Fremdlesen: Letzte Chance für Slomka

3. März 2010, 12:06 Uhr

slomka-450

Das dreifache Endspiel: Hannover 96 und der SC Freiburg wollen dringend drei Punkte im Duell der Kellerkinder. Aber auch 96-Trainer Mirko Slomka sollte einen Sieg mit nach Niedersachsen bringen, will er nicht demnächst wieder seinen Kundenbetreuer bei der Arbeitsagentur treffen, berichtet die Hannoversche Allgemeine.

AKTUELL: Schipp as Schipp can – Spiel findet statt

118 Kommentare zu “Fremdlesen: Letzte Chance für Slomka”

  1. Rudi R.

    Duell der Kellerkinder :lol:

    Keller ist der Freiburger, und Kind heißt der Hannoveraner, das sollte man schon auseinanderhalten, liebe BZ. :mrgreen:

  2. fleischkloessle

    (…), berichtet die Hannoversche Allgemeine. (…) :?: :?: ,

    mit Link von RP-Online und deren Quelle “Rheinische Post” :roll:

  3. Badische-Zeitung.de

    jetzt stimmt der link, merci, pd

  4. herby

    Trotz der Niederlage der 96iger herrscht unter den Spielern und den Zuschauern eine positive Stimmung. Man könnte meinen, sie greifen nach den internationalen Plätzen. Klar, nach einer guten Leistung pusht man sich selber hoch und will den nächsten Gegner beeindrucken. Bange machen gilt nicht.

    Daß es nur über die Leidenschaft und den totalen Einsatz geht, wird wohl auch unsere Mannschaft begriffen haben. Nicht nur wegen der Tabellensituation. Wie schnell man die Zuschauer hinter sich bringen kann, sieht man am Beispiel Hannover.
    Nochmal so eine leidenschaftslose, fast ängstliche Vorstellung des SC, wie gegen Hertha und die Leute sind bedient.

    Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, das Heimspiele des SC nicht gleichzeitig ein Vorteil bedeuten. :mrgreen: Vielleicht sollten die Zuschauer jetzt mal in die Schuhe kommen, was die leidenschaftliche Unterstützung angeht. In Hannover wurden die Jungs (auch) beflügelt, durch die Anfeuerung der Fans.

  5. motard

    Soll ich mal Trainingsvoodoo machen, herby? Seit sie in der ersten Liga spielen war ich noch nicht beim Abschlusstraining..

  6. motard

    Nix mit Voodoo, die Herrschaften sind in Klausur.

  7. Gevatter X

    @ motard

    Rauch … steigt irgendwo schwarzer oder weißer Rauch auf ?

  8. Rudi R.

    Oder wenigstens Qualm aus dem Keller?

  9. Gevatter X

    Oder sonstwie dicke Luft?

  10. Rudi R.

    Die Zeiten der Stumpen und Selbstgedrehten sind vorbei.

  11. Petr Ara

    Soll man wirklich hingehen am Samschdag?
    Dürfen sie jetzt eigentlich in schwarzen Anzügen spielen? Sitzt Löw auf der Tribüne, um Schuster zu beobachten?
    Gibts nen neuen Spieler aus der Wundertüte?
    Spielt Reisinger von Anfang an? Wird Jäger ausgeliehen?
    Sitzt Pitroipa auf der Bank? Kommt Uzoma vorzeitig zurück da er in 60 auch nur auf der Bank sitzt? Steht Makiadi vielleicht im Tor, da er mal jede Position ausprobieren muss? Kommt Spies zurück? Steht Schmadtke bei Hannover im Tor?
    Ist Jackson Mendy verkauft worden?
    Fragen über Fragen, die einem NIEMAD wird beantworten können :oops: Niemad? Ein Neuer???

  12. Petr Ara

    :roll:

  13. motard

    Weissmers? Das Geheimnis wird sich am Samstag lueften. Hingehen eher nicht. Ich bewundere ja da die Leidensfaehigkeit von Bomber & Co. Wobei ich’s ja seit fruehester Jugend vom Glubb kenne..

  14. Rudi R.

    motard, Du verwechselst im ersteren Falle Leidensfähigkeit mit Anspruchslosigkeit.

  15. motard

    Sorry, ich hatte den niedrigen Etat nicht parat

  16. Rudi R.

    Im Abstiegskrimi gegen die Niedersachsen sieht Dutt sein Team im Vorteil: “Beide Teams haben eine ähnliche Ausgangssituation. Aber wir können deutlich mehr gewinnen, denn wir können uns einen Sechs-Punkte-Vorsprung erarbeiten”, sagte er.
    “Druck können wir nicht weg diskutieren. Wir haben aber einen positiveren Ansatz als der Gegner. Ich möchte jedenfalls nicht mit meinem Kollegen tauschen, denn ich bin in der besseren Situation”, meinte der Freiburger Trainer.
    (Kicker Online)

    oh du heilix Blechle :roll:

  17. Rudi R.

    “Über die allmählige Verflüchtigung der Gedanken beim Reden“
    Robin Dutts philosophische Entgegnung auf Heinrich von Kleist erscheint demnächst im Dreisamverlag.

