Nürnberger Ultras randalieren in Freiburg

24. März 2009, 20:38 Uhr

Der Sieg im Spitzenspiel konnte sie offenbar nicht besänftigen: Etliche Dutzend Nürnberger “Ultras” haben am Montagabend im Badenovastadion randaliert. Fans des 1. FC Nürnberg, die so genannten Ultras, haben am Montagabend beim Zweitligaspiel im Badenovastadion für Ärger gesorgt. Mehr als 50 Sitzschalen waren in ihrem Block heraus gerissen und zerstört worden. “Das ist schon heftig, so etwas sind wir in Freiburg nicht gewohnt”, meinte Rudi Raschke, der Pressesprecher des SC Freiburg.

Wie hoch der Schaden ist, ist noch unklar: “Die Rechnung schicken wir an den 1. FC Nürnberg”, kündigte Raschke an. Schon vor Spielbeginn hatte es Ärger gegeben, als die Ultras am Eingang des Gästeblock versuchten, die Ordner zu überrennen – was die Polizei verhindern konnte. Auch im Block sorgten die Fans für Probleme, ein Ordner sei dabei auch verletzt worden, heißt es.

Die Rangeleien zogen sich bis Mitternacht hin. Denn ein Bus der Ultras war defekt und bis ein Ersatzbus organisiert war, wartete aus Solidarität auch ein zweiter Ultra-Bus mit der Abfahrt in Richtung Franken.
Joachim Röderer

100 Kommentare zu “Nürnberger Ultras randalieren in Freiburg”

  1. herby

    Schadensbegleichung und Punkteabzug. Knallhart. :mrgreen:

  2. Rudi Ratlos

    “Das ist schon heftig, so etwas sind wir in Freiburg nicht gewohnt”, meinte Rudi Raschke, der Pressesprecher des SC Freiburg.

    In Freiburg pflegten die so genannten Ultras in der Vergangenheit eher die eigenen Spieler zu beleidigen.

  3. stencilizer

    @rudi

    Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Ich bin weit davon entfernt, die Freiburger “Ultras” zu verteidigen oder zu verharmlosen, aber mit den Nürnbergern können Sie es nun wirklich nicht aufnehmen.

    Sie konnten mit dem alten Trainer nicht und haben an seiner Demontage lautstark mitgewirkt bzw. sich dafür hernehmen lassen, doch “gewaltbereit” sind die “wilden” Jungs dann doch nicht. Gut, Zaunwackeln und Stinkefinger in Hoffenheim vor einem Jahr, das ist nicht gerade symbadisch …

    Aber selten habe ich so viele (alkoholisierte) …. gesehen wie im Hinspiel in Nürnberg. Interessant in diesem Zusammehang auch folgender Link

    http://www.photovida.net/rsh/joomla/index.php

    P.S.: Hat sich eigentlich irgendetwas in Sachen Rostock ergeben ?

  4. Rudi Ratlos

    stencilizer: Du vergleichst Äpfel mit Birnen.

    Was sind die Äpfel, was die Birnen?

    Mehr als 50 Sitzschalen waren in ihrem Block heraus gerissen und zerstört worden.
    Das ist Sachbeschädigung.

    Roda Antar wurde übelst beleidigt.

  5. Rudi Ratlos

    Nachbemerkung, da die Edit-Funktion nicht aktiv scheint:

    In beiden Fällen handelt es sich nicht um Gewalt.

  6. stencilizer

    @rudi

    Apfel=Sachbeschädigung, Beleidigung=Birne …Dein Vergleich ist mir zu suggestiv. Kaputte Stühle (”Sachschaden”) werden Kränkungen (”Personenschaden”) gegengerechnet.

    Das Verhalten gegenüber Antar war unterste Schublade, ohne Wenn und Aber. Auch wenn ich bei allen fusballerischen Qualitäten Antar für keinen Heiligen halten, sondern für einen Mann, der polarisiert. (Berücksichtigen sollte dabei auch werden, dass diese verbalen Entgleisungen in einem hochemotionalen Kontext geschahen und es wahrscheinlich gar nicht um Antar ging, sondern … Doch das ist alter Kaffee !)

    Nie und nimmer will ich das mit “Ausschreitungen” vergleichen, das hat einfach eine andere (wenn auch geschmacklose) Qualität als Randale vor und im Stadion, die einen Polizeiansatz erforderlich macht.

    Wo ich mit der einer Meinung bin, der andere Rudi hätte die Klappe halten sollen! Er sollte sich lieber um die Vereinshomepage kümmern als überflüssige und dümmliche Erklärungen von sich zu geben. Doch letzteres sind wir ja leider von ihm gewohnt …

  7. Badische-Zeitung.de

    Rudi Ratlos: Nachbemerkung, da die Edit-Funktion nicht aktiv scheint:

    falls andere das problem auch haben – bitte melden

    danke pd

  8. Gevatter X

    stencilizer: Dein Vergleich ist mir zu suggestiv

    dito; was genau soll denn da unterstellt werden ?
    Ich sehe auch nicht, was rudi damit direkt gleichgesetzt hätte …
    Bei allen unterschiedlichen Qualitäten von Obst: In beiden Fällen geht es um Kontrollverlust, Entgleisungen, Regelverstößen oder was auch immer.
    Und so ferne kann dies Raschke (siehe auch seine Begründung für seine Blogumbauten) also auch in Freiburg nicht sein!
    Vllt. hat es mehr mit Quantitäten zu tun; bei zwei Sitzschalen hätten wir wohl kaum etwas von ihm gehört.

    Neu sind diese Vorgänge andernorts auch nicht und wir hatten halt Glück, dass dergleichen mit anderen Ultras und von anderen Vereinen in Freiburg noch nicht passiert ist – völlig unabhängig davon, zu was SC-Ultras fähig wären.
    Suggestiv ist also eher der Spruch von Raschke, was wir hier in Freiburg so gewohnt sind. Und das hängt doch nicht an der Qualität Freiburg sondern an der Qualität Ultra

  9. Gevatter X

    @ pd

    Die Editfunktion fehlt tatsächlich !

  10. Badische-Zeitung.de

    danke für die hinweise, man sollte updates wirklich sein lassen,

    wir kümmern uns, kann aber etwas dauern, pd

  11. herby

    Ich war auf der Hauptribüne und habe von der Nürnberger Randale, obwohl ich guten Blickkontakt hatte, nichts mitbekommen. Ich bin auch völlig überrascht, das jetzt zu lesen, weil ich, so harmlos wie ich bin, auch nicht im entferntesten damit gerechnet habe. Wenn die eigene Mannschaft, auswärts beim Spitzenreiter gewinnt, wo bitte, gibts da einen Grund zu randalieren. In der Regel wird doch beim negativen Spielausgang der Frust abgelassen.

