde, so darf ich hoffentlich dennoch drauf antworten.”

    Ach, diese Opferpose, diese Selbsterniedrigung. Diese ungerechte und undankbare Geringschaetzung, die die Mediokren, die Aufrechten, Guten, Nicht-Stinkstiefel Tag fuer Tag aushalten muessen. Wer schmilzt da nicht vor Mitleid dahin? Wer solidarisiert sich angesichts dieser fiesen, gleichzeitig arroganten wie niedertraechtigen Stinkstiefeligkeit nicht sofort mit der holprigen Baustellen-Schlagloch-Buckelpiste oder dem Audi-Obere-Mittelklasse-Gefaehrt (oder wofuer A5 auch immer stehen mag)?

    Was Pauli angeht: Na ja, wie man mit Magerkost trotzdem drinne bleibt, da ist der SC ja derzeit dran einen neuen Rekord aufzustellen, best practice, Anschauungsmaterial fuer alle, quasi. Da stuenden die Lehrgangsbesten naechste Saison im direkten Vergleich gegeneinander. Entweder der SC gewinnt aufgrund der in dieser Saison gewonnen Erfahrung oder aber Pauli mit der Unbekuemmertheit des Aufsteigers in dessen erster Buli-Saison. Aber, warten wir’s doch einfach ab. Huch, das war jetzt hoffentlich nicht zu stinkstiefelig. Die SCF-MV-Echtfan-Anti-WSF-Gedankenpolizei nimmt sofort die Ermittlungen, nein, besser gleich die Verfolgung auf (auf der A5/ in einem A5?). Ach, was soll’s, andere nehmen sich ja auch dieses oder jenes Recht raus – nur sind sie dabei immer das arme, unschuldige das Opfer der Stinkstiefel, Pessimisten, Schwarzseher, etc. Es ist schon schlimm. Was kann man da bloß machen? Unter Artenschutz stellen? In ein geschuetzten Thread verfrachten, wo die Guten unter sich sind? Vielleicht sollte sich hier jede(r), bevor er/sie postet, ‘ne Genehmigung oder Freigabe abholen – vom SC-Vorstand/von der Pressestelle/den MV-Teilnehmern/den selbsternannten Rosarot-Echt-und-Besserweiß-Fans – aber dann koennte man ja gleich den meinungsmonopolisierenden Alt-Despoten aus Japan wieder retour holen, bei dem auch nur eine Meinung angesagt war (also, angeblich, laut diverser Rufmordkampagnen).

    In diesem Sinne: Danke, BZO, dass ihr uns hier diskutieren lasst – mit echtem web2.0 statt dem Zensur-Kontroll-Kommentar-ein-aus-oder-post-gleich-ganz-geloescht-Gedoens der SCF-Website. Das ist wichtig!

    Oh, oh, schon wieder viel zu lange hier abgehangen… jetzt noch ein Benefiz-Gyros und dann ab ins Bett…(ob das gut geht?).

  155. cantona

    Danke Bayern! (Sehr zum Unwillen meiner Frau bin ich bei solchen Spielen sehr ausnahmsweise Bayern-Unterstützer :oops: )

    Zum 1. Mal seit langer Zeit ist Platz 3 in der UEFA-Wertung noch knapp mit 0.30 Punkten Vorsprung vor Italien erreicht!

    http://www.5-jahres-wertung.de/APD/Online/5-Jahres-Wertung.htm

    Jetzt muss Barca nachlegen und Inter raushauen! Das war’s dann endgültig. Oder zur Not kann ja auch noch der brunobefreite HSV nachlegen. :mrgreen:

  156. motard

    Ach, diese Opferpose, diese Selbsterniedrigung. Diese ungerechte und undankbare Geringschaetzung, die die Mediokren, die Aufrechten, Guten, Nicht-Stinkstiefel Tag fuer Tag aushalten muessen. Wer schmilzt da nicht vor Mitleid dahin? Wer solidarisiert sich angesichts dieser fiesen, gleichzeitig arroganten wie niedertraechtigen Stinkstiefeligkeit nicht sofort mit der holprigen Baustellen-Schlagloch-Buckelpiste oder dem Audi-Obere-Mittelklasse-G
    efaehrt (oder wofuer A5 auch immer stehen mag)?

    Ich nenn sowas nur hinterfotzig!

  157. motard

    Badisch eben..