  18. herby

    Der letzte Satz mag zwar stimmen, aber den hätte ich an Dutts Stelle trotzdem für mich behalten. :smile:

  19. motard

    Der Typ is doch nur noch peinlich! Maul halten waere angesagt & was auf dem Platz zeigen. Allein mir fehlt der Glaube.

  20. Gevatter X

    Rudi R.: Wir haben aber einen positiveren Ansatz als der Gegner. Ich möchte jedenfalls nicht mit meinem Kollegen tauschen, denn ich bin in der besseren Situation”

    Jetzt verstehe ich immerhin, was Dutt unter guten Ansätzen versteht …

    Auch wenn sich mir nicht erschließt, warum es für die Mannschaft (”wir”) von Vorteil ist, wenn er (”ich”) im Gegensatz zu Slomka eine Arbeitsplatzgarantie hat.
    Anfangs habe ich geglaubt, dass er pressetechnisch besser, weil glatter, rüberkommt. Kann ich jetzt auch abhaken …

  21. fleischkloessle

    (…) Während Julian Schuster vorm Mittagstraining seinen schweren Geländewagen zum Parkplatz am Dreisamstadion steuert, ein Moment, in dem man sich stets fragt, welch ein weltvergessenes Bergdorf doch dieses Bad Krozingen sein muss, gibt der leicht verschnupfte Robin Dutt den anwesenden Journalisten die essentiellen Informationen… (…)

    … zur anzustrebenden Pole-Position :???:

    aus: http://fudder.de/artikel/2010/03/04/sc-freiburg-dutt-hat-bock-auf-heimtore/

    Slomka ist direkter und wär lt. seiner PK mit Platz 15 zufrieden. :twisted:

  22. herby

    Dutt hat Lust auf Heimtore. Cisse, Mo und ich auch. Ob ich die Treffer im dichten Schneegestöber wahrnehmen kann, ist eine andere Frage. :mrgreen:

    Schmuddelwetter ist angesagt, schade, da kommt unsere spielerische Brillianz zu kurz und die Weicheier bleiben zu Hause. :grin: Die sind zwar nicht stimmgewaltig, aber füllen die Bude.

  23. herby

    Ich sage es mal so, mit der Stimmgewalt, steht es in Freiburger Stadion grundsätzlich nicht nicht zum Besten. Egal, was auf dem Platz passiert.
    Warum Dutt das Publikum über alle Maßen lobt, kann ich nicht nachempfinden. Die Leidenschaft hat man in diesem Landstrich sicher nicht erfunden. :mrgreen:

  24. motard

    Spielerische Brillanz… :lol:

  25. motard

    Fuer Schusters Brillanz waere schon ein Suzuki Swift in der Grundausstattung zu viel..

  26. AndiZ

    “Ich möchte jedenfalls nicht mit meinem Kollegen tauschen, denn ich bin in der besseren Situation”, meinte der Freiburger Trainer. (Kicker Online)”

    Dutt ist ein Netto-Lurch, ein reiner Netto-Lurch… er wird von niemandem geliebt, er sieht aus wie eine Rolle Drops… das Wappentier der Absteiger, aeh, der Abschreiber…*goil* :-)

  27. Niemens

    herby:Schmuddelwetter ist angesagt, schade, da kommt unsere spielerische Brillianz zu kurz [...].

    Wie geil, you made my day.

    Zu den Dutt-Zitaten oben muss ich Motard unterstützen: der werte Herr ist doch einfach nur noch jämmerlich.

    Von welcher “Pool-Position” spricht Dutt übrigens auf der PK?

  28. Rudi R.

    Niemens: Von welcher “Pool-Position” spricht Dutt

    Scharping fragen :???:

  29. Paul Schmidt

    http://www.moviemaster.de/archiv/film/film_2485.htm
    dies zum Thema “Kellerkinder” :lol:

    schau da schon 44% für unsern SC!

  30. cantona

    Niemens:
    Wie geil, you made my day.Zu den Dutt-Zitaten oben muss ich Motard unterstützen: der werte Herr ist doch einfach nur noch jämmerlich.Von welcher “Pool-Position” spricht Dutt übrigens auf der PK?

    Er meint ja die Spitzenposition der letzten Vier, also den ersten sicheren Nichtabstiegsplatz.
    Die Auswirkungen des Handelns dieser Mediokeren in Diensten des SC zeigen allerdings eher in Richtung Absaufen. Pool statt Pole, Herr Dutt. Im Gegensatz zum Scharping dann mit Arbeitsplatzgarantie! :mrgreen:

  31. herby

    Wartet doch erstmal den Ausgang des Spiels ab. Gewinnt Dutt, ist er oben auf. Verliert er, könnt ihr verschärft loslegen. :mrgreen:
    Heimsieg und der Dampf verpufft! :grin:

  32. AndiZ

    Genau, herby!

    Wie sagt RD doch so schoen: “Wir koennen mehr gewinnen als Hannover verlieren kann.” Aeh, ja…dann. :-)

    Unabhaengig von RDs Dampfgeplaudere und Schauspielerleistung in der PK, sieht es fuer den SC mit einem Sieg erstmal wieder ganz gut aus. Da kann man dann gegen die Bayern mal wieder so richtig spielerisch glaenzen.