    Drüben (im Fanblock) wars laut unf lebhaft. Man war rundherum der Meinung, daß die Nürnberger Fans vorbildlich Betrieb machen.
    Wieviel Blödheit, in Verbindung mit Alkoholgenuss muß zusammenkommen, um sich an Sitzschalen zu vergreifen (oder an Menschen, das soll ja auch passiert sein).
    Der beste Beweis, daß diese Dumpflinge mit dem Fußballsport nichts im Sinn haben, womöglich haben einige erst den Spielausgang im Bus
    erfahren.
    Von Vorfällen dieser Art, habe ich in all den Jahren in Freiburg, nichts gehört. Welch ein paradiesischer Zustand, jetzt sind wir, was das angeht, auch in der Normalität angekommen. Ich hoffe es bleibt die Ausnahme, nicht nur in meinem Interesse, sondern auch für die vielen Frauen, Mütter/Väter die mit ihren Kindern in Freiburg ins Stadion gehen. Das ist richtig wohltuhend.

  12. Rudi Ratlos

    Nachtrag II:

    Wenn tatsächlich ein Ordner von den sogenannten Ultras verletzt worden sein sollte, ist das selbstverständlich Gewalt. Ich hatte das gestern abend überlesen, allerdings ist die heißt es -Formulierung auch windelweich.

    stencilizer: P.S.: Hat sich eigentlich irgendetwas in Sachen Rostock ergeben ?

    Das würde mich auch interessieren. Die BZ hatte ja damals auch Tatzeugen/Betroffene gesucht. Da hat sich wohl keiner gemeldet.

  13. Rudi Ratlos

    Nachtrag III:

    Zur heilen Freiburger Fußballwelt. Wurde da nicht einmal ein gewisser Oli K. aus M. von einem Golfball getroffen. Es soll ein SC-Fan gewesen sein, der dieses Sportgerät zweckentfremdet geworfen hat.

  14. Rudi Ratlos

    herby: obwohl ich guten Blickkontakt hatte

    mit den Ultras? :mrgreen:

  15. tofu

    War selber im Nürnbergblock, deshalb mal eine Klarstellung:

    Die Sitze im Oberrang sind aus aller billigstem Material, manche Fans sind schon beim bloßen draufsetzen “eingekracht”, und beim Torjubel wars dann natürlich völlig vorbei. Das man da zwar nicht draufstehen sollte ist klar, aber im Rausch der Gefühle kann das schon mal passieren.

    Daher für mich völlig unverständich, dass man im Auswärtsgästeblock keine Klappsitze anbringt, die dann nicht im Weg sind. Außerdem ist es ja schon länger üblich, dass sie Auswärtsfans im Oberrang “stehen”, daher sollte man beim SC jetzt nicht so verwundert sein: Das die Ultras wie in der Oper jeder auf seinem Sitz bleiben ist unwahrscheinlich und daher blauäugig.

    Sowohl Ordner als auch die anwesende Polizei haben übrigens während des ganzen Spiels nicht eingegriffen, was sie bestimmt getan hätten, wenn dazu Anlaß bestanden hätte.

    Auch die angeblichen Rempeleien kamen nur dadurch zu Stande, dass man beim SC nicht damit gerechnet hatte, das die Fans nach oben wollten und sie trotz Karte in den Unterrang geschickt hat. Dabei kam es dann kurz zu Unruhe als Fans, deren Bus erst kurz vor Anpfiff ankam von unten nachdrückten.

    Zu den Vorfällen nach Spielende kann ich leider nichts sagen, wenn es stimmen sollte, ist es natürlich zu verurteilen.

    Fazit: Im Block selber kam es meiner Ansicht nach also nicht zu Randalen oder mutwilliger Sachbeschädigung, vielmehr haben 99% der Clubfans vorbildlich und friedlich ihren Verein unterstütz.

  16. cantona

    Schau mir in die Augen, kleines Ultra.

    :lol:

  17. Badische-Zeitung.de

    @diverse:

    Rostock haben wir im Auge, wissen aber nichts Neues. Augenzeugen haben sich keine gemeldet bzw. wollten nicht mit uns reden.

    vg pd

  18. herby

    Dort drüben war eine besonders schöne Ultrasine, die habe ich fixiert.

  19. herby

    Und die Badische fixiert Rostock.

  20. herby

    Herbys Saisonvorschau:

    SC – Ahlen 3 P
    Mainz – SC 1 P
    SC – Ingolstadt 3 P
    St. Pauli – SC 0 P
    SC – Frankfurt 3 P
    Koblenz – SC 3 P
    SC – Fürth 1 P
    Oberhausen – SC 3 P
    SC – Lautern 3 P

    Macht zusammen 20 Punkte. Mit insgesamt 68 Punkten, gibts am Ende den Aufstieg, die Meisterschale und Freibier.

    Damit habe ich alle Unklarheiten beseitigt. :mrgreen: Prost !

  21. cantona

    Leute pfeifen im Wald.

    Hintergrund könnte sein, weil man mit der mit dem Pfeifen verbundenen Physiologie seine Angst nicht spürt.

    :wink:

  22. fleischkloessle

    Da gab es doch mal … diesen Film. Die SCF-Reportage über den reibungslosen Einsatz der Polizei und der Sicherheitsleute. Da wo die Polizeikamera, ich glaube, die ist oben an der Haupttribüne, und mit der kann man jede Person im Gästeblock anzoomen (oder war es sogar jede Stelle im Stadion?), und dann weiter in dem Film, werden über Funk sofort die Übeltäter ausgemacht und folgend sind in der Südtribüne die, ich glaube, es sind zwei Sicherheitsverwahrungszellen…
    Und Fanbetreuer, heimische und auswärtige, kommunizieren vor dem Spiel und auch während der Anreisefahrten, ob Übeltäter starten und bereits unterwegs sind. Teilweise werden die schon auf der Autobahn angehalten. Aber spätestens dann werden sie nicht ins Stadion gelassen. Oder wenn doch, werden sie während des Spiels im Auge behalten. Das klappte doch immer. Und noch ein wichtiger Punkt, der sich jahrelang herumsprach, war, das man in Freiburg nicht randaliert, die heimischen Fans seien sehr freundlich und begrüssten immer herzlich die Gästefans…
    Ab in die Gegenwart:
    “Das ist schon heftig, so etwas sind wir in Freiburg nicht gewohnt”.
    Aaaha, …… ?! – Für mich ein äusserst unglückliches Eigentorstatement.
    Und “Die Rechnung schicken wir an den 1. FC Nürnberg”, kündigte Raschke an.
    Undiplomatisch – unfreundlich – unrichtig (?) Geht die Rechnung nicht erstmal an die Verursacher?

    Da scheinen in den bisher gewohnten Sicherheitsabläufen Lücken entstanden zu sein, die auch zugegeben werden sollten. Ich bin der Meinung, das es so weit nicht hätte kommen dürfen, im und am Stadion.
    Der SC
    war bisher wahrlich andere Schlagzeilen gewohnt, weil man anderes nicht zuließ.

  23. Badische-Zeitung.de

    stencilizer: P.S.: Hat sich eigentlich irgendetwas in Sachen Rostock ergeben ?

    Zur Info: Wir haben die Sache auf dem Radar und stehen im Kontakt mit der zuständigen Behörde in Rostock. Bislang gibt es noch keine Informationen. Das Verfahren wurde aber auch nicht eingestellt. Sobald es Neuigkeiten gibt, werden wir das hier verkünden.