  158. AndiZ

    @motard
    Nawattna! :arrow:

  159. herby

    Die UEFA-Wertung liest ich gut. Man sollte sie für die nächsten Jahre in Zement gießen. Wir wollen doch auch mal wieder da oben vorbeischauen und uns international bewähren. :mrgreen:

  160. A5

    @Andi
    So wars erwartet.
    Du gehst auf meinen Einleitungssatz ein (angesprochen werden) und meinen Schlussatz (Paulis Magerkost in den vergangenen Erstligajahren). Zum Mittelteil mit dem eigentlichen Inhalt meines Posts … nichts.

    Stattdessen die üblichen Pattitüden:
    – Echtfan
    – SC2.0
    – Anti-WSF
    usw. usw. usw.

    Dann kommt motard gleich hinterher mit einem lustigen badisch = hinterfotzig

    Wenn das Eure Diskussionskultur ist, sei’s drum …

  161. herby

    Der Müller-Schlacks von den Bayern hat gestern seinen Mann gestanden. Über den Kerl muß ich nochmal nachdenken. Manchmal glaub ich, der kann nicht viel, dann denk ich wieder, nanu, der hat was.

    Unumstritten ist allerdings das kleine Ungeheuer Olic. Der reißt mich mit seiner Leidenschaft, Geschicklichkeit bei seinen Zweikämpfen und seinem Torinstinkt, vom Sofa. Meine Frau mußte annehmen, der SC sei wieder in einem 6-Punkte-Spiel verwickelt. Also, Olic, dieser zerzauste und immer verschwitzte Strolch, ist unnachahmlich, den können die Fans nur lieben.

    Die Bayern spielten wie aus einem Guss. Es war eine Freude zuzuschauen. Ich hoffe, unsere Jungs haben sich was abgeschaut und werden mit “ähnlicher” Präzision über die Geißböcke hinwegbügeln. :mrgreen:

  162. Ruth Ellis

    cantona: Sehr zum Unwillen meiner Frau…

    herby: Meine Frau mußte annehmen, …

    Was ist denn los mit Euch, Jungs? Zum Schlussspurt werden dann die Damen aufs Parkett geführt.
    Werdet Ihr Euch untereinander in der Diskussion zu langwelig? ;-)

  163. herby

    Mit dem Wort hinterfotzig meint man im Sprachgebrauch auch: “nicht echt”, “hinterhältig”, “hinterrücks”.

    Ich glaube, unser Geschreibsel hier im Blog, gibt nicht im Ansatz soviel her, um jemand so einzuordnen. :mrgreen:

  164. herby

    Ruth, die Damen sind die “bessere Hälfte”. An denen kommen wir nicht vorbei. :mrgreen: Weder links, noch rechts angetäuscht.

  165. Ruth Ellis

    @herby

    ;-)

    wie wahr, wie wahr.

    (Übrigens: ich habe gestern den Kicker gelesen und bin eigentlich ganz zufrieden, dass das weltbekannte Fachblatt die Wolfsburger auch hat so spielen sehen wie ich. Ob denen damit auch (unberechtigterweise) eine Anti-Freiburg-Haltung unterstellt wird, so wie mir?
    Auch mit dem Wiedergeben von geschriebenem Text haben’s deine Geschlechtsgenossen, leider auch du, nicht so. Ich hatte niemals behauptet, dass die Stimmung schlecht war, ich schrieb, dass nur Wenige sie aufrechthalten. Wenn die 150 auf Nord verstummen, verstummt das ganze Stadion.)

  166. herby

    @Ruth Ellis

    Gegen Dortmund schrei ich für 150 (auf der Gegentribüne). :mrgreen:

  167. AndiZ

    @A5
    “Wenn das Eure Diskussionskultur ist, sei’s drum …”
    Ja, genau, “unsere Diskussionskultur” gegen Deine (hohe Schule der sachlichen und abwaegenden Diskussion)! *grins* Ich sagte es bereits: So einfach isses.