  33. Gevatter X

    cantona: Die Auswirkungen des Handelns dieser Mediokeren in Diensten des SC zeigen allerdings eher in Richtung Absaufen. Pool statt Pole, Herr Dutt.

    Das fügt sich auch ins zwischenmenschlich Gesamtstimmige.
    “Wir machen Baden gehen schöner – Duttavit!”

    herby: Wartet doch erstmal den Ausgang des Spiels ab. Gewinnt Dutt, ist er oben auf. Verliert er, könnt ihr verschärft loslegen. :mrgreen:

    Gewinnt Dutt ist herby oben auf. Verliert er, wird herby verschärft loslegen.

    AndiZ: Wie sagt RD doch so schoen: “Wir koennen mehr gewinnen als Hannover verlieren kann.”

    Hannover kann zwei Tabellenplätze rauf und Dutt einen runter.
    Umgekehrt tut sich nix! Warum sollte Hannover gewinnen wollen?

    Paul Schmidt: schau da schon 44% für unsern SC!

    Das Schwadronieren des Hirten stärkt eben die Zuversicht der verzagenden Herde.

    Nicht unberechtigt: Nach aller Wahrscheinlichkeit ist ein “Ausrutscher nach oben” überfällig …

  34. AndiZ

    Dann duerfte sich auch unser Jubiliar aus dem Wiesental wieder mal melden, denke ich.

    Aber wir halten auch das aus und reiten die Wiese, aeh Welle!

    http://www.youtube.com/watch?v=RGX3aWnbjLA

  35. herby

    @AndiZ

    Was Tuchel angedacht hat, setzen wir in die Tat um. Direkt nach der Seitenwahl wird zum Entsetzen von 70.000 erwartungsfrohen (bis dahin) Zuschauern der SC-Bus vor dem Tor plaziert.
    Schotten dicht.
    Danach spielen wir unsere brilliante Technik aus. :mrgreen:

  36. herby

    Da die Punkte in München schon anderweitig verplant sind, ist das Spiel gegen Hannover umso wichtiger.
    Die Nerven liegen auf beiden Seiten blank, da können Trainer und Spieler noch so cool tun. Wer das erste Tor schießt, verläßt als Sieger den Platz.
    Kein Spiel für Herzkranke, Nerven und Blasenschwache, Psychisch angegriffene, Verkniffene, Depressive, Infektanfällige.
    Mit anderen Worten, daß Spiel dürfte eigentlich nur vor etwa 1.000 Zuschauer stattfinden. Vielleicht wäre das auch für die SC-Spieler besser, wegen der erdrückenden Erwartungshaltung.

    Egal wie, wir müssen da durch.

  37. Petr Ara

    “Rheinfelden Surfen” Wat allet gibt aufer Welt. Vielleicht sollten dat die Jungs am Samstag Vormittag noch schnell als Vorbereitung einschieben. In ihren Boss Anzügen natürlich :roll:

  38. Mikel

    BZ von heute

    es sei “völlig normal” sagt Dutt, dass die Partie gegen Hannover dem SC kein volles Haus bescheren wird. Ein Teil der Zuschauer käme schließlich wegen des Erlebnisses Bundesliga und der teils attraktiven Mannschaften…..zu diesen man Hannover nun mal nicht zählen könne.

    Als ich noch ins Stadion ging, war das um meinen SC zu sehen (auch in der 2. Liga) – der Gegner war absolut zweitrangig.

  39. herby

    Die Aussage ist nicht sehr glücklich.

    Ich bin dafür, daß unsere Jungs in Boss-Anzügen und Lackschuhen antreten. Die Bude wäre voll, garantiert. :mrgreen:

  40. AndiZ

    @Mikel
    Zustimmung, vollste!

  41. motard

    Hat dieser Trainer in den letzten Tagen was sinnvolles gesagt?

  42. AndiZ

    Drei Punkte gegen Hannover und dann noch aus Muenchen und er darf sagen, was er will. :-)

  43. Gevatter X

    Ach ja … :?:

  44. motard
  45. herby

    Voraussetzung für ein neues Stadion: 3 Punkte gegen Hannover und 3 Punkte bei den Bayern.

    Salomon und Dutt im offenen Cabrio durch Freiburg.

  46. motard

    Ich wuerde das Dach lieber wg. der faulen Tomaten zu machen…

  47. motard

    Da kannste werfen und triffst immer den Richtigen..

  48. cantona

    motard: Da kannste werfen und triffst immer den Richtigen..

    Sehr salomonische Lösung. :cool:

  49. Rudi R.

    Amtsinhaber Salomon sieht keine Notwendigkeit – auch aufgrund der sportlichen Situation und der Tatsache, dass das Badenova-Stadion oft nicht ausverkauft sei

    Es gibt Leute (auch hier im Blog), die behaupten, diese Saison sei so gut wie immer ausverkauft gewesen und die sportliche Situation sei absolut zufriedenstellend. :twisted:
    Quod licet Salomoni, non licet Rudi? :???:

  50. Rudi R.

    Rudi R.: Salomoni

    bitte Leute, das ist ein Dativ! (und nicht etwa eine Hartwurst)

  51. herby

    “Ich würde das Dach lieber wg. der faulen Tomaten zumachen”

    Nach einem Sieg bei den Bayern regnets rote Rosen.