    Gruß Christoph Ries

  24. Gevatter X

    Auszug einer denkbaren Antwort aus Nürnberg nach Erhalt der Rechnung aus Freiburg:

    “Werter Kollege Raschke,

    hiermit bestätigen wir den Eingang des o.g. Schreibens samt Anlagen;
    nice try – hat uns alle auch sehr erheitert !
    Leider haben Sie versäumt, vorher bei unseren Verantwortlichen verbindlich Klarheit darüber zu schaffen, dass es sich dabei lediglich um ein placebopaper für Ihre Öffentlichkeitsarbeit handelt, also ohne alle tatsächlichen Ansprüche oder Forderungen von seiten des SC an uns.
    Ein Versehen sicher – wir bitten daher, dies auf vertraulichem Wege, aber juristisch eindeutig, zeitnah nachzuholen.
    Leider leben wir in wirtschaftlich schwierigen Zeiten – Misstrauen allerorten – , daher bin ich aus internen Gründen gezwungen, darauf zu bestehen und in dieser Antwort einen kleinen disclaimer anzuhängen:

    Die Vorfälle und die daraus entstandenen Schäden bedauern wir aufs Tiefste. Daraus folgende Forderungen sind an die Verursacher zu richten oder ersatzweise an die entsprechenden Versicherungen. Bedingt durch das Geschäftsmodell der Liga, die auf bestimmte Kundengruppierungen nicht verzichten kann, sind die Vereine bekanntermaßen gehalten, sich gegen derlei bekannte und geduldeten Risiken ausreichend zu versichern.
    Dies ist Konsens der Branche und ein Verzicht auf diesen Versicherungsschutz aus Kostengründen selbst und/oder gerade bei desolater Kassenlage wäre betriebswirtschaftlich grob fahrlassig!

    Scusi, ragazzo – ansonsten Gratulation zum Erreichten in Bezug auf Tabellenplatz und Neuausrichtung des Vereins (btw. These 12 – was ist der Stand der Dinge?) und mit den besten Wünschen zu Ihren weiteren Vorhaben ….”

  25. naturalbornrational

    Mein Dank geht an tofu für die Klarstellung. Der Verdacht drängt sich auf, dass hier ein “Wir haben die guten harmlosen Ultras und Nürnberg die bösen Ultras” inszeniert werden soll. Haben sich die Fans bisher nicht immer gut verstanden? War Freiburg nicht früher ein guter und fairer Gastgeber?

    Mich hat – um das nicht missverstanden zu wissen – schon in den letzten zwei Jahren unter Finke und seither zunehmend extrem gestört, in welchem Maße billige und peinliche Schmährufe im Stadion Einzug gehalten haben. So langsam fragt man sich, welche Fans der neue SC denn noch will? Die aktiven Gäste sind es natürlich nicht, so wie die in den Käfig eingesperrt werden mit offenbar minderwertigem Material, zumindest aber sehr schlechter Sicht. Die aktiven Fans aus dem Umland angesichts der neuen Anstosszeiten offenbar auch nicht. Die alten SC-Anhänger mit Finke-Biographie natürlich auch nicht. Die nicht organisierten Fans, die in Foren und Blogs schreiben auch nicht. Ja wer bleibt denn dann eigentlich noch übrig?

    “Wir wollen nicht rauf – bitte schaut weg!” oder was ist hier die Devise?

  26. herby

    Die, die sich am Hartplastik vergriffen haben, waren Nürnberger Randalierer, mit bester Sicht, eine Etage höher. Die “Käfiginsassen” waren vergleichsweise zahm.

  27. herby

    @cantona

    Wer pfeift, ist in aufgeräumter Stimmung. Der Ängstliche hüstelt. :mrgreen:
    Spitzen wir den Mund – es gibt noch viel zu pfeifen.

  28. fleischkloessle

    “Die Namen der Randalierer notiert und beidseitiges Stadionverbot auf Zeit verhängt.”
    Das wäre m. E. eine effektive und annehmbare Schlagzeile für danach gewesen. Es gilt doch, als Gastgeber die Voraussetzungen zu schaffen, jeden Gast zu schützen.

  29. herby

    Im nächsten Jahr kommen gewaltbereite Fans in größerer Zahl. Wenn ich z.B. an Schalke oder Hertha Fans denke, wird mir ganz anders. Die Vorfälle im letzten Spiel, bieten die Gelegenheit, sich mal grundsätzlich Gedanken über den Sicherheisstandart im Stadion und über notwendige Maßnahmen Gedanken zu machen.

    Gegen Ahlen ist nichts zu befürchten. Da könnte man das übliche Polizeiaufgebot auf einen Streifenbeamten reduzieren. :smile:

  30. cantona

    herby: Im nächsten Jahr kommen gewaltbereite Fans in größerer Zahl. Wenn ich z.B. an Schalke oder Hertha Fans denke, wird mir ganz anders. …………

    Bei Schalke bin ich mir nicht sicher, ob die den Klassenerhalt schaffen. Ob Hertha allerdings diese Saison noch absteigt ….. :mrgreen:

    Im Ernst: Ich habe schon einige Revierderbys mitbekommen. Wie die Verantwortlichen hier den Umgang mit 60 (Schalke) oder 80.000 (Dortmund) Zuschauern bewältigen, ist schon beeindruckend und da können die Freiburger sicherlich einiges von lernen.

  31. Rudi Ratlos

    Alle Spieltermine bis Saisonende:
    http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/artikel/503164/

    Kein Montagstermin mehr für den SC! Da ist der Weg frei für neue Zuschauerrekorde! :mrgreen:

  32. cantona

    Nur blöd, dass so ein Knaller wie gegen Fürth wieder an einem dieser Ätzmittwoche um 17.30 Uhr stattfindet. :sad:

  33. herby

    @cantona

    68 Punkte !!! :mrgreen:

  34. herby

    Mi 13.05.09 – Dienstbefreiung für den SC im Umkreis von 150 Kilometern ! :grin:

  35. mr.methan

    @tofu

    na klar, so sitzschalen gehen schon beim “reinplumsen” kaputt – logo! ABER NUR WENN MAN MIND. 120 KG WIEGT!

    @stenci

    …ich stehe nicht auf nord, bin kein ultra und fand den trainerwechsel auch mehr als überfällig! will sagen: das waren doch nicht nur die ultras, die einen neuen coach wollten. im nachhinein muss man ja auch objektiv sagen, dass der trainerwechsel gut getan hat!

    @herby

    steigen schalke oder herta etwa ab? :wink:

    an deiner stelle würde ich nicht so euphorisch sein nach der zuletzt gebotenen leistung. das war alles andere als erstligareif! falls sich in diesem team 2,3 leistungsträger noch verletzten, dann sehe ich schwarz.

  36. Rudi Ratlos

    mr.methan: na klar, so sitzschalen gehen schon beim “reinplumsen” kaputt – logo! ABER NUR WENN MAN MIND. 120 KG WIEGT!

    Selbstversuch? :mrgreen:

  37. Gevatter X

    Rudi Ratlos: Da ist der Weg frei für neue Zuschauerrekorde! :mrgreen:

    Wehe …
    Paules law:
    Je höher die SC-Zuschauerzahl desto geringer die Punkteausbeute

    .

    mr.methan: im nachhinein muss man ja auch objektiv sagen, dass der trainerwechsel gut getan hat!

    Ganz objektiv: wem ?