    P.S.: Du machst Dich schon wieder zum Opfer. Du kriegst erneut mein Mitleid. *taetschel*

  168. Petr Ara

    @cantona
    Tut mir soo sorry, aber das alte Papgeienorakel, beheimatet im tiefsten samoanischen Dschungel, in dem es eigentlich gar keine Aras gibt, hat gesprochen:
    Nundenn zum ultimativen Orakelspruch für die letzten 2 Spieltage;

    Hannover-Gladbach: 0:2

    Bayern- VFL Bochum: 5:0

    Köln- Freiburg : 0:2

    HSV- Nürnberg : 2:1

    Hannover 27 Bochum 28 Freiburg 34 thats it !!!!!!!! Nürnberg 28

    Der letzte Spieltag ist dann laut Orakel ein ZURÜCKLEHNUNDGENIESSENSPIELTAG für alle SCF Fans.
    Nürnberg gewinnt gegen Köln mit 2:0 und ist 15., Bochum und Hannover können sich nicht entscheiden und Dortmund verliert beim lässig aufspielenden SCF mit
    1:2. :mrgreen:
    Die Sonne strahlt und “Alls isch guuhd” :oops:

    Onkel Petr ist Realist genug, um das Orakel was das Spiel in Köln anbetrifft in Frage zu stellen und beim Dortmundergebnis leicht Magendrücken zu kriegen, aber auch mit nur noch einem Punkt mehr wirds der SCF m.M. nach schaffen, die Anderen schwächeln grandios und werden sich auch nicht mehr( so wie der ESCH ZEH ) groß berappeln. :lol:

  169. A5

    Auf gehts Freunde der kulinarischen Köstlichkeiten.
    Nach einem kurzen und leider allzu erfolglosen Ausflug ins ernste Blog-Fach gilt es nun wieder sich auf das kommende Wochenende zu konzentrieren.
    Es wird am 1. Mai gespielt – was gibt es da besseres als ein frisches kühles Maibock zu genießen und gleichzeitig zuzusehen, wie Geißbock Hennes VIII filetiert und zu einem gar leckeren Nichtabstiegshäppchen verarbeitet wird.

    Es wird ciselliert, makiadit, gebutschert, und gebarthet, geschustert, geflumt, abdessadkit und gejägert, bis auch der letzte feststellt, dass ein Abstieg mit diesem SC nicht zu machen ist!

    Niiiieeee meeeeehhhhhr zweite Ligaaaaaa :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

  170. Ruth Ellis

    herby: Gegen Dortmund schrei ich für 150 (auf der Gegentribüne)

    Das will ich hören – und sehen! Sag’ doch mal, wie ich dich von meinem Logenplatz auf der Haupttribüne erkennen kann??

  171. herby

    Vollbart – Pechschwarz.

  172. herby

    @A 5

    ….und es wird geduttelt und gedufnert.

  173. Strandkorb

    AndiZ erinnert mich immer daran: http://www.youtube.com/watch?v=gUeeIjyI7QQ

  174. herby

    Heute Abend kriegen unsere Jungs noch einmal Anschauungsunterricht. Das müßte reichen, für das Köln-Spiel.

  175. A5

    @Ruth
    Habe leider kein aktuelles Bild von herby, aber eins von früher:
    http://www.lpcd.de/49/S5181_01.jpg
    Der Linke ist’s! :mrgreen:

  176. Petr Ara

    @Herbys Bild von A5
    Tja, det is sicher uralt. Herby hat im ersten Duttschen Erstligajahr sicher so einiges an Pfunden abgeschwitzt ( Ich leider nicht) und is jetzt schlank, rank und dynamischkämpferisch….Oderrr :?:
    Das Trikot stimmt ja schon mal, obwohl sie ja jetzt eher in “Ganz in Weiß” spielen…. :roll:

  177. herby

    Dynamisch-kämpferisch stimmt. Packen wir dem Geißbock bei den Hörnern !
    Danach müssen schon die Weichen für die neue Saison gestellt werden. Mo, unser Wackelkandidat sollte gehalten werden. Ich glaube, er ist nicht abgeneigt. Er ist die paar Euro mehr wert, um die es geht.
    Herr Dufner, öffnen sie den Geldbeutel. :grin:

  178. Petr Ara

    @RE
    Einfach noch mal ganz kurz:
    Wenn die 150 auf Nord verstummen, dann……..schreibst du und hast es wohl auch so empfunden.
    Ich bewege mich während des Spiels meist von meinem Platz weg und tigere oben auf Haupt hin und her und kann nur meinen bescheidenen Eindruck wiedergeben: In den letzten Spielen, vor allem gegen Mainz, Nürnberg und Wolfsburg da tanzte der Bär fast ununterbrochen. Die Anfeurer von Nord brauchten wir nicht. Selbst wenn die mit Rhytmusklatschen aufhörten: Ein Großteil von Haupt machte weiter. Das hab ich schon seit Jahren( selbst im Aufstiegsjahr) soo nicht mehr erlebt. Von selber Gesänge anstimmen, klatschen und anfeuern. Haupt macht offensichtlich gerade einen Stimmungsaufschwungsmitbeteiligungs Prozess durch. Natürlich gibt es auch noch einige “Stillundstummsitzichdaundkönntaucheigentlichzuhausesein Inseln” aber die werden auch auf Haupt zusehends weniger. :razz:
    Vielleicht saßest du ja inmitten eines solchen Inselchens :oops:

  179. Strandkorb

    Vielleicht war sie ja sogar der Grund dieser stummen Insel? Inklusive ausländischer Geschäftspartner versteht sich. :roll:

  180. Ruth Ellis

    Strandkorb: Vielleicht war sie ja sogar der Grund dieser stummen Insel? Inklusive ausländischer Geschäftspartner versteht sich

    ja, da hast du recht, das kann sein. Reaktionen, die ich öfter hervorrufe, wenn ich irgendwo auftauche.

    Ganz andere Frage: Hast du einen Führerschein?

  181. motard

    Das sagt er sicher nicht!!

  182. motard

    Aus Muffe was dann kommt..

  183. fleischkloessle

    Ich meld mich mal wieder. ;-)
    Meine Prognose ging auf. Der SC gewann gegen die Wölfe, und Bochum hat es nach unten gezogen. Für Freiburg reicht kein Unentschieden in Köln; das Schlüsselspiel für oder gegen den SC wird Bochum gg. Hannover sein, wobei dieses mit einem Unentschieden enden sollte.
    Pauli kann theoretisch noch Meister werden – die Schale würde ich persönlich gerne abholen. :twisted: – doch Augsburg könnte sich im letzten Spiel gg. K´lautern gedanklich schon auf die Relegation gegen :?: konzentrieren und sich dort schonen. :???:
    Auch in der dritten Liga ist es spannend. ;-)

  184. Strandkorb

    Ruth Ellis:
    ja, da hast du recht, das kann sein. Reaktionen, die ich öfter hervorrufe, wenn ich irgendwo auftauche.
    Ganz andere Frage: Hast du einen Führerschein?

    Sogar noch einen alten und nicht diese neuen im EC-Karten Stil, löst sich jedoch nach und nach immer mehr auf. :???:

  185. A5

    Strandkorb:
    Sogar noch einen alten und nicht diese neuen im EC-Karten Stil, löst sich jedoch nach und nach immer mehr auf.

    rosa, grüngrau oder weiße Pappe? :lol:

  186. herby

    Mein Führerschein, uralt, rosa, hatte schon zwei mal das Vergnügen, einen Vollwaschgang mitzumachen.
    Wie der aussieht, kann man sich vorstellen.
    Irgendwann bin ich reif, für eine Polizeikontrolle. Den Brüdern weiche ich aus.

  187. Strandkorb

    A5:
    rosa, grüngrau oder weiße Pappe?

    Nicht zu 100% definierbar aber rosa trifft es am besten :smile:

    grüngrau war/ist der personalausweis, verwirrend :D

  188. A5

    Der rosane Lappen galt ab 1986
    1986 – 18 = 1968
    2010 – 1968 = 42 Jahre

    :arrow: Respekt! Ihr seid alle deutlich jünger als ich dachte :twisted:

  189. herby

    Schön wärs. Vor dem rosa Teil, gab es noch einen anderen Lappen. Da kommen noch ein paar Jährchen drauf. :mrgreen:

  190. Ruth Ellis

    herby: Schön wärs. Vor dem rosa Teil, gab es noch einen anderen Lappen. Da kommen noch ein paar Jährchen drauf

    Da liegst du wohl auf einem ähnlichen Zeitstrahl wie ich, herby. Auch mein Lappen ist nicht rosa und hat noch das Format eines Reclam-Heftes…

  191. A5

    Naja, da sich Ruth Ellis Wiegenfest dieses Jahr laut Wikipedia zum 84. Mal jährt, würde ich ohnehin dringend zu öffentlichen Verkehrsmittel raten! :twisted:

  192. Ruth Ellis

    A5: Naja, da sich Ruth Ellis Wiegenfest dieses Jahr laut Wikipedia zum 84. Mal jährt, würde ich ohnehin dringend zu öffentlichen Verkehrsmittel raten!

    … zumal ich mich ja meist als Geist zeige. Was der Sandtüte auch erklärt, weshalb die Menschen stumm und sprachlos sind, wenn sie mich erkennen.