  52. herby

    Apropos Hartwurst – mit der schlägt Robin um sich, falls ihm einer mit faulen Tomaten zu nahe kommt. Motard und Rudi paßt auf, ein solches Fleischer-Exemplar kann knüppelhart sein. :mrgreen:

  53. herby

    Und wenn Salomon, wild geworden, auch noch mit dieser essbaren Keule zuschlägt, dann steht für euch beide eine längere Blog-Pause ins Haus.

  54. herby

    Vor dem Erfolg bei den Bayern, müssen erstmal die frech gewordenen Slomka-Schützlinge auf Distanz gebracht werden. Danach ist Ruhe.

  55. motard

    Bin mal gespannt wieviel Ruhe bei Dir morgen um 17.30h einkehrt.

  56. Bomber

    blogger RR erwähnte unlängst im hammer-thread :
    ´fremdlesen: wünsche an den sc für 2010` (1127 kommentare)
    http://blogs.badische-zeitung.de/sc/2009/12/fremdlesen-wunsche-an-den-sc-fur-2010/#comment-45694
    einen artikel aus “Der Sonntag” .

    In dem artikel gab es für mich noch ein interessantes detail, das ich im folgenden ergänzen will:

    “Der Sonntag” – 17.Januar 2010 – (Fritz Keller Interview)
    Überschrift : “Ich vermisse Achim Stocker”

    (Das Interview pflätschert ganz angenehm und locker daher, aber gegen Ende, beim Thema Stadionneubau usw, wird die Frage plötzlich brisant, die Antwort umso verblüffender :)
    ……
    Der Sonntag : In der Zweiten Bundesliga konnte der Sport-Club jedoch nicht einmal das vorhandene Stadion füllen.

    FK : Das ist nicht die entscheidende Frage. Es geht grundsätzlich um Zukunftsfähigkeit. Wir sollten eine Situation vermeiden, in der Spieler oder Mitarbeiter, die man einstellen möchte, sagen: Nach Freiburg lohnt es sich nicht zu wechseln, da geht es nicht mehr weiter. Bei einem neuen Stadion denke ich auch nicht an eine Immobilie, die nur an 17 Heimspieltagen im Jahr genutzt wird. Doch mehr möchte ich darüber nicht spekulieren.
    …….

    (das Gespräch führten Toni Nachbar und Klaus Riexinger)

    Also sowas, die Stadionauslastung ist gar nicht mehr das Argument, sondern unternehmerisches Zukunftsdenken. Erst was gescheites hinstellen, damit die Spieler usw die man möchte, gerne kommen ..
    Das ist doch schon ein völlig neuer Denkansatz ?!

  57. motard

    Da faellt mir der Henscheid ein: Fuenf Tage passierte nichts, dann kehrte wieder Ruhe ein..

  58. Bomber

    Und noch was ganz nach meinem g´schmäckle :
    aus dem neuen heimspiel fürs Hannover heimspiel,
    zitiert aus dem anfangsgrußwort der redaktion :

    “..(der freitod von Robert Enke wird angesprochen) … Die Fußballgemeinde .. zuckte zusammen, und im ersten Schock ist von vielen ein sorgsamerer Umgang miteinander angemahnt worden in einem Geschäft, in dem Fairplay und Respekt aber auch danach oft nicht mehr als leere Versprechen geblieben sind.
    Vielleicht sollten wir -(mal wieder ein) Abstiegsendspiel hin oder her – heute auch daran denken.
    Und danach handeln. Und Robert Enkes Nachfolger nicht mit stumpfen Parolen anpöbeln, zum Beispiel. Oder seine Kollegen. Was nur eine kleine, erste Geste wäre. Aber immerhin.”

    nichts dagegen einzuwenden .

  59. fleischkloessle

    Bomber: FK : Das ist nicht die entscheidende Frage. Es geht grundsätzlich um Zukunftsfähigkeit. Wir sollten eine Situation vermeiden, in der Spieler oder Mitarbeiter, die man einstellen möchte, sagen: Nach Freiburg lohnt es sich nicht zu wechseln, da geht es nicht mehr weiter. Bei einem neuen Stadion denke ich auch nicht an eine Immobilie, die nur an 17 Heimspieltagen im Jahr genutzt wird. Doch mehr möchte ich darüber nicht spekulieren.
    …….

    (das Gespräch führten Toni Nachbar und Klaus Riexinger)

    Also sowas, die Stadionauslastung ist gar nicht mehr das Argument, sondern unternehmerisches Zukunftsdenken. Erst was gescheites hinstellen, damit die Spieler usw die man möchte, gerne kommen ..

    Ob Kapitalgesellschaft oder Verein – alles muss finanzierbar sein – auch durch das Wegbleiben von Fans, die sich mit dem Verein einst identifizieren konnten, talentierte Spieler kommen nicht mehr, weil das Geld fehlt (?), qualifizierte Mitarbeiter kriegt man keine (?) – sind die ausgetauschten, jetzigen Ersetzten nur 2. Wahl? :twisted:

    Es ist mir zu mühselig alle Gründe aufzuzählen, den Fritz bei der nächsten MV nicht zum Vorstand zu wählen. :evil:

    Bomber: Das ist doch schon ein völlig neuer Denkansatz ?!