  38. stencilizer

    @mr. methan

    Dass nur die “Ultras” einen neuen Trainer wollten, habe ich nicht behauptet. An der Demontage von Finke haben sie mitgewirkt.

    Ich erinnere mich an ein Spiel in Fürth in der Saison 2005/06. Ein …kalter Dezemberfreitagabend (wegen Unwetterwarnung ist nicht einmal das Fernsehen vor Ort), der SC gewinnt nach gutem Spiel knapp mit 2:1. Im Gästeblock ein großes Anti-Finke-Transpartent und Rufe gegen den Trainer. Nach dem Spiel meidet die Mannschaft den Kontakt zu den “aktiven Fans” und verschwindet rasch in den Kabinen …

    Das war genau ein Jahr vor dem sog. “Tiefpunkt” mit all den draus resultierenden Konsequenzen.

    Dass Robin Dutt und das Trainertaem eine gute Arbeit macht, ist für mich unbestritten.

    Doch wenn ich sehe, dass scheinheilige Opportunisten beim SC jetzt im wahrsten Sinne des Worte das Sprechen innehaben … es wurde mehr als nur ein Trainer gewechselt.

  39. herby

    Das der Trainerwechsel gut getan hat, muß man niemanden mehr sagen, es haben schon alle mitbekommen. :wink:

  40. herby

    @mr.methan

    Es bedarf keiner Euphorie, um fest an den Aufstieg zu glauben. Die Mannschaft hat sich über Monate diese Position selbstbewußt erarbeitet. Ich erinnere daran, daß der SC niemals schlechter stand, als auf den dritten Platz. Wenn das nicht die pure Konstanz ausdrückt.
    Seit einigen Wochen steht die Mannschaft sogar unangefochten an der Spitze. Das wiederum ist Ausdruck ihrer Klasse.

    Die Qualität ist also zur Genüge vorhanden, um genau so weiterzumachen.
    Es werden fleißig Punkte gesammelt. Von den erforderlichen 15, werden gegen Ahlen schon drei geholt, bleiben noch 12. Darauf, daß die auch noch eingespielt und eingekämpft werden, setze ich mein Eigenheim. :mrgreen:

    Wegen einer schlechten Halbzeit gegen Nürnberg, werde ich nichts in Frage stellen. Sollten die Mainzer Anhänger nach der Klatsche gegen Aachen, ihre Aufstiegsträume begraben ?
    Will sagen, der SC steht glänzend da.

  41. AndiZ

    “Das der Trainerwechsel gut getan hat, muß man niemanden mehr sagen, es haben schon alle mitbekommen”

    Die Frage bleibt: Wem hat der Trainerwechsel gut getan?

    Und – genauso – bleibt in Erinnerung das unprofessionelle Handeln des Vorstands beim Wechsel vom erfolgreichtsten Trainer, den der SC jemals hatte zu seinem Nachfolger – das hat auch jeder mitbekommen, nicht nur im schoenen beschaulichen Breisgau. Und die ganze Chose bleibt mindestens genauso haften wie das peinliche Manoever, ueber die Bloed-Zeitung eine Schluessel-Affaere anzuzetteln: “Herr Finke hat die Schluessel nicht zurueckgegeben” wurde zum kleinlaut-peinlichen “Mittlerweile hat Herr Finke die Schluessel fristgerecht zurueckgeben”. Aber zum Glueck bleibt ja immer was haengen, gell.

  42. herby

    Der Kicker schreibt schreibt heute über Stevan Reisinger (Greuther Fürth, 11 Tore) folgendes:
    “Dem Bundesligisten Arminia Bielefeld, bei dem er ganz oben auf der Wunschliste stand, sagte er bereits ab. Dafür steht er laut Kicker-Informationen beim Aufstiegskonkurrenten SC Freiburg auf dem Zettel”

    Eine gute Wahl von beiden.

  43. Rudi Ratlos

    herby: Stevan Reisinger

    Stefan Reisinger ist weder Weißrusse noch Ungar …
    Er ist m. E. ein gehobener Zweitligaspieler aus dem Freistaat Bayern …

  44. Rote Lange

    Geburtsdatum: 14.09.1981
    Alter: 27
    Größe: 1,85
    Nationalität: Deutschland
    Status: Lizenzspieler
    Fuß: beidfüßig
    Profil Transferdaten Leistungsdaten
    Verein (RN): SpVgg Greuther Fürth 11
    Position: Sturm
    Positionsdetails: Mittelstürmer
    Vertrag bis: 30.06.2009
    Marktwert: 1.000.000

    Der nächste Perspektivspieler :roll:

  45. herby

    @Rudi Ratlos

    Eigentlich nicht von Belang. Aber wenn er künftig neben Vitali spielt, paßt das v besser.

  46. Rudi Ratlos

    Fitali wäre mir lieber, aber ob wir das noch erleben …

  47. Gevatter X

    herby: Das der Trainerwechsel gut getan hat, muß man niemanden mehr sagen, es haben schon alle mitbekommen. :wink:

    So zweifelsfrei wie:
    Das. alle SC-Fans Bobbele sind, muß man niemanden mehr sagen, es haben schon alle mitbekommen. :wink:

    Darauf, daß die auch noch eingespielt und eingekämpft werden, setze ich mein Eigenheim. :mrgreen:

    Kennen Deine Töchter schon diese Seite von Dir ? :mrgreen:

  48. naturalbornrational

    herby: Darauf, daß die auch noch eingespielt und eingekämpft werden, setze ich mein Eigenheim.

    Treffen wir uns am 24.05.2009 ab 18 Uhr bei Dir abends? Entweder zur Feier des Aufstiegs, oder alternativ zur Klärung der Übergabe-Formalitäten an die Blog-Bewohner?

  49. Sherlock

    @herby: Der Kicker schreibt schreibt heute über Stevan Reisinger (Greuther Fürth, 11 Tore) folgendes…..

    Schön dass es für dich wieder was zum freuen gibt, herby. Der Reisinger wird türkern dass einem Hören und Sehen vergehen wird. Die Fans werden in nie für möglich gehaltenen Massen das Stadion stürmen. Die Euphorie wird auf ganz Deutschland überschwappen usw usw usw usw

  50. Ruth Ellis

    Wo wohnst du denn, herby? :wink:

    Aber mal ehrlich, ist es nicht besser, wenn sich deine Euphorie dämpft? War eigentlich bisher immer ein eher schlechtes Zeichen, wenn du von irgendwas oder irgendwem so saumäßig überzeugt warst. :???:

  51. herby

    @Ruth Ellis

    Das stimmt nicht. Mit meiner optimistischen Ausrichtung habe ich eigentlich in der Tendenz immer richtig gelegen.
    Auch wenn, es dann mal um einen Platz oder dem Torverhältnis nicht geklappt hat. Da haben andere die gruseligsten Szenarien entwickelt , sind damit auf dem Bauch gefallen und haben nichts daraus gelernt.

    Das Türker mir nicht den Gefallen getan, zu türkern, nehme ich dem Burschen nicht übel. Er war/ist ein angenehmer Mensch und hat hat es versucht. In diesem Fall habe ich aber schwer daneben gelegen. Lieber optimistisch mal irren , als pessimistisch mal einen Treffer landen.

    Wenn nicht jetzt vom Aufstieg überzeugt, wann dann ? Bedarf es 15 Punkte Vorsprung ? Es gibt zweifelsfrei keine Mannschaft die besser als der SC ist. Nürnberg war es nur eine Halbzeit lang und ist acht Punkte hintendran. Meine Euphorie ist ein gutes Zeichen, weil sie nicht nur aus Wunschdenken gespeist wird, sondern Vatter Herby auch zu nüchtern, sachlicher Analyse fähig ist. :mrgreen:
    Ruth, du aufrechte Freundin des SC, du hast zwar nicht erfahren, wo ich wohne, aber du weißt jetzt, daß ich mich mit dem Aufstieg ganz dick angefreundet habe. Schließ dich unserer Freundschaft an ! :grin:

  52. herby

    @Gevatter X

    Bei denen gibts auch kein lull und lall. Immer offensiv und riskofreudig.
    Nur so werden die fehlenden Punkte im Leben eingefahren. :smile:

  53. herby

    risikofreudig

  54. herby

    @Naturalbornrational

    Das fehlt noch, daß ihr Strolche euch mein Eigenheim unter den Nagel reißt. Es wird nicht dazu kommen, das Risiko ist nüchtern kalkuliert. :mrgreen:
    Es ginge auch terminlich nicht, ich bin auswärts unterwegs. Meine euphorische Aufstiegsfeier findet auf Kreta statt. :smile:

  55. Rudi Ratlos

    herby, wenn Du mit Reisinger recht hättest, würde das doch wohl bedeuten, dass Transfercoup Rodionov sich in Kürze wieder verabschiedet …
    Hattest Du den nicht auch euphorisch begrüßt?

  56. lotzi

    herby,
    also Deine CO2-Bilanz möchte ich nicht haben… ;-)

  57. herby

    @Rudi Ratlos

    Bei Rodionov ist noch nicht aller Tage Abend. Der kann mehr, als er bisher gezeigt hat. Einen schlechten Tag, wie gegen Nürnberg, kann jeder erwischen. In der ersten Liga brauchts im Sturm starke Alternativen.
    Deswegen Reisi und Rodi ! :grin:

  58. Rudi Ratlos

    herby: Deswegen Reisi und Rodi ! :grin:

    Und Jägi & Idi & Bechi & &&& ….
    Money doesn’t grow on trees, dear herby. :mrgreen:

  59. Gevatter X

    herby: Bei denen gibts auch kein lull und lall. Immer offensiv und riskofreudig.
    Nur so werden die fehlenden Punkte im Leben eingefahren. :smile:

    Verstehe – mehr raff und krall – volle Kanne, yes we can …

    Vatter herby wird seinen Optimismus und einen recht breiten Rücken noch brauchen für die fehlenden Punkte im Leben, die da noch kommen … (samt Beifang) :wink:

  60. mr.methan

    @herby

    also bei alle freude über die leistungen des neuen “sc-teams” muss ich sagen, dass du wirklich absolut alles beim sc in rosa watte packst. egal wie es läuft, der herby findet immer noch das gute daran bzw. redet es schön. grds ist es ja sicher gut und gesund, ein optimist zu sein. ABER denkst du wirklich, dass deine einschätzungen der realität sehr nahe kommen?

    herby was machst du eigentlich beruflich? bist du evtl mentaltrainer. falls nicht, dass würde ich dir wirklich zutrauen! zumindest solltest du dich als trainer (sportart egal) probieren – du würdest alle hoch puschen :grin:

  61. mr.methan

    apropos reisinger:

    ich finde den kerl zwar symphatisch und sicher ist er ein guter für die 2.liga. mir wäre aber -im falle eines aufstieges – sein kollege allagui viel lieber!

    btw: warum hört man nichts über mögliche defensivspieler? hier ist m.m. nach ein viel größerer bedarf!

  62. Petr Ara

    @herby
    damit du nicht als Alleinoptimist dastehst:
    sc-Ahlen 3P
    Mainz-sc 3P
    sc-Ingol 3P
    StP-SC 0P
    SC-FSV 3P
    Kbl-SC 0P
    Sc-Fürth 3P
    Ober-SC 3P
    SC -Kaisers 3P
    summa sumarum:
    Der SC bleibt bis zum Ende auf Platz 1 und erhält die Radkappe, auch wenns gegen Pauli und Koblenz nochmal Niederlagen gibt. Dafür gibts zwei dreier Serien mit jeweils 3 gewonnenen Spielen. Dett reicht dann und ergibt am Ende : 21 neue Punkte+ 48 schon erreichte und einen souveränen Aufstieg.
    Apropos Reisinger:
    Brauchen wir den?
    Bitte in die Defensive und ins offensive Mittelfeld gucken!
    :mrgreen:

  63. naturalbornrational

    herby: Das fehlt noch, daß ihr Strolche euch mein Eigenheim unter den Nagel reißt.

    Was heißt unter den Nagel reißen – Du verwettest es gerade fahrlässig wie die Oma ihr Gebiss in der Geisterbahn, und willst uns dann böse Absichten unterstellen – das ist nicht sehr fair!

    herby: Es wird nicht dazu kommen, das Risiko ist nüchtern kalkuliert.

    Na ja, das bezweifelt sogar Mr. Methan, der ja sehr oft nicht so ganz falsch liegt mit seiner wohl ausbalancierten Mischung aus Optimismus und Realismus.

    herby: Es ginge auch terminlich nicht, ich bin auswärts unterwegs.

    Ich glaube nicht, dass uns das beim Feiern, so oder so, stören würde. Du kannst den Schlüssel vor dem Abflug treuhänderisch an Bomber übergeben. Sollte der SC aufsteigen, hinterlassen wir das traute Heim natürlich besenrein nach unserer Aufstiegsfeier und Du bekommst das übrig gebliebene Bier.

    herby:

    mr.methan: warum hört man nichts über mögliche defensivspieler? hier ist m.m. nach ein viel größerer bedarf!

    Ja, das sehe ich auch so! Schwab muss ersetzt werden, außerdem muss die sehr gute Freiburger Abwehr auch noch funktionieren, wenn mal einer krank ist oder aus anderen Gründen ausfällt. Da bestehen aktuell nicht allzu viele Alternativen.

    Gut, ehrlicherweise muss man sagen, dass das Konzept hat – Dutt hat den Kader verkleinert, weil er das Geld brauchte – und wenn es gut geht wie bisher, ist es besser, weniger, aber bessere Leute zu haben als zu viel Mittelmaß. Und zu viele Leute auf der Bank tragen auch nicht immer zu einer guten Stimmung bei. Von daher war diese Strategie durchaus erfolgreich.

    Andererseits ist die Strategie natürlich riskanter. Und wäre Butscher gegangen, hätte die Abwehr vor einer kompletten Neu-Ausrichtung gestanden. Von daher ist es gut, dass Butscher unabhängig von der Liga-Zugehörigkeit bleibt. Interessant fand ich, dass der SC das so betont hat bei Bekanntgabe – ist da etwa im Büro des Pressesprechers unsicher, ob der Aufstieg wirklich stattfindet?