    ( :oops: )

    Bist Du sicher? Ich persönlich meine mal, dass der schon lange schlummerte, bisher aber verhindert werden konnte. :roll:

    Wertvoller ist es, den Gedanken zu verfolgen, was einen Traditions- bzw. Kultverein ausmacht. Allein der jetzige Standort des Stadions hat einen immensen und unvergleichbaren Wert.

  60. herby

    Daß Robert Enkes Freitod eine komplette Mannschaft über Monate außer Kraft setzt, sie lähmt, verhindert, konzentriert und tatkräftig dem Beruf nachzugehen usw., halte ich für völlig abwegig. Das mag für die ersten 2 – 3 Wochen gelten, aber damit hats sich auch. Da ist ein Psycho-Gebäude aufgebaut worden, was niemals mit der Sensibilität und Aufgabenpflicht von Berufsfußballern übereinstimmt. Jeder negative Vorgang auf und neben dem Platz wurde in Hannover mit Enke in Verbindung gebracht.
    Auch wenn das hart klingt, ich hielt das schon sehr früh für unangebracht, sogar hysterisch. Plötzlich wollte jeder in sich den Gut-Menschen entdeckt haben und man forderte eine neues Wertesystem oder sonst was, im ach so harten Fußballgeschäft. Ich behaupte, nichts aber auch gar nichts hat sich geändert. Wie auch, jeder will und muß sich behaupten in diesem Leistungswettbewerb, verbunden mit viel Geld und Ansehen. Da bleibt nicht viel Platz für Menschlichkeit.
    Trauer, wo sie hingehört und ehrlich empfunden wird, aber auch die Berechtigung für eine gesunde Abgrenzung und Weiterführung des Alltags.
    Diesen Schnitt hat man in Hannover viel zu spät vollzogen.

  61. Gevatter X

    Du scheinst die Verhältnisse in Hannover so gut zu kennen, wie die in Freiburg.
    Überall diese Psycho-Gebäude, Gutmenschenaufläufe, Wertesystemdebatten und Menschlichkeitsduselei – was sagt Deine gesunde Abgrenzung?
    Weiterführung des Alltags oder rechtzeitiger Schnitt in Freiburg?
    :mrgreen:

  62. Rudi R.

    Gevatter X: Überall diese Psycho-Gebäude, Gutmenschenaufläufe, Wertesystemdebatten und Menschlichkeitsduselei – was sagt Deine gesunde Abgrenzung?

    Hoffentlich haben wir morgen genügend Schiris für die erste Liga! :oops:

  63. fleischkloessle

    Bomber: Und noch was ganz nach meinem g´schmäckle :
    aus dem neuen heimspiel fürs Hannover heimspiel,
    zitiert aus dem anfangsgrußwort der redaktion :“..(der freitod von Robert Enke wird angesprochen) … Die Fußballgemeinde .. zuckte zusammen, und im ersten Schock ist von vielen ein sorgsamerer Umgang miteinander angemahnt worden in einem Geschäft, in dem Fairplay und Respekt aber auch danach oft nicht mehr als leere Versprechen geblieben sind.
    Vielleicht sollten wir -(mal wieder ein) Abstiegsendspiel hin oder her – heute auch daran denken.
    Und danach handeln. Und Robert Enkes Nachfolger nicht mit stumpfen Parolen anpöbeln, zum Beispiel. Oder seine Kollegen. Was nur eine kleine, erste Geste wäre. Aber immerhin.”nichts dagegen einzuwenden .

    Ein Stadionsprecher, der die Bremer Gäste anmahnt, gemäßigter zu jubeln (0:6)- Freiburger Fangesänge gegen Hertha (”Absteiger, 2. Liga Ihr seid dabei”) zuzulassen, und jetzt an den Fussballfan über das auflagenstärkste Vereinsheft moralisch zu appellieren, den Frei(willigen)tod von Enke nicht an seinem Nachfolger auszulassen – ohne! dabei zu erwähnen und gleichzeitig davon Abstand zu halten, den groß medial heraus posaunten auserkorenen Freiburger Bösewicht “Mo” von den Fans ausbuhen zu lassen??

    Der Herr Köhn hat die Möglichkeit und die Macht (und eigentlich die Pflicht), vor jedem Anpfiff eines Heimspieles die Fans dahin zu bringen, die Gäste höflich zu begrüssen zu lassen und zu einem fairen Miteinander aufzurufen. – Kann man üben, bis es klappt!! – (statt um den Gästeblock und Gästebereich geplante grollende Sicherheitsgitter zwecks vorgeschobener Sicherheit zu installieren. :evil:

    herby: Da ist ein Psycho-Gebäude aufgebaut worden, was niemals mit der Sensibilität und Aufgabenpflicht von Berufsfußballern übereinstimmt.

    Ich möchte Dir weder Böses noch Falsches unterstellen, ausser, das ich
    davon überzeugt bin, dass Du zu weit von dem Geschehenen entfernt warst/bist. Ich möchte daran erinnern, dass in Fussball-Freiburg einem unsäglichem Unglück kein Drama folgte und gimpflich verlaufen ist, welches mich, die Mannschaft und weit über Freiburg hinweg emotional genauso getroffen hatte und hätte.