    In jedem Fall ist es momentan sicher schwer, die Defensive zu verstärken, bevor über die Ligazugehörigkeit keine Klarheit besteht. Das Konto scheint leer zu sein, größere Transfer-Erlöse wird es eher nicht geben (die jungen brauchen wir selbst) und den neuen Kader muss man aus dem laufenden bezahlen und nicht aus der Kasse, also kann man erst verpflichten, wenn feststeht, wie viel Geld im neuen Jahr rüberkommt.

  64. naturalbornrational

    verdammtes Schachtelzitat, das unterste ist natürlich neuer Text, auch wenn es nicht so aussieht ;-)

    Leider gibt es ja keine Edit-Funktion mehr

  65. Bomber

    hallo,
    Freunde der gepflegten Aufstiegshoffnungen,
    jetzt geht der Gaul aber mit euch durch, oder ?

    @ herby
    setzt sein Häusle ein, daß noch 15 Punkte geholt werden, wohl kalkuliert

    @ nbr
    organisiert gleich die BloggerParty, auch in herbys Abwesenheit

    jetzt mal auf dem Teppich bleiben, nicht zu vorschnell alles aufs Spiel setzen.

    paar lose Gedanken:
    auch wenn herby alles verliert, ich wollts nicht gewinnen …
    (es gibt noch keinen klaren Gegenwetter…)
    egal WANN wir aufgestiegen sind: ich bin beim Saisonabschlussspiel beim
    Bloggertreffen (Lindenmatte?)

    ansonsten: ne Party bei herby wär schon son Ding. Egal wann, er kann es sich ja überlegen, vor Kreta, nach Kreta, scheißegal, hauptsach Metaxa!
    (in meiner Erinnerung wohnt er ja rund 60 km um FR rum, das klappern wir in einem duften Konvoi wie Pfadfinder ab, erstmal Radius süd-östlich!)
    Wir werden Salewa-Zelte dabeihaben und sie vorbildlich in seinem Garten aufstellen, falls nötig. Zur Entspannung und Auflockerung gibts noch ein spontanes Indiaka-Turnier…usw.

  66. lotzi

    Bomber:
    (in meiner Erinnerung wohnt er ja rund 60 km um FR rum, das klappern wir in einem duften Konvoi wie Pfadfinder ab, erstmal Radius süd-östlich!)

    ne ne, bomber, herby hat mich Sicherheit VS oder TUT am Auto, sonst würde er nicht permanent ins Warme abhauen müssen
    :lol:

  67. herby

    @mr. methan

    Mit fünf Kindern wirst du entweder zum Grübler oder du entscheidest dich für die beschwingte Variante. Ich habe letzteres gewählt. :mrgreen:

    Zum SC – ich rede nichts schön, es ist schön. Tabellenführung, vier Punkte Vorsprung, die Konkurrenz müht sich ab, das Stadion füllt sich, die Leute sind infiziert vom Aufstiegsvirus, die Mannschaft hält was sie versprochen hat, die Bayern sind im Anmarsch.
    Soviel positives kann keine andere Mannschaft vorweisen. :mrgreen:

  68. Bomber

    @ lotzi
    merci für präzisierung, ich denk ich bin mit den himmelsrichtungen etwas lax, aufjedenfall nicht Elsaß :wink:
    @ herby
    ok, wir stehen irgendwann spontan vor der hütte, kommt wohl auf meinen kompass drauf an :grin:

  69. herby

    @Petr Ara

    Kongenial !!

    Reisinger ? Immerhin hat der Mann mit 11 Toren, die Hälfte unserer Stürmertore geschossen (vier Stürmer an der Zahl).
    Das ist ja auch der erste Name, der zur Diskussion steht. Mal sehen, wer noch gehandelt wird.

  70. herby

    @nbr@Bomber

    Ihr beiden seid mit Sicherheit die Oberstrolche. Mein Haus erobern, die alkoholischen Bestände wegsaufen und draußen auch noch meinen englischen Rasen platt liegen.

  71. Rudi Ratlos

    naturalbornrational: In jedem Fall ist es momentan sicher schwer, die Defensive zu verstärken, bevor über die Ligazugehörigkeit keine Klarheit besteht.

    Das macht Sinn. :mrgreen:

    Bin mir übrigens ziemlich sicher, herby kommt aus Hornberg. :twisted:

  72. Bomber

    @ herby
    iwooh , herby,
    von Strolchen kann nicht die Rede sein,
    wir sind nur die Drahtzieher…
    und saufen tun wir nicht blos alkoholisches, nein, einfach alles !
    Der Rasen ist uns heilig, beste DreisamstadionSchule,

    es kann halt blos sein, also, ich meine wenn…,
    wenn Du uns dann reinläßt, gell,
    und das Bild hängt schief, dann können wir nichts mehr garantieren …

    http://www.youtube.com/watch?v=x39flidzlis

    (ordnung muss sein :razz: !)

  73. Seehaas

    @Rudi Ratlos

    “Roda Antar wurde übelst beleidigt”.

    Ich nehme an, da warst Du dann auch persönlich dabei.
    Um das hier mit Sicherheit mal gerade so sagen zu können….

    In Köln sieht man den guten Antar allerdings nicht gerade als den besten aller Gutmenschen.

    Ob Du dich dort vielleicht mal erkundigen willst? :roll:

  74. lotzi

    Super Seehas!
    Darf ich das also so verstehen, dass man jemanden, der einen “schwierigen Charakter” hat dann selbstverständlich auch aufs Übelste beleidigen darf?
    (Und bevor Du Dich wieder als Advocatus Diaboli (oder willst du gar Advocatus Angeli sein?) aufspielst: ich kenne die Beleidigungen, die fielen.
    Und die sind durch NICHTS zu entschuldigen.
    Punkt.

  75. cantona

    lotzi: Super Seehas!
    Darf ich das also so verstehen, dass man jemanden, der einen “schwierigen Charakter” hat dann selbstverständlich auch aufs Übelste beleidigen darf?
    (Und bevor Du Dich wieder als Advocatus Diaboli (oder willst du gar Advocatus Angeli sein?) aufspielst: ich kenne die Beleidigungen, die fielen.
    Und die sind durch NICHTS zu entschuldigen.
    Punkt.

    Genau!

  76. Seehaas

    @lotzi

    Meine Frage an Rudi Ratlos zielte einzig darauf, ob er damals persönlich dabei war oder nicht. Zum Verständnis: nicht ICH spiele hier den Oberrichter (oder spiele mich als ein solcher auf), sondern andere…..
    Leute, so wie etwa DU.

    Wennn Du lotzi bist, und nicht etwa Rudi Ratlos, wie – bitteschön – kommst Du um Himmels willen auf die Idee, mir hier niederste Gedanken unterschieben zu wollen?

    Zitat gefällig?
    “Darf ich das also so verstehen, dass man jemanden, der einen “schwierigen Charakter” hat dann selbstverständlich auch aufs Übelste beleidigen darf?”

    NICHTS von alledem steht auch nur andeutungsweise in meinem Text.
    Eventuell wäre das Putzen Deiner Brillengläser von Vorteil….