  64. Gevatter X

    Rudi R.: Hoffentlich haben wir morgen genügend Schiris für die erste Liga! :oops:

    Sicher, da läßt sich notfalls aus den unteren Ligen schöpfen …
    Allerdings könnte die Kartenflut wg Schiedsrichterbeleidigung sprunghaft ansteigen.

    fleischkloessle: Der Herr Köhn hat die Möglichkeit und die Macht (und eigentlich die Pflicht), vor jedem Anpfiff eines Heimspieles die Fans dahin zu bringen, die Gäste höflich zu begrüssen zu lassen und zu einem fairen Miteinander aufzurufen.

    Willst Du die neugewonnene Klientel wieder vergraulen in Zeiten, da der wegbrechende Zuschauerzuspruch einen Stadionneubau gefährdet :shock:

  65. herby

    @Gevatter

    Was das langgezogene Trauer-Szenario in Hannover mit der Freiburger Situation zu tun haben soll, erschließt sich mir nicht. Ist auch nicht wichtig.
    Was ich klar machen wollte ist, daß es erlaubt sein muß, sich selbst aus einer Trauer/emotionaler Betroffenheit zu entlassen, ohne in den Verdacht zu geraten, weniger mitfühlend zu sein.
    Diesen Schritt aus einer kollektiven Trauer zu machen (wie im Fall Enke), ist besonders schwer, aber notwendig.

  66. Rudi R.

    Gevatter X: Sicher, da läßt sich notfalls aus den unteren Ligen schöpfen …

    Frauen an die Macht!

  67. Paul Schmidt

    Für mich persönlich ist es eine Selbstverständlichkeit, als noch SC Fan, jeden Verein freundlich zu begrüßen! :!:

    - ein klasse Beispiel dafür, ist mein Lieblingsverein in der 2.Liga St.Pauli -

    Für meine eigene Statistik wünsche ich mir vom SC ein 3:0,
    um im direkten Vergleich ein Punkte und Torverhältnis auszugleichen :grin:

  68. Ruth Ellis

    herby: Was ich klar machen wollte ist, daß es erlaubt sein muß, sich selbst aus einer Trauer/emotionaler Betroffenheit zu entlassen, ohne in den Verdacht zu geraten, weniger mitfühlend zu sein.

    Wahrscheinlich gibt es aber einen Unterschied, ob ich trauere, weil ein Mitspieler verstorben ist oder ob ich unter Schock stehe, weil ich nicht mitbekommen habe, dass ein Mitspieler, der Kapitän, unter inneren Qualen litt.
    Die Spieler in Hannover haben sicher weniger ein Problem mit der Trauer, sondern sie stehen wohl eher unter Schock. Wenn sie endlich in die Trauerphase kämen, wäre das für sie wahrscheinlich eine innere Befreiung.

  69. Ruth Ellis

    Rudi R.: Frauen an die Macht!

    ;-)

  70. fleischkloessle

    Es gibt noch aussergewöhnlich viel Arbeit im Stadion vor dem mit Spannung erwartetem Spiel, wobei der Humor nicht auf der Strecke bleibt :smile: :
    http://www.scf-exil.de/index.php?mode=thread&id=4714

    Hier oben gibt´s zwar auch eine geschlossene Schneedecke, aber die Sonne lacht. :twisted:

  71. Gevatter X

    @ fk

    Netter Link, da glauben welche, dass die Rasenheizung nicht an ist; dabei blubbert der Kartoffelbrei und ist kurz vor dem Anbrennen … :mrgreen:

  72. Rudi R.

    Dank Petrus wird heute jeder VP eine Ausrede finden. Die von den Hochebenen und aus den Schwarzwaldtälern, warum sie nicht zum Spiel kommen. Die Ganz- und Halbleiter, warum soviele Plätze bei diesem entscheidenden Spiel frei bleiben, der Geheimübungsleiter für eine eventuelle Heimniederlage und die unbeholfenen Rasenbeackerer für ein gegebenenfalls unansehnliches Rumgebolze. :???:

    Daher fordert Rudi: Rasenheizung aus, Schneeschippe in die Ecke und gemütliches Zusammensein bei Kartoffelbrei und Fleischklöessle (Hamburger). :grin:

  73. Rudi R.

    PS: Es schneit übrigens aktuell immer fetter!

  74. Rudi R.

    motard, wie sieht’s aus vor Ort?
    als provisorischer Interimsbehelf:
    http://testo.webcam-solutions.de/aktuell.html

  75. herby

    Armes Freiburg. Eine Rasenheizung, die nicht tut, was sie tun soll. Mein Vorschlag: Wer den schönsten Schneemann baut, kriegt die Punkte. Die Entscheidung trifft das Schiedsrichtergespann.

  76. Rudi R.

    herby: Die Entscheidung trifft das Schiedsrichtergespann.

    :oops:

  77. motard

    Wenn man die Heizung halt nicht rechtzeitig einschaltet..

  78. motard
  79. motard

    Schaut doch nicht schlecht aus

  80. Rudi R.

    Die Webcam scheint auch eingefroren …

  81. Rudi R.

    Freiburg-Hannover gefährdet

    Am Samstag stehen sieben Spiele auf dem Programm. … Ob der Abstiegsknaller Freiburg gegen Hannover stattfindet, entscheidet sich um 13.30 Uhr.
    http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/521808/artikel_Freiburg-Hannover-gefaehrdet.html

  82. Gevatter X
  83. AndiZ

    “Im Grunde, sagt Dutt, gebe es nur eine Mannschaft in der Liga, mit der sich der SC auf Augenhöhe bewege: Mainz 05.” (Zitat F.A.Z. online, s. Rudis link oben)

    Siehste, Wiesental… *lol*

  84. AndiZ

    Und auch im folgenden: vollste Zustimmung! Allervollste!

    “weil die Rheinhessen jedoch als Zehnter im gesicherten Mittelfeld stehen, liegt der Umkehrschluss nahe, dass dort irgendetwas signifikant besser funktioniert haben muss – und dass womöglich etwas mehr dahintersteckt als der „psychologische Effekt“ nach gutem Saisonstart, von dem Dutt spricht.” (Zitat F.A.Z. online, s. Rudis link oben)

  85. AndiZ

    “Eines ist jedenfalls offensichtlich: Im Gegensatz zu den Mainzern hat es der Zweitligameister des Vorjahres bislang nicht verstanden, sein Spiel auch auf erstklassigem Niveau in eine vernünftige Balance zu bringen.” (Zitat F.A.Z. online, s. Rudis link oben)

    Eben, wer die 2. Liga so dermaßen dominiert hat und so souveraen und frueh Meister geworden ist, der muss doch…

  86. Rudi R.

    Das Spiel wird angepfiffen.

    Sie haben nicht auf Rudi gehört:

    Rudi R.: Rasenheizung aus, Schneeschippe in die Ecke und gemütliches Zusammensein bei Kartoffelbrei und Fleischklöessle (Hamburger).

  87. AndiZ

    Danke, Rudi, wirklich guter Lesestoff!

    Dann mal toi, toi, toi, dass es auf dem geraeumten Platz heute mal wieder klappt – mit dem Finden der Balance… Spiel heute findet ja statt. Ich tippe auf ein 1:0 fuer den SC… Hannover rennt, aeh, stolpert an und der SC kontert einmal erfolgreich. :-)

  88. Rudi R.
  89. fleischkloessle

    Der Fanclub hatte heute schneller reagiert als der Verein, obwohl der Verein bereits am Montag wusste … – hätte ein Aufruf für freiwillige Schneeschiebehelfer gegen freien Eintritt ein volles Stadion zur Folge gehabt. :idea:

  90. herby

    22 Gäule, auf schwerem Geläuf. Der Rasen stirbt eines qualvollen Todes.

  91. AndiZ

    @Rudi
    Danke, fuer’s Richtigstellen… :shock:

  92. herby

    Immerhin ist es erfreulich (nicht für den Rasen), daß die Partie stattfindet.
    Wer ist bereit, bis zum Brechreiz zu kämpfen ? Lange Passfolgen, wie sie der SC sonst vorzüglich zelebriert, sind heute nicht möglich. :mrgreen:
    Schade, so müssen wir die Axt rausholen und dem Gegner was auf die Hölzer geben und der uns umgekehrt ebenfalls. Es wird, der Brisanz des Spiels entsprechend, wohl eine ordentliche Keilerei. Wobei, ein Kampfspiel mit viel Leidenschaft kann besser sein, als ein temperiertes Ballgeschiebe.
    Ob unser zarter Cisse dieser Schlacht gewachsen ist, wird sich zeigen. Wie ich überhaupt im Unklaren bin, wem die Platzverhältnisse besser liegen. Den schwerblütigen Hannoveranern oder den leichtfüssigen Freiburgern. :grin:
    AndiZ tippt auf ein 1:0. Ich schließe mich diesem Tip an und sage, Cisse, obwohl schon schwer gezeichnet, drückt im Durcheinander von Ackerfurchen und Körpern den Ball über die Linie. Leider nicht in der letzten Minute, wir müssen lange zittern.

  93. herby

    Dem Verein stehen Rückzahlungsansprüche ins Haus. Erst gegen 13.50 war klar, daß das Spiel doch stattfindet. Für viele zu spät. Für mich ebenfalls, da gab es kein Zeitpuffer mehr. Ich bin brav zu Hause geblieben, hatte aber diesmal noch keine Karte, zum Glück.

    Wird der Ärger durch ein Sieg versüßt, ist allen damit gedient. :mrgreen:

  94. motard

    Du enttaeuschst mich Herbert! Als positiv denkender Fan haettest du das Risiko gehen muessen. Vor meinem Haus gibt’s noch jede Menge Parkplaetze.

  95. Rudi R.

    herby, Du hattest doch überhaupt nicht vor, zum Spiel zu gehen. Kann ich ja auch verstehen … ;-)

    Rudi R.: Dank Petrus wird heute jeder eine Ausrede finden. Die von den Hochebenen …, warum sie nicht zum Spiel kommen.

    :lol:

  96. Ruth Ellis

    herby: Ich bin brav zu Hause geblieben,

    Das will ich dir aber auch geraten haben. Die Woche über uns hier was vorjammern von wegen “dicke Erkältung, die Lunge hat was abbekommen” und sich dann ins kalte Stadion setzen. Lass dir von älteren, bemutternden Frauen sagen: für heute ist das Wohnzimmer eine weis(s)e Entscheidung.