    Ansonsten müßte ich Deinen Beitrag allerhöchstens als übelste Polemik abtun, nichts weiter! :sad:

  77. lotzi

    Deine Frage an Rudi zielte also nur darauf ab, ob er persönlich dabei war.
    Okay.
    Und der Hinweis auf Antars Einschätzung in Köln hierbei ja auch relevant.
    Ja? Nein?
    Wenn ja, dann habe ich zwischen den Zeilen weitergelesen, wenn nein, was sollte er dann da?
    Und: Polemik vorwerfen darfst Du mir gerne. Beleidigen von mir aus auch.
    Aber: an die eigene Nase fassen wäre von Vorteil – das schaffe ich übrigens auch mit dreckigen Brillengläsern.

  78. AndiZ

    @Seehaas
    Warst Du in Koeln dabei, um hier so negativ, wenn nicht gar polemisch, ueber Rodar Antar schreiben zu koennen. Aber vielleicht warst Du ja damals zumindest in Freiburg – so wie ich – auf der Nord?

    Ansonsten: Lass es einfach sein!

  79. Ruth Ellis

    herby, du bist gefragt. Wenn das mit der U21 in den zweiten 45 Minuten so weitergeht… oje. Schwaabs Leistungen sind nicht wirklich überragend. So wird das nichts mit dem In-14-Tagen-Kopf-Frei-Bekommen. Der Junge kommt ja völlig desolat zurück.

  80. Rudi Ratlos

    Ich war Zeuge der Beleidigung von Antar, ja.

    Und hinterher in der Straßenbahn haben manche Vollpfosten noch weiter gemacht. Die Hosenscheißer haben erst aufgehört, als wir sie richtig bös anschauten. :evil:

  81. Ruth Ellis

    @lotzi, andi

    nicht von Minderjährigen provozieren lassen.

  82. Ruth Ellis

    du auch nicht Rudi

  83. Rudi Ratlos

    Ruth Ellis: du auch nicht Rudi

    :oops:

  84. Ruth Ellis

    :wink:

  85. Paul Schmidt

    @ bomber

    dann bin ich ja mal froh, das bei uns kein Bild schief hängt :lol:

  86. Paul Schmidt

    Paul Schmidt: @ bomberdann bin ich ja mal froh, das bei uns kein Bild schief hängt

    Paul Schmidt: @ bomberdann bin ich ja mal froh, das bei uns kein Bild schief hängt

  87. Paul Schmidt

    Paul Schmidt: @ bomberdann bin ich ja mal froh, das bei uns kein Bild schief hängt

    Paul Schmidt: @ bomberdann bin ich ja mal froh, das bei uns kein Bild schief hängt

    Paul Schmidt:

    :oops: :oops: :oops: :oops:

  88. herby

    @Ruth Ellis

    Du sagst es, der Junge irrte, (mehr als seine Kollegen) orientierungslos herum, ich hoffe er findet nach Freiburg zurück.

    Daniel Schwaab hat heute Lehrgeld bezahlt. Er sollte sich schnell davon erholen, möglichst noch vor dem Spiel gegen Ahlen. Seine Stellungs und Abspielfehler werden auch in der zweiten Liga bestraft. :sad:

  89. herby

    Er hat aber schön die Nationalhymne mitgesungen, gute Nacht.

  90. Bomber

    @ PS

    wasnlos ? Du bist ja ganz aufgeregt. Wahrscheinlich hast Du jetzt alle Bilder abgehängt ? :wink: Dann steht ja einem Berlintrip nichts im Wege !

  91. Paul Schmidt

    @ Bomber
    Riiischtiiich, Tür und Tor sind offen und die Flagge wird euch den Weg weisen! :wink:

  92. mr.methan

    @rudi ratlos

    apropos “vollpfosten” / antar…

    solche spacken hast du (leider) wirklich in jedem 1,2,3-ligastadion. in freiburg treten die wenigstens nicht zu tausenden auf. so wie du schreibst, waren es ein paar pupärtierende halbstarke – ist das ersnt zu nehmen???

    das einzige stadion in deutschland, wo so was nicht läuft, ist das millerntor. wobei sich inzwischen auch dort der “ultra-support” durchsetzt. untertsützt vom verein (singing-area).

    reg dich nicht am besten nicht mehr über dumme sprüche von angetrunkenen heranwachsenden auf. schlimmer ist, wenn sie besoffen auto fahren oder leute verkloppen.

    btw: antar war, ist und bleibt ein arroganter söldner. ich bin heilfroh, dass er weg ist.

  93. Mikel

    mr.methan: btw: antar war, ist und bleibt ein arroganter söldner. ich bin heilfroh, dass er weg ist.

    ….und bevor er sich eindeutig zu Finke bekannte war er “Fußballgott”

  94. naturalbornrational

    mr.methan: solche spacken hast du (leider) wirklich in jedem 1,2,3-ligastadion. in freiburg treten die wenigstens nicht zu tausenden auf. so wie du schreibst, waren es ein paar pupärtierende halbstarke – ist das ersnt zu nehmen???

    Das stimmt natürlich, man sollte solche Leute, die sich so benehmen, nicht zu ernst nehmen. Problematischer ist, und darum ging die Diskussion ja damals auch, war das Verhalten des Vereinsvorstandes.

    Nicht nur ich hätte erwartet, dass sich der Verein damals offen vor Antar stellt und die Fans, die sich so artikulieren, in Schranken weist – weil das eines SC nicht würdig ist, egal um welchen Spieler es geht. Hat der Vorstand aber nicht, und sei es wegen der Verwicklungen der Supporters Crew und Helen Breit darin.

    Bei anderen Gelegenheiten hat der Vorstand dann aber recht deutlich gesagt, was er denkt, und dass er Beleidigungen nicht duldet, nicht mal im Forum. Für Verunglimpfungen gegen Herrn Hopp hat sich der Vorstand im Voraus entschuldigt. ls es um die Frage der Anstoßzeiten und die Schweigeminuten ging, hat er sich sogar ganz offen gegen die Fans positioniert.

    Hier wurde und wird mit zweierlei Maß gemessen – einerseits verbittet man sich ganz entschieden (und unterminiert das ganze noch mit, wie Schweigi damals enthüllte, fingierten Briefen der Mannschaft), mal 10 Minuten zu schweigen als Protest, andererseits hält man es nicht mal für nötig, sich gegen massiv ehrverletzende Beleidigungen seiner eigenen Spieler Stellung zu beziehen. Addiert man dazu, wie der neue SC verdienstvollen wechselnden Spielern hinterhergetreten hat, ergibt das eben ein Bild, das weniger über drei-vier pubertierende Fans aussagt, als eben auch über den Vorstand…

  95. Rudi Ratlos

    danke nbr,
    Du hast mir die Worte aus dem Mund genommen! Der eigentliche Skandal war nicht der Jungpöbel sondern das Verhalten des Vereinsvorstandes. Auch z.B. im Kicker wurde zuerst eine völlig verfälschende Darstellung der Vorgänge veröffentlicht und erst spät (ich weiß nicht, wer außer mir noch bei diesem Blatt intervenierte) korrigiert.

  96. Bomber

    Als die Bombers Roda Antar trafen !

    Dieser Erlebnis ist schon eine Weile her, ich hoffe, ich habs nicht schon erzählt. Passiert ist es wohl vor rund drei Jahren. Aufjedenfall nicht während der legendären letzten Rückrunde von Finke, oder während der unsäglichen Unglücklichkeit der Vorrunde, würd ich mal sagen. Sonst hätt ich mich wohl anders verhalten.
    Es geschah, als für uns die Welt in Ordnung war, die Tabellensituation niemand Kopfzerbrechen bereitete. Und Roda Antar beim SC spielte.

    Wir sind abends einkaufen gewesen, im Rewe, oder hieß er damals HL, oder minimal ?, also in dem Laden, der öfter seinen Namen änderte, aber nur unwesentlich sein Sortiment oder die Mitarbeiter.
    Bomber junior und ich.
    Der Sohnemann bunkerte Süsses und Chips, was halt die Arme packen konnten und suchte mich und den Einkaufswagen, zum Ablegen. Ich düste um ein anderes Eck, vom Ovomaltine zum Nudelgang. Dazusagen muss man, dass sich bei uns im Ort im Laden nie ein SC-Spieler blicken läßt, gut, Spanring tauchte mal ne Zeit lang ab und zu auf, das war die Ausnahme. Und , ach ja, Diarra war mal auf dem Bolzplatz erschienen, wie ein Lauffeuer ging die Botschaft von einem kickenden Jungen zum anderen, der Diarra spielte dann auf der Wiese mit den kids, wir haben heut noch seine Autogrammkarte…
    Zurück zum Rewe: ich mit dem Wagen ums Eck: da steht Roda Antar vor mir. Es kam so plötzlich ! Es ging so schnell ! Ich war sprachlos !
    In Sekundenbruchteil entschied ich mich, aus Mangel an Alternativen, für: cool bleiben. D.h.: ich tat so, als erkenne ich ihn nicht und griff in scheinbarer Ruhe zu der Spätzlepackung.
    Roda Antar wiederrum nahm es mir ab: ich meine: jeder Depp kann sehen, wenn er mich sieht, dass ich SC-Fan bin. (Das ist aber eine andere Geschichte..) Und wenn Roda Antar sieht, dass ich ihn sehe, muss er davon ausgehen, dass ich ihn erkenne. Und dass ich irgendwie reagieren werde. Muss !
    Aber mein Blick war wie an seidenem Faden schnurstracks aufs Regal gerichtet, mein Arm streckte sich unaufhaltsam, Roda musste denken:
    ach, der ist mit Gedanken woanders, der hat mich jetzt nicht erkannt.
    Ufff !
    Erste Situation gemeistert ! Ich hab mich dem Spielmacher gegenüber nicht blöd verhalten ! Ich plötzlich ne Spur zügiger zum Junior, Hand vor den Mund und flüsternd: ” He ! Da drüben ist Roda Antar !”
    Junior: ” Wo ?! ”
    Ich: ” Dort !”
    Wir gingen unauffällig die Gänge, jeder dachte wir kauften blos ein, aber tatsächlich erhaschten wir Blicke durch das Gewürzregal und studierten den Einkaufszettel versunken mit verstohlenem Blick in die wahre Richtung.
    Junior: ” Das ist er ! ”

    Roda Antar war mit drei anderen Personen einkaufen. Sie unterhielten sich angeregt, fröhlich, auf Englisch glaub ich, verstanden hab ich natürlich nichts. Die Stimmen waren angenehm, der Einkauf wurde von ihnen spielerisch so nebenher bewältigt. Alle waren vornehm sportlich angezogen, vom Eindruck her waren sie für mich einwandfrei, möcht ich sagen.

    Ich beratschlagte mit Junior bei der Nutella: wie und wann und warum quatschen wir sie an ?! Junior meinte eher: wir machen nichts. Ich meinte eher: wir machen was. Aber nichts spektakuläres. Was dezentes. Nichts: eeeh, subba Roda Anta Gott, oder so . Was eher feines. ich sagte Junior: ich hab nen Plan, lass mich machen. Wir zahlen und hauen hier ab ! Er war sofort einverstanden.
    Gesagt getan. Wir waren vor Antar an der Kasse. Wir waren erster draußen.
    Dort war es schon dunkler geworden. Was den Effekt erhöhte: wir sahen Antar und seine Gruppe zahlen, sie wirkten nun gut beleuchtet, wegen unserem Blick von draußen in den hellen Laden. Unausgesprochen packten wir nämlich unsere Sachen nicht ins Auto, sondern direkt vor dem Laden, mit gutem Blick halt, Twix für Twix aus dem Einkaufswagen in den Rucksack. Das timing war perfekt ! Unauffällig lahmarschig halt.
    Und dann kams: Antar und seine Leute verließen den Laden, mussten auf uns zugehen. Wir leicht nervös, ganz leicht..

    Und der Plan ging auf: jetzt, hier draußen, durfte ich Antar erkennen. Ich schaute ihm voll ins Gesicht und erkannte ihn. Er sah es auch.
    Und ohne den Weg von ihm und seinen Leuten unnötig aufzuhalten, oder ihn in ein doofes Gespräch zu verwickeln, sagte ich feste: “Hallo !
    Als ob wir uns kennen, Antar strahlte leicht, seine Gesichtszüge wurden noch eine Spur erfreuter als eh schon, antwortete er wie selbstverständlich: ” Ah ja, hallo !”

    Es war sonnenklar, dass wir alle weitergingen und alle zufrieden waren.

    Gestern hab ich noch mit Junior über die Situation gesprochen. Wir werden sie so schnell nicht vergessen. Es ist eigentlich gar nichts nennenswertes passiert, aber es steckte trotzdem soviel drin.

    Ich kann nur sagen: egal wie er auf dem Platz rüberkommt, in welche Schublade man ihn stecken muss, Antar ist ein feiner Mensch !

  97. Paul Schmidt

    Wir sind gerade, na ca. 3 Stunden aus Leipzig zurück;
    und als ich diesen Beitrag von Bomber las, hat mich wieder dieses “Mensch sein” nochmals darin bestärkt, wie wichtig es ist “Mensch” zu bleiben und dieses versuchte Volker seinen Spielern beizubringen, ohne zu vergessen, das der Beruf “Fußballspieler” ein hartes “Geschäft” ist,
    “Frei nach dem Motto, Hier bin ich Mensch, hier darf ich es sein”

  98. Bomber

    @ PS
    merci, schöner Aspekt.

    und:
    Luca Giordano.
    (Fehlt blos noch der Fußball :razz: )
    http://www.oel-bild.de/der-Mensch-in-der-Mitte-seines-Lebens.htm

  99. herby

    @bomber

    Euere Antar-Begegnung ist sehr lebendig erzählt. Ist doch toll, wenn es unverhofft so menschelt.
    Das Antar, wie du schreibst, ein feiner Mensch ist, kann ich nur bestätigen. Ich hatte auch mal Kontakt mit ihm (kurzer Wortwechsel), nach einem Vorbereitungsspiel. Der war sehr angenehm und herzlich.

    Ähnlich ist es mir mit Idrissou ergangen. Dieser Mensch ist die Herzlichkeit auf zwei Beinen. Deswegen habe ich auch beim Duisburg-Spiel, so mit ihm gelitten. Ein Sieg und eventuell ein Tor, wäre das Größte für ihn gewesen. Die Brüdern von der Wedau, hätte er es gerne heimgezahlt.

  100. herby

    den Brüdern