  97. herby

    Ruth, ich danke dir für deine Fürsorge. Meine Lunge flötet wieder einwandfrei und ich hätte es wagen können. Höhere Mächte haben mich abgehalten. Jetzt sitze ich tatsächlich im Wohnzimmer mit einem Kamillentee und den Live-Ticker vor den Augen.

  98. herby

    Rudi, über deine Reaktion auf das “Schiedrichtergespann” habe ich kurz nachdenken müssen. Es stimmt, dieses Wort hat eine ganz neue Bedeutung bekommen. :grin:

  99. Rudi R.

    Halbzeit. Der SC jetzt 585 Minuten ohne Heimtor. Noch eine Viertelstunde Zeit und dann brechen sie den “Zehn-Stunden-Rekord”.

  100. AndiZ

    “Chaos-Tage hueben wie drueben!” / “Wenig zu sehen, von dem Mann, der das SC-Spiel eigentlich antreiben soll (Bano)” 90elf

    Cissé vergibt zwei 100%ige… “Traumtor fuer Hannover 96, Hannover ist drauf und dran, seine Horrorserie zu beenden.”

    Wie gut, dass wir so wenig zu verlieren haben, Robin, gell.
    Bitter? Bitter!

  101. Rudi R.

    Der

    Rudi R.: “Zehn-Stunden-Rekord”

    Zitat

    ist da!
    Sie sind die reinen Heimtortasmanen! :mrgreen:

  102. AndiZ

    Hoffentlich kommt jetzt mal ein wenig mehr…ob 0:1 oder 0:2 ist dann auch egal.

  103. AndiZ

    Ein Spieler mit Panoramagelenk wuerde dem SC echt gut tun! :mrgreen:

  104. motard

    Scho bassierd

  105. AndiZ

    Ausgleich, puuuuuuuuuuh

  106. Rudi R.

    wieso Ausgleich? 1:2!

  107. Rudi R.

    Cisse hatte erst kein Glück, jetzt kommt auch noch Pech dazu …

  108. Scharfe Paula

    Fazit, Slomka hat seine Chance genutzt.
    Bei Freiburg bin ich mir da nicht so sicher…

  109. Ruth Ellis

    Das war’s.

  110. herby

    Stürmer sollten den Ball ins gegnerischge Tor treffen. Das hat Cisse nicht fertig gebracht und sich sich sogar in der Richtung vertan.

    Sich von dieser NIederlage zu erholen ist fast nicht möglich, zumal in München nichts zu holen ist. Von fehlenden Glück zu reden paßt nicht, für mich war es Unvermögen. Eine Mannschaft wie Hannover muß geschlagen werden. Jetzt sehe ich zum ersten mal schwarz.

  111. AndiZ

    “Da denkst Du, jetzt koennt’s kippen, zumal mit dem eigenen Publikum im Ruecken. Denkste, denn Du hast ja Cissé in den eigenen Reihen…” 90elf

    War Mo’ – ueber die 90 Minuten – der Beste oder irre ich mich?

  112. Ruth Ellis

    … zumal die Bayern-Bubis nicht zu lachen haben werden diese Woche… Herr van Gaal wird eine persönliche Wiedergutmachung für das Spiel in Köln haben wollen.

  113. AndiZ

    “Jetzt sehe ich zum ersten mal schwarz.”

    herby… bis drei Spieltage vor Schluss ist nix verloren, das weißt Du doch! Wenn man von anderen schon fuer abgestiegen erklaert wird, kann das – wenn der Trainer gut ist – ungeahnte Kraefte freisetzen. Wenn der Trainer gut ist…

  114. fleischkloessle

    AndiZ: War Mo’ – ueber die 90 Minuten – der Beste oder irre ich mich?

    Ja, auch lt. Rischmueller – und Cissé leider der Schlechteste (braucht halt ein halbes Jahr zum Eingewöhnen).

    http://www.weltfussball.de/spielbericht/freundschaft-2010-maerz-armenien-belarus/ :cry:

  115. Ruth Ellis

    da laut SChorty 1. Liga immer Krise für den SC bedeutet, ist er ja auf dem besten Weg, die Mannschaft aus dieser Krise herauszuführen.

    Direkter Abstieg gab’s noch nie.

  116. Niemens

    herby: Stürmer sollten den Ball ins gegnerischge Tor treffen. Das hat Cisse nicht fertig gebracht und sich sich sogar in der Richtung vertan.Sich von dieser NIederlage zu erholen ist fast nicht möglich, zumal in München nichts zu holen ist. Von fehlenden Glück zu reden paßt nicht, für mich war es Unvermögen. Eine Mannschaft wie Hannover muß geschlagen werden. Jetzt sehe ich zum ersten mal schwarz.

    *unterschreib*; es war abermals furchtbar!

    Der erste realistische Kommentar seit der Winterpause (?) nötigt mir dennoch Respekt ab, Herby.

  117. motard

    In Muenchen wird Cisse dreimal einlochen & die Wende ist geschafft!

  118. motard

    Dahin geht’s naechste Woche:

    http://www.youtube.com/watch?v=fZqeVnvnaAk